1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Einkabellösung (SUM 928) - Anschlussdosen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von delta, 22. Mai 2009.

  1. delta

    delta Neuling

    Registriert seit:
    1. Dezember 2003
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe vor von Kabel auf SAT umzusteigen. Leider kommt bei mir nur die sogenannte Einkabellösung in Frage. Ich habe deshalb einen SUM 928 ausgesucht.

    Laut Hersteller müssen sämtliche Dosen ausgetauscht werden (spezielle SAT-Dosen für die Einkabellösung), die herkömmlichen SAT-Dosen sind nicht zu gebrauchen.
    Es gibt mehrere Hersteller die solche Dosen anbieten, z.B. Kathrein ESU 33, Hirschmann GDA 313 F, Delta SDD 2410QD, u.a.
    Ich als Laie weiß nun nicht welche ich auswählen sollte. Auf welche Parameter muss ich achten? Was ist sonst noch zu beachten (z.B. Hirschmann verspricht eine kinderleichte Montage)? Inwieweit spielt die Länge der Leitung eine Rolle? Ich möchte eine gutfunktionierende Anlage die keine Probleme bereitet.

    Kann mir jemand helfen bei der Auswahl der Dosen und eine Begründung dazu wäre auch nett. :)
    Der Preis spielt eine zweitrangige Rolle und ist daher erstmal nicht zu beachten.

    Würde mich auf eine Antwort freuen.

    Gruß

    delta
     
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.123
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Einkabellösung (SUM 928) - Anschlussdosen

    Für diese Unicable- Einkabelsysteme, was die von DCT ist, werden keine speziellen Dosen benötigt. Ganz einfache 3-Loch Durgangs- oder Enddosen mit DC-Durchlass (also Spannungsdurchlass). Nur bei den "anderen" SAT- Einkabelsystemen wie Smart DPA-41 werden solche speziellen Dosen ohne DC-Durchlass benötigt.
     
  3. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Einkabellösung (SUM 928) - Anschlussdosen

    Wieviele Wohneinheiten willst du denn damit versorgen?
    Diese Anlage bietet 2x8 Anschlüsse. D.h. eigendlich ist sie problemlos nur für zwei Wohneinheiten zu gebrauchen da es bei Unicable ungünstig ist wenn mehere Wohneinheiten an einem Kabel hängen.

    Nur für den Fall das du es das nicht Bedacht hast.


    Ansonsten, wenn du deine eigendliche Frage beantwortet haben willst dann must du wohl einige mehr Infos zur Verteilung (Kabeltyp, Kabellängen, Vershcaltungsplan) liefern. Weil sonst kann wohl niemand die Pegelverhältnisse abschätzen.

    Der Sinn dieser speziellen Unicable Dosen ist der das ein falsch eingestellter Receiver (z.B laden der Werkseinstellungen nach Stromausfall) nicht alle anderen Receiver an diesem Kabel lahmlegt.

    cu
    usul
     
  4. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.270
    Zustimmungen:
    1.443
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Einkabellösung (SUM 928) - Anschlussdosen

    Die Dosen für Einkabelsysteme sollten eine Diodenentkopplung vom Receiveranschluss zum Stamm haben, ansonsten können einige Receiver Probleme bekommen. Im dümmsten Fall kann sogar durch einen simplen Kurzschluss an einem (offenen) Empfängeranschlusskabel das gesamte System lahmgelegt werden.

    Klaus
     
  5. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.123
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Einkabellösung (SUM 928) - Anschlussdosen

    Ups....... danke für die "Aufklärung" !

    Sind das dann die o.g. Dosen (Typenbezeichnungen) ?
     
  6. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.776
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Einkabellösung (SUM 928) - Anschlussdosen

    Hallo delta,

    von Delta-DCT sinds, wie schon erwähnt, die Dosen mit der Typbezeichnung SDD....QD - Das sind Durchgangsdosen, die über den F-Anschluss DC-fähig und -entkoppelt sind. Speziell für digitale Einkabellösung mit SUM

    Zum Bleistift:
    SDD 2410 QD (13dB Anschlussdämpfung bei 950-2200 MHz z.B als letzte Dose des Stranges, Abschlußwiderstand net vergessen!)
    SDD 2419 QD (19dB Anschlussdämpfung bei 950-2200 MHz)
    SDD 2424 QD (24dB Anschlussdämpfung bei 950-2200 MHz z.B für die erste Antennendose im Strang)

    Ich würde dir hier auf die Ferne keinen exakten Typen benennen, da es vor Ort einer Messung bedarf, um z.B. allein von Delta die "passende" Dose zu finden

    Du siehst, es kommt auf die Anzahl der verwendeten Dosen im Strang in Verbindung mit den verbauten Leitungslängen an. Es werden verschieden stark dämpfende Anschussdosen angeboten, um an allen Teilnehmerstellen (Antennenanschlussdosen) ungefähr einen gleichen Leitungspegel zu erhalten

    Leicht zu montieren sind eigentlich (eigentlich = meiner Meinung nach) alle Dosen namhafter Hersteller... Sei es von Kathrein, Delta oder Hirschmann

    Schematischer Übersichtsplan des Hausnetzes wäre eine gute Sache
     
  7. delta

    delta Neuling

    Registriert seit:
    1. Dezember 2003
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Einkabellösung (SUM 928) - Anschlussdosen

    Hallo,

    vielen Dank für eure Antworten.

    Hier noch ein paar Zusatzinfos zu der Anlage und Verteilung:
    - SAT-Schüssel - Kathrein CAS90
    - 2 x Quatro-LNB UAS 584
    - Delta SUM 928 (2x8 Anschlüsse)
    - zu den Kabeln in den Wohnungen kann ich keine Angaben machen, da sie bei der Grundsanierung neu verlegt wurden (genau wie die gesamte Elektroinstallation, Sprechanlage, usw.).
    - der Abstand vom SUM 928 zur ersten Dose wird ca. 15-20 m betragen (wird neu verkabelt, den Kabel habe ich noch nicht gekauft)
    - der Abstand zwischen der ersten und letzten Dose - ca. 19-20 m (liegt bereits in der Wand, wird nicht ausgetauscht und der Hersteller und die Parameter sind mir nicht bekannt)
    - es werden 2 Wohnungen angeschlossen mit je 4-5 Dosen
    - der Verbindungskabel zwischen dem SUM 928 und den beiden Wohnungen ist noch nicht verlegt und den müsste ich noch kaufen. Was würdet ihr mir in dem Fall empfehlen? Hersteller? Parameter?

    Ich hoffe, die Angaben helfen euch jetzt ein Stückchen weiter.

    Warte auf eure Tipps und bedanke mich im voraus.

    Gruß

    delta
     

Diese Seite empfehlen