1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Einkabellösung EN 50117

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Coolman, 24. September 2013.

  1. Coolman

    Coolman TV-Liebhaber Premium

    Registriert seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    104
    Punkte für Erfolge:
    53
    Anzeige
    Hallo,

    vorab erstmal, in diesem Gebiet bin ich absolut ein Laie.

    Wir werden demnächst ein Neubauhaus beziehen und es wurde auch schon bereits eine Satanlage installiert. Leider wurde ein Einkabellösung mit der Bezeichnung "EN 50117" verlegt statt "EN 50494". Das würde bedeuten, selbst mit einem Twin-Tuner von einem Sat-Receiver könnte ich also nicht gleichzeitig ein HD-Programm gucken und ein anderes HD-Programm aufnehmen.

    Da dieser Kabel schon bereits verlegt worden ist und diese schwer zu entfernen wäre, möchte ich gerne wissen, welche Möglichkeit ich noch habe, doch gleichzeitig ein HD-Programm zu gucken und ein anderes HD-Programm aufzunehmen.

    Wenn möglich, bitte mit Link.

    Danke!

    Gruß,
    Coolman
     
  2. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.295
    Zustimmungen:
    1.482
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Einkabellösung EN 50117

    Hallo Coolman, die EN 50117 beschreibt nur die Anforderungen an das Koaxialkabel und sagt nichts über die Topologie des Verteilnetzes aus. Somit kannst du keine Einkabellösung nach EN 50117 haben, sondern es wurde für das Verteilnetz Koaxkabel nach EN 50117 verbaut.
    In einen Neubau gehört übrigens gar kein Einkabelsystem, da gehören Koaxleitungen in ausreichender Anzahl sternförmig in Leerrohren verlegt.
     
  3. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.159
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Einkabellösung EN 50117

    Woher hast du diese Infos bezogen ? Stand das in der Baubeschreibung etwa drin das du ein Einkabelsystem nach diese EN hast ?
    Diese Angaben würden dann erklären warum dort bei einem Neubau auf ein Einkabelsystem gesetzt wurde anstatt richtig ein paar Kabel zu ziehen in Sternverteilung => Sparversion von "Knoff-Hoflern" da Kabel verlegen ggf. mehr kosten würde .... auf jeden Fall wäre das absolut "idiotisch" das so bei einem Neubau zu machen, so könntest du ggf. schon vorhandene TVs mit DVB-S Receiver integriert bzw. normale externe Satreceiver tlw. schon gar nicht mehr nutzen da diese gar nicht tauglich sind für so ein System ....

    EN50117
     
  4. Coolman

    Coolman TV-Liebhaber Premium

    Registriert seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    104
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Einkabellösung EN 50117

    Wie gesagt, ich bin auf diesem Gebiet absoluter Laie. Aber trotzdem habe ich den Elektriker gefragt, welchen Kabel er in dem Haus verlegt hatte.

    Hier seine Antwort: Fuba GKA 300 / Innenleiter StCU / 3fach geschirmt / entspricht EN50117 Klasse A / Schirmungsmaß 110dB 950-3000MHZ

    Ich weiß nicht, ob Ihr damit anfangen könnt und ob Ihr mir dazu ein paar nützliche Infos geben könnt.
     
  5. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.159
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Einkabellösung EN 50117

    Dann hat er dir schon richtig erklärt was für Kabel er verlegt hat, nur hat das nichts mit dem "System" zu tun (also der Art der Kabelverlegung und dem dafür benötigten System - "Multischalter Standard" oder "Einkabel-System")....

    Frag ihn mal was er für eine Antenne, was für ein LNB und vor allem was für einen Multischalter er verbaut hat, vor allem mit letzterem kann man dir dann sagen ob es überhaupt ein Einkabelsystem ist !

    Weiter zur Sache:
    1. StCu Kabel ! Abkürzung für Stahl-Kupfer Kabel, auch CCS-Kabel genannt. Stahl-Innenleiter mit Kupfer außenrum bedampft ... siehe z.B. unter http://forum.digitalfernsehen.de/fo...llit-dvb-s/300548-kaufberatung-sat-kabel.html
    2. prüfe mal die Antennenerdung (http://forum.digitalfernsehen.de/fo...lit-dvb-s/207741-satanlage-richtig-erden.html)
     
  6. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.295
    Zustimmungen:
    1.482
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Einkabellösung EN 50117

    Bist du der Bauherr? Wenn ja dann überprüfe, ob die Koaxkabel in gängige Leerrohre gelegt wurden. Seit vielenm Jahren schreibt die DIN18015 nämlich eine austauschbare Verlegung vor. Eine Verlegung direkt in Putz ist nicht zulässig! Das wäre ein gravierender Mangel, der eine erhebliche Rechnungskürzung rechtfertigt. Insbesondere, wenn kein zweites Koaxkabel zu den Hauptempfangsstellen verlegt wurde.

    PS: habe mir gerade den Fuba-Webshop angeschaut. Bei den technischen Daten zum Kabel steht bei der Folienschirmung tatsächlich: "2x Digital-Folie".
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. September 2013
  7. Coolman

    Coolman TV-Liebhaber Premium

    Registriert seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    104
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Einkabellösung EN 50117

    Danke für die Antworten.

    Ich habe erneut eine Anfrage an unserem Elektriker gestellt. Nur er kann die Fragen beantworten, da er die Installationen ausgeführt hatte.

    Aber mal was anderes: mal angenommen, er hatte den richtigen Multischalter, den richtigen LNB und eine gute Antenne installiert. Wäre es dann möglich, gleichzeitig ein HD-Programm zu gucken und ein anderes HD-Programm aufzunehmen?

    Die Antworten stelle ich dann wieder hier rein, wenn sie mir vorliegen werden.
     
  8. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.295
    Zustimmungen:
    1.482
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Einkabellösung EN 50117

    Es gibt zwei Möglichkeiten, damit es tut:
    1. Multischalter und sternförmige Verteilung mit 2 Leitungen zum Twin-Receiver
    2. Teilnehmergesteuertes Einkabelsystem nach EN 50494, ausreichende Anzahl Userbänder und Twin-Receiver, der das unterstützt.
     
  9. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.159
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Einkabellösung EN 50117

    Das kommt drauf an wie viele Kabel er zu jedem Anschluss gelegt hat und auch was für einen Receiver du hast + von mehr Abhängigkeiten (auch z.B. welche 2 HDTV-Programme es sein sollen....)...

    Sollte sein:
    2 Kabel ins Wohnzimmer an eine 4-Loch Antennendose die dann 2 Ausgänge für SAT hat. Daran kann man dann 2 Tuner (2 einzelne Receiver bzw. 1 Twin-Receiver) anschließen um diese dann auch VOLL zu versorgen (=unabhängige Programmwahl für laufende Aufnahme + Live-Programm das parallel noch läuft).... hat man da nur ein Kabel zu einem Twin-Receiver kann man zu einer laufenden Aufnahme parallel nur anschauen was auf der gleichen Ebene ausgestrahlt wird)
     
  10. Coolman

    Coolman TV-Liebhaber Premium

    Registriert seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    104
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Einkabellösung EN 50117

    Ich habe folgende Antworten erhalten:

    "Die Parabolantenne ist von Inverto.
    Das LNB hat die Bezeichnung Octo Switch und wandelt das Signal direkt um,
    deshalb wird auch kein Multischalter eingesetzt."

    Das heißt wohl, ich kann also entweder ein Programm angucken oder ein Programm aufzeichnen.

    Danke für Eure Hilfe und Antworten!

    Gruß,
    Coolman
     

Diese Seite empfehlen