1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Einkabelaufrüstung für ARD-Qualitätsoffensive

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 29. Juni 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.093
    Anzeige
    Leipzig - Wenn Satellitenbetreiber einen Transponder umschalten, gelangen preiswerte Einkabellösungen schnell an das Ende ihrer Leistungsfähigkeit. Als jüngstes Beispiel dafür gilt die Qualitätsoffensive der ARD.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.545
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Einkabelaufrüstung für ARD-Qualitätsoffensive

    Was ist durch die ständigen Erweiterungen und Umrüstunggen an einer Einkabelanlage preiswert.
    Für die Kohle die manche da reinstecken können sie mehrere Häuser neu verkabeln.
     
  3. Siga

    Siga Senior Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Siegen/NRW
    Technisches Equipment:
    6 Budget-DVB-S LinVDR 80cm, 30cm. 13E,19E,28E
    AW: Einkabelaufrüstung für ARD-Qualitätsoffensive

    Bezahl mal Handwerker. Teuer war gestern, ultrakrassemegateuer ist heute und herumheulen das sie keine Mitarbeiter haben und Aufträge nicht annehmen usw. und monatelang warten auch noch :-( Und mangelnde Qualität der Ausführung natürlich auch noch.
    Und die Mieter denen man die Wand aufreisst für neue Kabel wollen dann sicher die ganze Wohnung neu tapeziert bezahlt haben usw. Also die alte verkabelung nicht antasten. Macht nur Kosten und Ärger.

    Kjaerullf-Double-Power oder ein zweites Kabel ziehen dürfte oft aber auch ausreichen und machbar sein. Das mangelnde Wissen und die Abzocke der Handwerker/Anbieter verhindern die Digitalisierungsdurchdringung.

    Besser und günstiger wären natürlich entfernbare klein-Anlagen auf jedem Balkon. Camping-Sat-Koffer kriegen in NRW auch BBC/ITV und Türksat und 13Ost und 19Ost sowieso und kosten aktuell 60 (Obi) 50 (Real) 66 (vergessen) 99 (Mediamarkt-Saturn) 88(?) Lidl Euro.
    Die Kabel hübsch verlegen ist dabei ein Problem.
     
  4. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.089
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Einkabelaufrüstung für ARD-Qualitätsoffensive

    Aha, der Erhalt von z. T. sogar normwidrigen Altnetzen ist langfristgig billiger als ein zukunftssicher Umbau auf Sternverteilung. Da hat ja wieder ein absoluter Laienexperte zu uns gefunden. Ausgestattet mit profunder Fachunkenntnis erteilt da einer seine Rundumschläge. Vermutlich noch nie ein Messgerät besessen, weder Ahnung von Fachkunde und Normen, aber ein begnadeter Sprechblasen-Produzent. Von den massiven Problemen in Reihenverteilanlagen bezüglich Betriebssicherheit, Dämpfung oder gar deren Normwidrigkeit keinen blassen Schimmer.
    Aber gewiss, das ist eine zukunftssichere Installationsart ohne Hardwareeinschränkung, steht aber im direkten Gegensatz zu deiner Grundthese.
    Was hast du bei dem Satz geraucht?
    Hier herrscht Meinungsfreiheit, aber unter einem gewissen Fachkundelevel ist es besser hübsch den Mund zu halten.
     
  5. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Einkabelaufrüstung für ARD-Qualitätsoffensive

    @Siga
    Also bitte...
    30 - 40 € sind sicherlich nicht unverhältnismößig teuer oder wie du es nennst "ultrakrassemegateuer".
    Aber anscheinend kursiert nun auch schon dank myhammer.de und co die Geiz ist Geil mentalität im Handwerk...
    Traurig das ganze :(.

    Und naja. mehr als 60 % gucken über sat schon digital. Eine Behinderung der digitalisierung gerade durch handwerker sehe ich hier nicht.

    Was wäre denn angemessen? 10 € die stunde?
     

Diese Seite empfehlen