1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Einigung über die Einspeisung von arena in die Kleinstkabelnetze erzielt

Dieses Thema im Forum "HD+ und weitere Plattformen via Satellit" wurde erstellt von Muri, 18. August 2006.

  1. Muri

    Muri Junior Member

    Registriert seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    31
    Anzeige
    Hallo, und schönen Guten Tag,

    wie ich soeben von meinem Antennenanlagenbetreiber (Kleinkabelnetz für Dorf mit ca. 5000 Einwohnern) erfuhr, hat das warten auf arena endlich ein Ende. Nach zähem ringen gab arena nun nach und erlaubt, daß Premiere ab Montag (wie derzeit bei Kabel Deutschland) die Verbreitung von arena in die Kleinstkabelnetze übernimmt.

    Natürlich müssen die Betreiber der Kabelanlanlagen jeweils separat einen Vertrag mit Premiere abschließen. Wenn dies geschehen ist, melde ich mich als Kunde einfach bei Premiere und buche arena.

    Wer also jetzt schon ein Premiere-Abo hat, brauch weder den Receiver noch die Smart Card wechslen.

    DAS nenn ich doch mal GOOD NEWS.

    :LOL:
     
  2. hsvforever

    hsvforever Platin Member

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    2.617
    AW: Einigung über die Einspeisung von arena in die Kleinstkabelnetze erzielt

    gute nachricht. ist nur die frage ob sich das für ein dorf mit 1000, 2000 oder auch 5000 einwohnern lohnt wenn 10-50 bürger premiere wollen. das kostet ja auch. und sicher keine 100 euro. ein paar tausend euro werden da sicher pro gemeinde fällig. ob sich das für die wenige möglichen abonenten lohnt? bei uns würde ein ähnlichrs modell 2000 euro kosten. bei ca. 8 möglichen abonenten nicht bezahlbar. ausser die 8 bezahlen es selbst. was aber utopisch ist.
     
  3. Muri

    Muri Junior Member

    Registriert seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    31
    AW: Einigung über die Einspeisung von arena in die Kleinstkabelnetze erzielt

    Premiere ist seit Jahren in fast jeder Kabelanlage vertreten, da - anders als arena - für die Einspeisung des Signals, Premiere sogar noch Geld zahlte. Die Anlagen speisen doch nur die Sender ein - auch durchschleifen genannt - Folgekosten wie Abo und Box muss der Endkunde dann schon selber tragen.
     
  4. hsvforever

    hsvforever Platin Member

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    2.617
    AW: Einigung über die Einspeisung von arena in die Kleinstkabelnetze erzielt

    ja stimmt. bei vorhandenem signal ist das so. aber es werden ja täglich neue häuser und wohnanlagen gebaut. die meisten mit einer kopfstation. und da kostet jeder einzelne sender, bzw. jede senderfamilie enorm viel geld um es einzuspeisen. bei nem bekannten wären das im falle von arena 2000 euro. und das sollte man nicht vergessen. satellit ist out. nicht jetzt, aber bald. die schüsseln will kein vermieter auf seinem balkon sehen, die wohnungsgesellschaften verbieten es auch. jetzt kommen dann bald die extra gebühren dazu und internet und telefonie sind über sat auch kaum möglich. für freaks sicher immer das beste, aber für die masse immer uninteressanter. da muss man mehr auf kabelkunden, kopfstationkunden und bald auch iptv kunden achten.
     
  5. Zeugwart

    Zeugwart Junior Member

    Registriert seit:
    16. September 2003
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Nettetal
    AW: Einigung über die Einspeisung von arena in die Kleinstkabelnetze erzielt

    Hallo ,
    Gilt dies auch für NRW-Kleinstkabelnetze? Woher hast du die Info? Gibt es Pressemitteilungen?
    Danke für Antworten!
     
  6. Odious

    Odious Silber Member

    Registriert seit:
    2. August 2006
    Beiträge:
    618
    Ort:
    44628 Herne
    AW: Einigung über die Einspeisung von arena in die Kleinstkabelnetze erzielt

    Wer ist denn dein Kabelnetzanbieter?
     
  7. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.829
    Ort:
    Ostzone
    AW: Einigung über die Einspeisung von arena in die Kleinstkabelnetze erzielt

    Das kann man so pauschal garnicht sagen. Hier (Kabelnetz mit paar zehntausend Haushalten) ist ARENA separat zu buchen über Telecolumbus und nicht über PREMIERE. Und das heißt auch, "schicken" CONAX Receiver kaufen und neue SC ordern. Ich glaube auch nicht, dass PREMIERE den Vertrieb in jedem Kleckerdorf übernimmt. Es gibt hunderte Kleinstkabelnetzen, bis hin zu paar Dutzend Nutzern. Mit denen setzt sich doch PREMIERE nicht an den Tisch. Da brauchen die 5 Jahre, bis die mit allen Verträge haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2006
  8. Muri

    Muri Junior Member

    Registriert seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    31
    AW: Einigung über die Einspeisung von arena in die Kleinstkabelnetze erzielt

    Der Kontext von meinem Eingangspost bezieht sich auf die Kleinstkabelnetze, wo es bisher keine Einigung zwischen den Betreibern dieser Netzebene 4 und arena gab, da arena und Eutelsat (hier über das Internetportal Kabelkiosk.de) Garantieforderungen stellten, die für diese Betreiber nicht zu erfüllen sind. Die Zahl der Endkunden derer Kleinstkabelnetze geht in die Millionen, wo bisher der Bildschirm schwarz blieb, wenn arena Anpfiff. Da die Landesmedienanstalten von Mitteldeutschland gemeinsam mit verschiedenen Verbänden der Kabelbetreiber Beschwerde dagegen einlegten und mit der Klage wegen Wettbewerbsverzerrung beim Kartellamt drohten, musste sich arena was einfallen lassen. Da arena nicht in der Lage ist diese Tausenden Kabelstationen abzudecken, wird dies nun genau für die Kunden dieser kleinen Netze Premiere tun. Dort wo arena SELBST vertreten ist, trifft dieses Post natürlich NICHT zu. arena musste sich aber seinen "Feind" Premiere ins Boot holen, das es derzeit nicht anders geht, was die Herren von arena nun endlich kapiert haben.
     
  9. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.829
    Ort:
    Ostzone
    AW: Einigung über die Einspeisung von arena in die Kleinstkabelnetze erzielt

    Ja aber genau das ist hier der Zustand. Ich habe ARENA auch erst seit 10.08...weil ARENA bis dahin Garantieforderungen gestellt hat. Die besonderheit hier ist, dass Telecolumbus eine eigene Kopfstation hat und da gilt/galt dasselbe wie bei den Kleinstkabelnetzen. Von diesen Forderungen ist ARENA scheinbar abgerückt und seitdem ist ARENA hier im Kabelnetz. Aber nicht über PREMIERE, sondern über Kabelkiosk.

    Und deswegen schaue mal bitte am Montag bei Dir genau nach, was Du für ein ARENA im Kabel hast. Das über PREMIERE oder die einzelnen ARENA Kanäle (Info etc.) als Extrapaket. Im zweiten Fall ist ARENA nicht über PREMIERE buchbar und es wird ein Conax Receiver fällig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2006
  10. Muri

    Muri Junior Member

    Registriert seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    31
    AW: Einigung über die Einspeisung von arena in die Kleinstkabelnetze erzielt

    Dein Betreiber Tele Columbus beugte sich anscheinend den Bedingungen von arena und Eutelsat und schloss demnach ein 3 Jahres Vertrag ab, mit der Klausel für 5% der Kabelkunden von Tele Columbus monatlich die Einspeisungsgebühr abzudrücken und den Vertrieb der Receiver und SC's auch selbstständig zu vermarkten. Und wenn man als Betreiber die 5% Abonennten nicht bekommt? Tja, Pech gehabt. Wobei dein Tele Columbus noch ein Betreiber zu sein scheint, der einige Tausende Haushalte versorgt.

    Gute Kunde deshalb auch für die Antennenbetreiber die bereits über Eutelsats "Kabelkiosk" einen Vertrag laufen haben, denn diese sollen wohl auch rückwirkend umgestellt werden, zwecks Gleichbehandlungsprinzip.

    Ich bekomme jedenfalls ab Montag das arena Signal via Premiere, so die Aussage MEINES Antennenbetreibers.
     

Diese Seite empfehlen