1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Einige Astra-Transponder gestört?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Tilvaltar, 16. März 2008.

  1. Tilvaltar

    Tilvaltar Neuling

    Registriert seit:
    13. Juni 2006
    Beiträge:
    18
    Anzeige
    Ich nutze seit etwa einem Jahr eine kleine mobile Satellitenantenne von Medion (dieses moreTV-Ding mit Festplatte) für den Empfang von Digital-TV, die selbst bei schlechtem Wetter ziemlich gut funktioniert. Nur bei Platzregen oder Gewitter gibt es Tetris.

    Der Empfänger hat eine grafische Signalstärkenanzeige. Die Sender liegen bei mir im Bereich von 8,4 (z.B. ZDF) über 10,0 (hr) bis 12,0 (CNN). Wenn ich den Balken hochrechne, müsste der Maximalwert 15,0 sein, den aber keiner der Sender erreicht.

    Gestern ist mir aufgefallen, dass einige Sender kein Signal mehr liefern, die anderen aber weiterhin so stark sind wie sonst auch. Ein Verrutschen der Antenne kann also nicht der Grund sein. Folgende Transponder habe ich gefunden, die nichts mehr liefern: 26 (z.B. BBC), 57, 107 (z.B. N24, Sat.1, ProSieben), 108, 113, 115 und 117. Selbst wenn ich die einzelnen Transponder gezielt durchsuche, wird nichts gefunden.

    Was absolut merkwürdig ist: Schalte ich auf die fehlenden Sender und lasse mir die Signalstärke anzeigen, steht die auf unglaublichen 25,0 und der Kontrollbalken ist voll am Anschlag, also ganz anders als bei leeren Frequenzen, wo er ganz weg ist. Das DVB-Kontrollsymbol steht auf Rot, während FEC und QPSK grün sind. (Bei korrekt empfangenen Sendern sind alle drei Anzeigen grün.)

    Hat jemand eine Idee, was da falsch läuft?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2008
  2. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Einige Astra-Transponder gestört?

    - Bis auf Pro7-Sat1 liegen vermutlich alle anderen Transponder im Low-Band unter 11700. Hier liegt vermutlich ein Defekt vom LNBlock bis zum F-Stecker des Empfängers vor.

    - Bei Problemen mit dem Transponder von Pro7-Sat1 liegt es fast ausnahmslos an leicht verstellten Schüsseln.
     
  3. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Einige Astra-Transponder gestört?

    Wie kommst du eigentlich darauf, daß die Astra Tranponder über Nr. 64 im Lowband senden müssten?
    Immerhin hat man mit der Nummerierung damals beim Astra 1A angefangen und dann laufend durchnummeriert.
    Bis man irgendwann bei TP 120 ankam. Und die Lowbandtransponder wurden schon mit Astra 1D komplettiert.

    Das einzige, was sich ableiten ließe wäre, daß vor allem Tranponder im Highband H Bereich betroffen sind.
    Aber genau so trifft es auch Transponder im Highband V und Lowband V/H Bereich. Allso über die komplette Bandbreite hinweg.

    Mag zwar sein, daß der LNB Knetsche ist... aber anhand der ausgefallenen Transponder kann man da keinerlei Indizien für ziehen.
    Eher aufgrund der übermäßig hohen Signalstärke, die plötzlich angezeigt wird.

    Gruß Indymal
     
  4. Tilvaltar

    Tilvaltar Neuling

    Registriert seit:
    13. Juni 2006
    Beiträge:
    18
    AW: Einige Astra-Transponder gestört?

    Ein Wackelkontakt? Wie kann es sein, dass dann scheinbar nur Low-Band-Transponder betroffen sind und die anderen völlig problemlos empfangen werden?
     
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.551
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Einige Astra-Transponder gestört?

    Ich tippe auf Feuchtigkeit im LNB
    Austauschen fertig
     
  6. Tilvaltar

    Tilvaltar Neuling

    Registriert seit:
    13. Juni 2006
    Beiträge:
    18
    AW: Einige Astra-Transponder gestört?

    Das wäre nachvollziehbar, gerade weil es gestern und heute ziemlich geregnet hat und noch regnet. Ich warte mal ein paar Tage ab; wenn es Feuchtigkeit ist, müsste das Problem bei gutem Wetter ja irgendwann wieder verschwinden oder bei noch mehr Regen vielleicht sogar schlechter werden ...
     
  7. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.551
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Einige Astra-Transponder gestört?

    Wen das LNB einigermaßen dicht ist verschwindet das Symptom eher demnächst nicht.
     
  8. Tilvaltar

    Tilvaltar Neuling

    Registriert seit:
    13. Juni 2006
    Beiträge:
    18
    AW: Einige Astra-Transponder gestört?

    Wäre es einigermaßen dicht, gäbe es das Symptom nicht. :D
     
  9. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Einige Astra-Transponder gestört?

    Ein getrockneter LNBlock funktioniert meistens sehr schnell wieder - wenn es sein muss, kann hilfsweise auch eine kleine Plastiktüte (Frühstücksbeutel) als Regenschutz aushelfen ...
     
  10. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Einige Astra-Transponder gestört?

    Das Problem ist bei mir auch in seltenen Fällen bei einem MD 24040 mit exakt demselben Erscheinungsmuster gegeben. Defekte am LNB sind bei mir ausgeschlossen, ich habe das mit anderen Receivern gegengetestet, bei mir scheidet auch Feuchtigkeit aus, die Antenne steht im Zimmer.

    Das Problem verschwindet bei mir, wenn ich kurz den Stecker vom Receiver ziehe und den Receiver wieder hochfahren lasse.

    Bei diesem Receiver handelt es sich um einen Digenius-Clone, der in bestimmten Details anders aufgebaut ist. So ist der Tuner nicht identisch mit dem original Digenius-Tuner. Was aber genau die Ursache für das Problem ist, ist mir nicht bekannt.

    Eine C/N von 8.4 beim ZDF deutet zudem auf einen nicht exakt ausgerichteten Spiegel (unter der Annahme, dass es eine 60er Schüssel ist). Der Wert sollte in der Praxis etwas höher liegen. Allerdings hat das mit dem geschilderten Problem nichts zu tun.
     

Diese Seite empfehlen