1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Einführung von DVB-T2

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Discone, 7. Juli 2008.

  1. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    13.464
    Anzeige
    DVB-T2, Überallfernsehen der zweiten Generation

    Heute wurden die Spezifikationen des digitalen terrestrischen Fernsehens der zweiten Generation veröffentlicht. DVB-T2 bringt eine verbesserte Modulations- und Kodiertechnik mit, die den Standard unter anderem besser für HDTV rüstet.

    Quelle, und weitere Informationen: http://winfuture.de/news,40645.html
    Spezifikation: http://www.dvb.org/technology/dvbt2/index.xml

    Wann die neue Technologie jemals in Deutschland Anwendung findet, ist offen. Die öffentlich-rechtlichen Sender, die hauptsächlich für den Ausbau der benötigten Infrastruktur zuständig sind, wollen jedenfalls vorerst am jetzigen DVB-T festhalten.

    Vermutlich erst nach Einführung von weiteren HDTV Sendern über Satellit wird auch die Einführung von DVB-T2 in Deutschland ein Thema sein ? Die Infrastruktur in den Studios, genügend Filme in HDTV-Qualität und die Übertragungsstrecken sollten dann ja zur Verfügung stehen.
    Welchen Einfluss hat die europaweite DVB-T2 Einführung (Deutschland dann im Vergleich ein Entwicklungsland, oder TV-technologisch mit an der Spitze ?).

    Die vorhandenen Frequenzen / Kanäle könnten besser genutzt werden, bei deutschlandweiter Verbreitung der privaten Sender könnten die Kosten pro Nutzer niedriger sein, und dann auch für Lokalsender akzeptabel sein ?
    Allerdings würden die Kabelnetzbetreiber die deutschlandweite Verbreitung von Privaten-Sendern via DVB-T bestimmt nicht gut finden, da ist mit Widerstand zu rechnen.

    Was meint Ihr hier im Forum, welche Chance hat DVB-T2 in Deutschland ?
     
  2. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    Mittelfranken
    AW: Einführung von DVB-T2

    Es gibt bereits seit 2006 einen Thread zum Thema DVB-T2:

    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=128510

    DVB-T2 ist für Deutschland ziemlich irrelevant, da das terrestrische Digitalfernsehen hier eine Nischentechnik für Mobilempfang und Empfang mit Zimmerantenne ist. Der Hauptempfangsweg ist via Kabel oder Satellit, und das wird auch in Zukunft so sein.

    Es lohnt sich einfach nicht, über DVB-T2 in Deutschland zu diskutieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2008
  3. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    13.464
    AW: Einführung von DVB-T2

    Sorry, das ich den bereits vorhandenen Thread übersehen habe.
    Vielleicht kann der Moderator die Beiträge in die schon vorhandene Rubrik verschieben. Ich bin mit den Suchfunktionen und der Navigation im Forum noch nicht so vertraut, jedesmal hier alle Seiten durchsuchen ist bestimmt nicht die richtige Vorgehensweise.

    Ich teile Deine Meinung zum weiteren Ausbau und für den Bedarf zusätzlicher Sender via DVB-T nicht. Bei allgemein steigendem Kostendruck werden heutige Kabelnutzer in Zukunft Sat-Anlagen einsetzen (Montage aber vielfach nicht erlaubt), oder auch DVB-T nutzen (einen integrierten DVB-T Tuner hat in Zukunft jedes Fersehgerät).
    In Gebieten, in denen man über DVB-T auch die privaten Sender empfangen kann, benötigen "Standard-Nutzer" vielfach kein Kabel-Fernsehen (viele Bürger schauen z. B. nur zehn Programme, auch wenn 26 zur Verfügung stehen, die in der Programmzeitschrift vorne aufgeführten Programme).

    Gruß
    Discone :rolleyes:
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Einführung von DVB-T2

    Es wird Zeit das die Häuser mal langsam eine zeitgemässe Verkabelung bekommen. DAS sollte mal ernsthaft angegangen werden, und nicht das rumgebastle mit irgendwelchen Notsendesystemen.

    40 Jahre lang hat niemanden mobiles TV interessiert und nun soll es auf einmal wichtig sein?
    Das wenige an mobile TV was wirklich sinnvoll sein könnte kann auch über das mobile Internet (was eh kommt) mit erledigt werden (natürlich kostenfrei).

    Also Schluß mit dem Blödsinn der terrestrischen Ausstrahlung. Das Konzept stammt noch aus Zeiten von drei Hauptsendern, mittlerweile hat es sich eh erledigt. Man siehts doch auch an DVB-T jetzt, die Versorgung da ist doch auch nur in Ballungsgebieten gegeben. An den meisten Orten kann man es doch auch schon jetzt vergessen (obwohl auch mit DVB-T genug Bandbreite zur Verfügung stände).

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2008
  5. Htz

    Htz Junior Member

    Registriert seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    87
    AW: Einführung von DVB-T2

    Was willst Du eigentlich in diesem Forum?!? Von der Kabellobby beauftragt, oder was? Deine Behauptungen sind doch einfach nur lächerlich ("Versorgung nur in den Ballungsgebieten").
     
  6. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Einführung von DVB-T2

    Mit ner richtigen Verkabelung im Haus reicht eine Sat Schüssel auf dem Dach (Was sollen also diese ganzen DVB-T Sendernetze?). Da gibts dann kostenlos alle wichtigen Programme in bester Quallität.

    Kabel TV halte ich für TV genauso unsinnig (warum zu jeden Kunden ein Kabel verbuddeln?). Das Kabel zum Endkunden sollte fürs Internet genutzt werden.

    BTW: Kabel TV gibts hier in meiner Gegend auch nicht. Merkwürdigerweise haben trozdem alle TV. Scheint also doch zu gehen mit der hausinternen Verkabelung, wenn man denn will ;)

    BTW2: Wie kommst du darauf das ich Kabel TV Fan bin?

    Nagut, ich bekomme hier DVB-T sowieso nur mit einem grösseren Antennenaufwand. Soviel zum "Überallfernsehen".
    Aber ansonsten siehts mit den Privaten bei DVB-T ja auch generell nicht sonderlich gut aus.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2008
  7. TSLB

    TSLB Senior Member

    Registriert seit:
    13. August 2007
    Beiträge:
    301
    AW: Einführung von DVB-T2

    DVBT ist dank LG nahe an einem sinnvollen Grund das netz auszubauen :D.
    Die dinger sind ja der Renner und ich hol mir wahrscheinlich auch eins :love:
     
  8. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Einführung von DVB-T2

    Wäre aber technisch auch kein Unterschied da einfach einen DVB-S Tuner einzubauen.
    Aber die meisten schaffen es ja in 20 Jahren nicht mal die Antennekabel im Haus vernünftig zu verlegen, deswegen klebt man am Kabel TV fest oder weicht auf Not auf DVB-T aus.

    Und dafür wird son Aufwand getrieben, damit die Leute ihre 40 Jahre alten Antenenakbel im Haus weiternutzen können um dann ein paar Notsender zu bekommen.

    cu
    usul
     
  9. dvb-reiner

    dvb-reiner Junior Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2008
    Beiträge:
    133
    AW: Einführung von DVB-T2

    Hallo zusammen,

    dvb-t ist zum Beispiel beim Camping ganz praktisch. Oder bei einer Fussballübertragung kann
    im Garten das Spiel anschauen ohne den Aufwand eine Schüssel einstellen zu müssen.
    Früher gab es übrigens auch keine Laptops mit DVB-T Eingang.


    mfG
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2008
  10. schnappdidudeld

    schnappdidudeld Gold Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.159
    Ort:
    Kreis Nordsachsen
    AW: Einführung von DVB-T2

    DVB-T ist sinnvoll. Schon mal als unabhängiger Übertragungsweg gegenüber Verbreitung über Kabel und Satellit.
    DVB-T2 wird immer wieder Thema der Diskussion bleiben, spielt aber für Deutschland in absehbarer Zeit keine Rolle.
    Keine Angst, die jetzt vekaufte Technik ( ca. 8 Mio DVB-T fähige Geräte) kann auch im nächsten Jahrzehnt verwendet werden.
     

Diese Seite empfehlen