1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Einführung des Digitalradios in Österreich umstritten

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 23. September 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.278
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Nach dem Neustart der DAB-Plus-Plattform in Deutschland zum 1. August wird in der österreichischen Radioszene wieder verstärkt über den Schwenk auf den digitalen Übertragungsweg diskutiert. Dabei zeigen sich die Sendeveranstalter allerdings überwiegend skeptisch.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Viennaboy

    Viennaboy Board Ikone

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    3.030
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Einführung des Digitalradios in Österreich umstritten

    Schauen wir mal ob wir jemals Digitales Radio bekommen.
     
  3. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.763
    Zustimmungen:
    94
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: Einführung des Digitalradios in Österreich umstritten

    Ist ja ähnlich dem in D...
     
  4. b-zare

    b-zare Silber Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    VU+Duo²
    AW: Einführung des Digitalradios in Österreich umstritten

    Die paar Programme auf DVB-T aufschalten und gut is´!
     
  5. tv--satt

    tv--satt Platin Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2009
    Beiträge:
    2.874
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Wisi OC 46 Quad, Humax PDR ICORD HD, Panasonic DMR EH 585 , Wisi OS 96, Philips 42pfl7633,Denon pma 700, Linn isobarik,
    AW: Einführung des Digitalradios in Österreich umstritten

    ähm

    dab gabs schon

    ORS : Digitalradio (DAB)

    Mit Ende 2008 wurde das seit 2000 laufende DAB Pilotprojekt in Wien und Tirol abgeschlossen. In Wien betrieb die ORS im Auftrag des ORF die Standorte ORF-Zentrum, Bisamberg und Kraftwerk Donaustadt im Block 12B (225.648 MHz). Es konnten die Programme Ö1, Radio Wien, Ö3 und FM4 empfangen werden.

    In Tirol wurden am Standort Patscherkofel und Seegrube im Block 12C (227.360 MHz) die Programme Ö1, Radio Tirol, Ö3 und FM4 übertragen. In beiden Bundesländern wurden gemeinsam mit dem Programm Ö3 zusätzlich programmbezogene Daten (PAD) wie Titel und Interpret gesendet.


    nachdem selbst in diesen gebieten die dab radiohändler nicht leergekauft wurden, ist wohl das interesse der sender merklich abgekühlt, für eine handvoll early adopters millionen zu verbraten

    da in öst. die topografie für vhf noch schlechter ist als in de, wären immense kosten für den ausbau damit verbunden.

    dvb-t ist für portables wegen antennen- und energieversorgungs aufwand kein thema

    es geht net um heimempfang bei radio, sondern den überall empfang, von dem wir wissen, dass er bei dvb-t NICHT gegeben ist.

    wollen wir wirklich wieder wie in den 40ern-50ern radioempfangslose gebiete in österreich haben?

    ich denke nicht. es wurde bislang keine technische lösung entwickelt, die es mit ukw in JEDER beziehung aufnehmen könnte.

    drum ist abschaffen von ukw, zugunsten eines eu-lobby projektes ein schuss in den ofen.

    parallel zum abschaffen der glühlampen zugunsten der quecksilberhaltigen energiesparlampe....die auch noch zufällig mit dem import- und fabrikationsverbot von 60w lampen ganz zufällig um 25% teurer wurde.


    danke aber nein danke
     
  6. b-zare

    b-zare Silber Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    VU+Duo²
    AW: Einführung des Digitalradios in Österreich umstritten

    Antennen- und Energieaufwand für Portables bei DVB-T...
    Das Handy eines Bekannten kam mit DVB-T Fernsehempfang (Standartmuxe, nicht das gescheiterte Handyfernsehen) ganz gut zurecht.
    Ich glaube nicht, dass bei DAB+ weniger Aufwand wäre.

    Mobil geht auch bei DVB-T, und im Vergleich zu Deutschland ohne Tempolimit auf den Autobahnen sollte es auch kein Problem mit der Maximalgeschwindigkeit geben.

    M.E. ist der Zug für eigenständige Empfangsgeräte abgefahren. Selber nutze ich DVB-S-Receiver auch für´s Radio (UKW wurde noch zu Monopolzeiten bei mir abgeschafft), bzw. mobil Internet- und Konservengeräte.
    Ich habe schon genug gescheiterte-Technologien-Geräte in die Tonne gekloppt, von DSR über ADR, Analogreceiver, Palplus-Decoder und irgendwann werde ich zu alt für diese technologischen Eintagsfliegen...
     
  7. Uwe Mai

    Uwe Mai Guest

    AW: Einführung des Digitalradios in Österreich umstritten

    Soweit ich weiss,kann DAB (+) gerade im Gebirge seine Vorteile gegenüber UKW am besten ausspielen:Bei UKW führen Reflektionen eines Sendesignals (an einem Berg) öfter zu Verzerrungen beim Empfänger,bei DAB (+) hingegen kann eine Reflektion den Empfang sogar verbessern.Wie das recht erfolgreich in den Alpen funktioniert,sieht man in der Schweiz.
     
  8. b-zare

    b-zare Silber Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    VU+Duo²
    AW: Einführung des Digitalradios in Österreich umstritten

    Das mit den signalverstärkenden Reflexionen gilt auch für DVB-T. Viele analoge Füllsender konnten eingespart werden, da es digital keine Geisterbilder gibt.
     
  9. radio.burg

    radio.burg Silber Member

    Registriert seit:
    16. November 2009
    Beiträge:
    917
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Einführung des Digitalradios in Österreich umstritten

    DVB-T für Autofahrer, kannst Du vergessen.




    Noch nichts von DRM+ gehört?
    Die DRM+Tests auf Band II (UKW-Band), waren positiv.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. September 2011
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.816
    Zustimmungen:
    3.459
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Einführung des Digitalradios in Österreich umstritten

    Und dann noch weniger TV Programme? Dann kann man das auch ganz abschalten!
    Ein flächendeckendes digitalradio wird es aber in Deutschland auch nicht geben, das wird auch nicht besser wie DVB-T sein wo es große Empfangslöcher gibt.
     

Diese Seite empfehlen