1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Eine Premiere Story

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Das O, 8. November 2007.

  1. Das O

    Das O Neuling

    Registriert seit:
    14. November 2006
    Beiträge:
    9
    Anzeige
    Hallo ihr lieben,

    bis vor kurzem war ich absolut zufrieddener Premiere Kunde - da ich nicht immer TV schaue war ich froh Sport, Filme oder Dokus ohne Werbung zusehen. Nach 3 Jahren hatte dann am 20.10.2007 mein Reciver denn geist aufgegeben und da dachte ich mir ok rufst du bei Premiere an und fragst mal nach ob man ein neuen Reciver bekommen könnte. Das geht wurde wirklich gut beraten und entschied mich für ein HD Reciver (da ich mir eh ein neuen Fehrnseher kaufen wollte). Also auf das 7er Paket upgedatet und so meinte der nette Mann am telefon das bis spätestens Mittwoch das Gerät bei mir ankommen sollte. Im Internt also schnell dem Fehrnseher gekauft dieser kam dann am Dienstag und nun wartete ich drauf das der HD Reciver zu mir nach hause kommt.

    Als am Freitag immer noch kein Reciver da war, rief ich bei Premiere an und fragte mal nach wann denn der Reciver kommen würde. Die nette Dame am telefon meinte das dieser rausgeschickt wurde und wieder bei ihnen zurück gekommen ist. Wir verglichen nochmal die Adresse (die richtig im System drinne war) und man entschuldigte sich und versprach das der Reciver sofort nochmal an mich ging. Am darauf folgenden Donnerstag bekahm ich in der tat Post von Premiere aber nur in schriftlicher Form mit der zahlungserinnerung das ich doch denn neuen Reciver bezahlen sollte. Ich rief natürlich sofort an und erklärte dem CCA das ich doch grundsätzlich erst was bezahle wenn ich die Ware auch habe. Er verwundert das das Paket wieder nicht angekommen ist und angeblich wieder bei Premiere eingegangen ist. Wir glichen nochmal die Adresse ab, auf mein Einwand das ja die Post von Premiere auch imemr ankommt und TV Digital ja auch meinte er das sei in der tat komisch und könne er sich nicht erklären. Ich sagte das ich das weniger lustig finde da ich nun seit 14 Tagen in die Sportbar renne um HSV zusehen und dafür trotzdem Premiere zahlen müsste. Darauf meinte der gute ja seien sie doch froh, so lernt man in der kneipe neue leute kennen (sehr witzig). Egal der Reciver soll also nochmal verschickt werden. Dieser kam dann auch endlich am gestrigen Mittwoch an- statt denn versprochenen Humax (schreibt man denn so) wurde es also ein Philips, mir war das dann auch inzwischen egal wollte endlich mal wieder premiere haben also voller freude angeschlossen. Dabei bemerkte ich das es keinesfalls um ein neugerät handelte (habe ein neuen bestellt und soll dafür auch immerhin 200 Euro bezahlen) da dieser verkratzt ist und auch nicht mehr in der orginal verpackung ist und in der fernbedienung bereits programmiert war. Erstmal egal das wollte ich später mit Premiere klären, wollte es ausprobieren und war mega gespannt auf HD. Karte reingeschoben und merkte das die nicht einrastete - eher im gegenteil wenn ich sie reinschiebe laufe ich gefahr das die Karte sich auf nimmer wieder sehen verabschiedet im Reciver. Also Premiere angerufen in denn Fall geschildert und auch das es ein gebrauch gerät ist - letzteres verneinen sie. Ich solle mich mit Philips auseinander setzen die würden mir ein ersatz Reciver schicken.
    Dort angerufen bekam ich denn nächsten Schock, als wir Recivernr austauschten bestätigte sie mir das es kein Neugerät ist und demnach Philips mir nur anbieten kann dieses kostenlos in die Werkstatt zugeben - kein ersatzgerät und in 14 - 21 Tagen würde ich das Gerät wieder bekommen.
    Als ich sagte das ich diesen aber ls neugerät gekauft habe sagte man mir ich solle mich bei Premiere melden. Gesagt getan ich rief also wieder bei Premiere an, die Frau am telefon hatte wohl nicht denn besten tag und sagte das sei nicht Premiere problem dann müsse ich wenn es Philips so möchte in die Werkstatt geben. Auf mein einwurf das ich dann aber im günstigsten Falle denn 7er Paker umsonst zahle für 5 1/2 Wochen ohne Premiere zusehen und ich denn Reciver ja auch neu haben wolle und ich jetzt auch ein neu gerät haben möchte, sagte die Frau doch im allem ernst das es mein Problem sei und wenn ich keine weiteren probleme habe mit Premiere dann ist sie nicht mehr zuständig für mich soll ich doch bei Philips versuchen mein Geld für die verpasste Premiere zeit zurück zubekommen. Ich sagte dann so geht man aber nun nicht mit sein Kunden um und das Premiere mi nach 3 Wochen erst ein Reciver stellt ist ja nun auch nicht Philips schuld - da sagte die gute doch ich könne ja nach der Vertragslaufzeit kündigen wenn ich so unglücklich wäre und legte auf.

    Denn Reciver in denn Karton gepackt und ab an denn Rechner kündigung geschrieben (rückwirkend zum 20.10) und denn fall geschildert.
    Mal gespannt wie sie drauf reagieren. Wie gesagt bis dahin war ich wirklich total bgeistert von Premiere und hab die 3 Jahr in dem ich das besitze nie bereut - aber so wie sie mich jetzt behandelt haben, ist mehr als nur frech...

    Ich hoffe sie lassen mich aus dem Vertrag raus auch wenn es eine umstellung wird, aber irgendwo hat alles seine grenzen. Der Laden hat keine Flexibilität und Kundennähe mehr. Ihnen ist es egal ob man Premiere empfangen kann oder nicht hauptsache das Geld kommt und man hat die klappe zuhalten. Diese Geschichte ist mehr als unglücklich verlaufen - verstehe die Handlung nicht aber nagut Knut dann ebent ein Kunde weniger - die schreiben ja jetzt schwarze zahlen. Da tut das ja nicht weh das sie auf 55 Euro im Monat von ein Kunden der voll bezahlt weniger dann holen sie eben 2 Kunden für das gleiche Geld mit dem billigen Sonderabos rein. Aber nicht mal Flex werde ich mir jetzt noch anschaffen!!! Sorry bin immer noch so wütend und wollte mir mal luft machen.

    Hat jemand ähnliche erfahrung machen müssen und ist er aus dem Vertrag gekommen?
     
  2. Andrea220_2

    Andrea220_2 Silber Member

    Registriert seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    636
    Ort:
    OL/OL ( Klein Scharrel )
    Technisches Equipment:
    Dreambox 8000Hd mit 2 TB. Festplatte.
    AW: Eine Premiere Story

    Ich hoffe du kommst herraus , aber hast du den Fall auch schriftlich an die Geschäftsführung nach München gemeldet. Wahrscheinlich währs dort dann anders gelaufen. Aber Trotzdem viel Glück ich hab auch gekündigt aber aus Ganz anderen Gründen.
     
  3. coralie

    coralie Junior Member

    Registriert seit:
    11. August 2006
    Beiträge:
    118
    Ort:
    da wo die Sonne scheint
    Technisches Equipment:
    Humax Fox 2mal,Humax BTCI 5900,Humax 9700, Humax 1000 ,Technisat s2,Triax Antenne 1,10 Durchmesser,DNT Spiegel 1,25 Durchmesser,Philips Garbo Matschline Projektor,Toschiba S 20 Projektor,
    AW: Eine Premiere Story

    Im wahrsten Sinne des Wortes der Service ist sehr schlecht geworden,empfehlung den Schriftsatz an Premiere zur Geschäftsleitung schicken mit Einschreiben oder einer Fachzeitschrift zu kommen lassen aber nicht der Digitalfernsehen die ist zu eng mit Premiere verschachtelt.Sicher werden noch so ein paar Premiere Mitarbeiter wieder alles schön reden die hier so rumgeistern aber ncht den Mut verlieren,Verbraucherberatung hilft in jeden Fall das geht sehr schnell.
     
  4. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    34.224
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: Eine Premiere Story

    Ja, der Service wird wohl immer schlechter. Egal, was die CCA-Tussi dir erzählen möchte, es ist Premieres Problem, wenn sie dir keinen funktionierenden Receiver schicken. Da hast Du auch nichts mit Philips am Hut, den die sind nicht dein Vertragspartner, sondern Premiere. Zumal du ja einen offensichtlich gebrauchten receiver bekommen hast.

    Einen Anspruch auf einen nagelneuen Receiver hast Du aber bei derart subventionierten Receivern afaik nicht.

    Welche Hotline hast Du denn angerufen? Doch nicht etwa die normale? Da sitzen nur Studenten und anderen Halbtagskräfte, die von nichts ne Ahnung haben und nur dafür da sind, Abos zu verkaufen.

    Wenn, dann mußt Du dich an die spezielle Technik-Hotline wenden, wenn sie dich da abschütteln wollen, den Vorgesetzten verlangen. Mir wurde so immer geholfen, bei der normalen Hotline dagegen nicht.

    Aber Du hast den Receiver ja bereits zurückgeschickt. Weiß nicht, ob das klug war, ohne Abstimmung mit Premiere.

    Auf jeden Fall solltest Du, sofern noch nicht geschehen, die Einzugsermächtigung widerrufen und bereits abgebuchte Beiträge, sofern noch möglich, zurückgehen lassen. Das dürfte bei dir keinen Ärger geben, da Du ja nachweislich rein technisch schon nicht in der Lage warst, Premiere zu schauen, da sowohl dein alter als auch dein neuer Receiver kaputt war.
     
  5. Kaktusjack

    Kaktusjack Gold Member

    Registriert seit:
    22. August 2007
    Beiträge:
    1.123
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    Sky+
    AW: Eine Premiere Story

    Bei Kaufgeräten spielt das keine Rolle,da musste die Abogebühren zahlen auch wenn der Receiver defekt is.
     
  6. ChukaTruk

    ChukaTruk Silber Member

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Da wo immer Sonne scheint
    Technisches Equipment:
    IPDR 9800 C, Humax PR-Fox
    AW: Eine Premiere Story

    Das ist so ein Blödsinn denn du hier schreibst. Die Technik wird genauso von den gleichen Leuten telefoniert die auch Service machen. Schon mal was von Multiskill gehört ??? Ich hatte früher auch Technik gemacht.
     
  7. fcsh

    fcsh Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    4.393
    Ort:
    Deutschland/Bayern
    AW: Eine Premiere Story

    Er meint aber (glaube ich zumindest) auch nicht die Technik-Hotline, sondern eine Verbindung an die entsprechende Fachabteilung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. November 2007
  8. ChukaTruk

    ChukaTruk Silber Member

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Da wo immer Sonne scheint
    Technisches Equipment:
    IPDR 9800 C, Humax PR-Fox
    AW: Eine Premiere Story

    Und mit der wird man garantiert nicht verbunden, weil das was da gemeint ist ist der Backoffice oder auch 2nd Level genannt und da kann man nicht anrufen, zumindest kein Kunde.
     
  9. fcsh

    fcsh Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    4.393
    Ort:
    Deutschland/Bayern
    AW: Eine Premiere Story

    Anrufen kann man da nicht, nein. Ein Back Office, bzw. 2nd level support ist dafür da, Fälle zu bearbieten, die nicht von dem 1st level Support (bei Euch eben die Hotline) nicht abschliessend bearbeitet werden können. Man kann aber mit dem Back Office verbunden werden, wenn der Hotline-Mitarbeiter nicht weiter weiss. Will der Mitarbeiter nicht weiterverbinden will, dann soll der Fall zumindest dorthin weitergeleitet werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. November 2007
  10. Das O

    Das O Neuling

    Registriert seit:
    14. November 2006
    Beiträge:
    9
    AW: Eine Premiere Story

    Das ist logisch. Aber bei mir ist ja der Fall das ich erst 3 Wochen auf dem Receiver warten musste und dann ein defekten zubekommen. Deshalb meine ich auch das ich dieses dann auch nicht zahlen muss....

    oder liege ich da völlig falsch?
     

Diese Seite empfehlen