1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Eine Messe der Luxusklasse

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von bilanz, 31. März 2005.

  1. bilanz

    bilanz Guest

    Anzeige
    In Basel tickt das Leben in den kommenden Tagen etwas anders als sonst, denn am Rheinknie findet bis zum 7. April die Weltmesse für Uhren und Schmuck (Baselworld) statt. Von der Aufregung, die vor zwei Jahren durch die Sars-Hysterie ausgelöst worden war und die im letzten Jahr noch leise nachklang, ist jetzt nichts mehr zu spüren. Vielmehr wartet Baselworld mit einer neu gestalteten Halle, der Hall of Elements, auf, in der die Edelstein- und Perlenaussteller eine eigene Plattform erhalten. Sie ist, wie René Kamm, Vorsitzender der Gruppenleitung Messe Schweiz AG, betont, das letzte Puzzleteil, das in dem jahrelangen Restrukturierungsprozess der Baselworld eingefügt wurde.
    [​IMG]
    An der Pressekonferenz der Baselworld werden jeweils viele Zahlen bekannt gegeben. So war es auch dieses Jahr: 2200 Aussteller aus 45 Ländern mit insgesamt etwa 30 000 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, 160 000 m[2] Ausstellungsfläche, über 2000 Medienvertreter aus 55 Ländern, rund 90 000 erwartete Besucher aus aller Welt sowie last, but not least ungefähr 800 000 Übernachtungen in den Hotels in und um Basel. Umsatzzahlen allerdings werden keine bekannt gegeben, und die Antwort auf die Frage nach dem teuersten Artikel aller präsentierten Uhren und Schmuckstücke muss selbst gefunden werden. Die Uhrenbranche belegt mit 312 Ausstellern knapp 53 Prozent der Ausstellungsfläche, die Schmuckbranche ist mit 620 Ausstellern vertreten und nimmt 22 Prozent der Fläche ein. Die übrigen Flächen entfallen zu 13,3 Prozent auf die verwandten Branchen mit 584 und zu 11,8 Prozent auf die Länderpavillons mit 681 Ausstellern. Nach Ländern aufgeschlüsselt, ist die Schweiz mit 412 Ausstellern am stärksten vertreten; auf den weiteren Plätzen folgen Italien (368), Hongkong (363) und Deutschland (292).

    François Thiebaud, Präsident des Schweizer Ausstellerkomitees, konnte mit Rekordzahlen für die Schweizer Uhrenindustrie aufwarten. Ihre Exporte überstiegen im vergangenen Jahr erstmals die Grenze von 11 Milliarden Franken.
     
  2. Don Pasquale

    Don Pasquale Senior Member

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    155
    Ort:
    München
    AW: Eine Messe der Luxusklasse

    Wenn Du hier schon laufend irgendwelche Artikel von anderen Webseiten abdruckt ( warum eigentlich ? ) dann gib wenigstens die Quelle an. Jemand der Dich nicht kennt, könnte glauben Du hättest das geschrieben.

    Ciao
    Don Pasquale
     
  3. bilanz

    bilanz Guest

    AW: Eine Messe der Luxusklasse

    Das ist kein Problem, der Artikel ist aus der NZZ.
    Das Bild der Baselworld habe ich bweim googeln gefunden.
    Hier ist doch der Talk, oder irre ich mich da?
    Natürlich kann ich auch selbst schreiben, aber das hier ging ja einfacher.
    Zufrieden?

    Gruss bilanz:winken:
     
  4. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.990
    Ort:
    auf dem Pluto
    AW: Eine Messe der Luxusklasse

    Könnte was für ibico sein. :D
     

Diese Seite empfehlen