1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ein paar Zahlen ohne Umfrage

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von foo, 29. Juli 2003.

  1. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    Anzeige
    Manchmal braucht man ja auch gar nicht so viele Umfragen.

    Hier ein paar Zahlen (Situation 2002), was den TV-Empfang betrifft:

    Es gibt insgesamt 36,3 Mio. TV-Haushalte in Deutschland.

    Die Verteilung ist wie folgt:

    20,6 Mio. Kabelhaushalte = 56,7%
    13,8 Mio. Satellitenhaushalte = 38,0%
    1,9 Mio. Terrestrische Haushalte = 5,3%
    Das Kabel überwiegt also noch stark.

    Von den 13,8 Millionen Satellitenhaushalten sind 2,1 Millionen digital (=15% der Satellitenhaushalte). Rund die Hälfte hat dabei ein Premiereabo (1,1 Mio). Also nutzen nur etws 7-8% der Satellitenkunden das digitale Angebot ohne Premiere - recht wenig eigentlich.
    Wenn man von 2,7 Mio Premierehaushalten ausgeht, dann haben wir 1,6 Mio Premiere Kabelkunden. Jetzt kann man natürlich spekulieren, wie viele Kabelhaushalte digitales Kabel ohne Premiere nutzen, aber da der Nutzen im digitalen Kabel ohne Premiere recht gering ist und es selbst bei SAT nur 7-8% sind, sage ich einfach mal weniger als 1%. Also sind etwa knapp 8% der Kabelhaushalte digital.
    Das macht in Deutschland dann also insgesamt etwa 3,8 Mio digitale TV-Haushalte, wenn man noch ein paar DVB-T Empfänger dazurechnet. Über den Daumen gepeilt schauen also rund 10% digital und knapp 90% analog.
    Natürlich habe ich doppel Abos, Mehrwegeempfang, etc... nicht berücksichtig. Aber die Situation sollte dennoch einigermaßen ersichtlich sein.
    Wen die Trends noch interessieren, der sei auf diese Seite verwiesen, von der ich auch die Zahlen geklaut habe. läc
    Vorweg: Der digitale Satellitenempfang legt sehr stark zu (40% Zuwachs an digitalen SAT Receivern im letzten Jahr).
     
  2. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Hi, das war mir klar, und habe ich auch in den letzten Tagen ja gesagt, das ist aber nicht weil es so toll ist, sondern nur wil es die Nutzer zum Teil nicht wissen, und dann, ist es noch so schön einfach.

    digiface
     
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Du kannst davon ausgehen, dass exakt 0,0% der Kabelhaushalte ausschließlich digital sind. Denn mit jedem Fernseher kannst Du "einfach so" das analoge Kabelprogramm empfangen. Reine Digitalempfänger sind mir nicht bekannt.

    Außerdem würde man sich im Kabel bei ausschließlich digitaler Nutzung von einem Großteil des Angebots abschneiden.

    Gag
     
  4. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    @Gag
    Ganz so war es nicht gemeint. Ich meinte damit die Kabelhaushalte, die auch (nicht ausschließlich) einen Digitalreceiver benutzen ohne dabei ein Premiere Abo zu haben.

    <small>[ 29. Juli 2003, 11:39: Beitrag editiert von: foo ]</small>
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Okay, das kann sogar gut sein. Denn digital hast Du im Kabel halt eine besser Bildqualität und eben die handvoll Programme mehr.

    Aber wie bei Sat, wo Du ja gänzlich auf einen analogen Receiver verzichten kannst, ist es bei Kabel ja nicht.

    Wir sprechen in 10 Jahren nochmal drüber, wenn in den TV-Geräten digitale Empfänger serienmäßig eingebaut sind. l&auml;c

    Gag
     
  6. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.649
    Ort:
    Magdeburg
    Erschütternd schlechte Zahlen für den DVB-Emfang.
    Leider.
    Gruß Eike
     
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Viele Menschen leben einfach das Motto "Never touch a running system". Außerdem denke ich mal, dass sehr viele Leute Fernsehen einfach nicht so ernst nehmen, als dass sie sich jetzt genötigt fühlen könnten, sich neue Hardware anzuschaffen.

    Wie gesagt, bei Sat-Empfang ist das ja kein Problem. Allerdings denke ich mal, dass hier viele Leute einfach auch vor der Hürde stehen, ihre Anlage umrüsten zu müssen.
    Die meisten haben doch ihre Schüssel schon vor 10 Jahren aufs Dach genagelt -- und sie funktioniert doch. Wenn die jetzt auf digital umsteigen wollen, müssen die erstmal ein neues LNB und einen Receiver kaufen.

    Und wenn sie dann noch eine Hausanlage haben, die nicht digitaltauglich ist, prost Mahlzeit. Dann denken sicherlich viele: Wofür denn, es läuft doch so wie es läuft.

    Gibt halt nicht viele, die immer das neueste nur um der Technologie willen haben müssen.

    Gag

    PS. Wobei ich schon ernsthaft darüber nachgedacht habe, den Wagen zu wechseln, weil in dem neueren Modell ein besseres Navi drin ist ... winken
     
  8. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    Erschütternd finde ich das auch für die Privaten, die i.d.R. nicht digital im Kabel sind. Digital erreichen die Privaten damit gerade mal 6% der gesamten Zuschauer.

    <small>[ 29. Juli 2003, 12:19: Beitrag editiert von: foo ]</small>
     
  9. FilmFan

    FilmFan Institution

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    18.827
    Ort:
    Poteidaia
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Frei nach Bikerman: Welcome to the real world!
     
  10. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    Volle Zustimmung.
    Neben den Anschaffungskosten und den ganzen Aufwand darf man auch nicht vergessen, dass viele Leute technisch überhaupt nicht in der Lage sind, so eine Umrüstung selbst vorzunehmen. Und dass Dienstleistungen und Fachkräfte in Deutschland nicht gerade billig sind, dürfte ja jeder schon beim Besuch in der KFZ-Werkstatt festgestellt haben. (Für alle, die kein Auto haben: Es ist teuer - seid froh).
    Vor allem Umrüster von Kabel auf SAT haben es hier besonders schwer, da sie von der Verkabelung her völlig umdenken müssen, was nachträglich ganz schön ins Geld gehen kann.
     

Diese Seite empfehlen