1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ein paar allgemeine Fragen

Dieses Thema im Forum "andere Receiver" wurde erstellt von sommer49, 7. Dezember 2005.

  1. sommer49

    sommer49 Junior Member

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    43
    Anzeige
    Moin,

    bin nun auf der Suche nach einem Digital Receiver und habe dazu folgende Fragen.

    - Wieviel muß man anlegen, damit man was wirklich ordentliches bekommt?
    - Welche Marken sind zu empfehlen?
    - Wie groß sollte die Festplatte für Gelgenheitsaufnehmer sein? Ich nehme vielleicht ein oder zwei Spielfilme die Woche auf. Sollte aber trotzdem noch Platz für weitere Filme sein, da ich nicht immer zum schauen komme und so ein paar Sachen liegen bleiben.
    - Gibs bei Receivern auch diese Time-Shift Funktion wie bei den DVD-Brennern?
    - Welche Extras wären noch zu empfehlen?
    - Ein bedinungsfreundliches Programm-Menü wäre auch interessant. Die Receiver suchen und stellen heutzutage die Programme doch selbst ein, oder? Wie gehts da eigentlich dann mit der Ordnung? Nach welcher Reihenfolge geht der Receiver denn da vor? Nicht das man da nachher 50 Programme selbst hin und her schieben muß!?

    So, mehr fällt mir gerade nicht ein. :)

    Vielen Dank für eure Antworten!
     
  2. Wolf63

    Wolf63 Senior Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    329
    AW: Ein paar allgemeine Fragen

    Es kommt erstmal darauf an, ob Du ein Gerät mit Twin-Tuner suchst oder nicht. Twin Tuner sind teurer, aber damit kannst Du zwei Programme gleichzeitig aufnehmen und ein gespeichertes absehen. Außerdem hast Du eine Bild-in-Bild Funktion (Das geht auch, wenn Du nur ein Kabel zur Antenne hast. So z.B. bei allen Öffentlich-Rechtlichen, der RTL-Gruppe und Sat 1-Schweiz, weil die alle auf einer Ebene liegen).
    Zuverlässige Geräte sind der Technisat Digicorder S2, der Arion 9300 und die Topfields 5000. Auch Kathrein bringt jetzt ein Gerät heraus, das aber vermutlich recht teuer sein wird.
    Den Technisat bekommt man schon ab € 320,--, die anderen Geräte ab etwa € 380,-- bei Internetversendern.
    Ich kenne den Technisat und den Echostar, das Vorgängermodell vom Arion.
    Der Technisat hat folgende Vorteile - sehr einfache Bedienung, eine eigene Programmzeitschrift, die besser ist als das EPG, ein alphanumerisches Display (haben die anderen nicht), welches sogar Inhalte der Sendungen per Laufschrift zeigt, neue Sender oder Veränderungen der Sendeplätze werden automatisch durchgeführt. Wird eine Wiedergabe unterbrochen, dann sprigt der Recorder beim nächsten mal wieder an die Stelle (das geht auch, wenn man das gerät ausgeschaltet oder eine andere Aufnahme angesehen hat).Nachteil - die USB-Funktion geht noch nicht, da damit aber geworben wurde, gehe ich davon aus, daß dies durch ein Update behoben wird.
    Arion und Topfield haben den Vorteil, daß man nicht nur zwei Programme aufnehmen, sondern auch noch ein Drittes sehen kann (sofern es bei einem Kabel auf der selben Ebene liegt). Beim Arion kann man sich außerdem mehrere Sender als Mosaik anzeigen lassen und eine Aufnahme in Mosaikteile zerlegen um dann die gewünschte Stelle anzuwählen. Dafür funktionierte die Schnittfunktion zumindest beim Echostar nicht und ich weiß nicht, ob dies inzwischen beim Arion behoben wurde.
    Alle Geräte haben so gut wie keine Bugs und Bild und Ton sind ausgezeichnet.
    Mit einer 80GB-Platte kannst Du bis zu 40 Stunden aufzeichnen, das müsste für Dich reichen (Die Preise beziehen sich auch Geräte mit 80GB).
    Timeshift-Funktion haben alle Geräte. Bei Arion und ich glaube auch beim Topfield kann man einstellen, ob er immer aufnehmen soll, wenn das gerät angeschaltet ist, beim Technisat geht das nur auf Knopfdruck.
    Ich weiß gar nicht mehr, wie der Echostar die Sender sortierte und beim Topfield weiß ich es auch nicht, der Technisat liefert jedenfalls eine Liste, die nach den am häufigsten gesehenen deutschen Programmen sortiert ist. Das ist natürlich noch änderbar.
    Fazit für mich ist - der Technisat liefert mir alles das, was ich von einem guten Receiver erwarte. Die Mosaikspielchen sind zwar nett, aber mir ist Display und SFI (die eigene Programmzeitschrift) sowie einfache Bedienung wichtiger. Aber das muss jeder für sich entscheiden.
    Für alle Geräte gibt es auf den Homepages ein Manual zum runterladen. Das könnte bei der Entscheidung helfen.
     

Diese Seite empfehlen