1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ein Kabel/zwei Kabel von "geerbter" Sat-Anlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von trilobite, 5. Juni 2008.

  1. trilobite

    trilobite Junior Member

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    20
    Anzeige
    Hallo, ich habe eine demontierte Philips-Schüssel mit zwei dicht beinander montierten Philips LNBs "geerbt" (ohne Receiver). Keine Auskünfte vom Vorbesitzer. Meine Vermutung ist, dass diese Anlage für den analogen Empfang von EUTELSAT und ASTRA für einen Teilnehmer genutzt wurde.
    Die Kabel geben mir Räsel auf!
    Von dem einen LNB geht ein Koaxkabel zum anderen LNB, und von diesem dann weg von der Schüssel.
    Fragen:
    1. )Auf Wikepedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Satblock-Verteilung) habe ich gelesen, dass alte, analoge Anlagen pro LNB mit 2 Kabeln (je eines für horizontal und vertikal) weggehen (z.B. zu den Multischaltereingängen), während neue Anlagen 4 Kabeln haben (hor/vert für low/high). Bei mir gibt es aber insgesamt nur ein Kabel. Wie kann das denn sein? Ich hätte mindestens zwei Kabel erwartet.
    2.) Ich möchte diese Anlage wiederverwenden für DVB-S (Atlantik Bird 3) und in Kombination mit DVB-T (Dachantenne) und zwar für einen Teilnehmer. Welche weiteren Bauteile brauche ich jetzt noch?
    3.) wie 2. Frage, nur was ist anders für den Ausbau für 4 Teilnehmer?

    Danke für Eure Antworten,
    -T
     
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Ein Kabel/zwei Kabel von "geerbter" Sat-Anlage

    Handelt es sich um einen solchen Bäckerburschen ?
     
  3. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Ein Kabel/zwei Kabel von "geerbter" Sat-Anlage

    Es wäre sinnvoll gewesen das gleich mit hier reinzunehmen: http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=185532

    Sind das denn beides Universal-LNBs (also High-Band tauglich, würde ich aber mal vermuten) dann kannst du dir noch eine weitere Sat Position in der Nähe suchen und das Multifeed (zwei Positionen Empfangen) behalten ((Mehr Sender für lau ist immer gut ;) ). Schau mal hier ob dich evtl. eine weitere Sat Position interessiert: http://lyngsat.com/atlantic.html
    Dafür sollte der Multifeedhalter an der Schüssel natürlich einstellbar sein. Schüssel muß eh neu ausgerichtet werden.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2008
  4. trilobite

    trilobite Junior Member

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    20
    AW: Ein Kabel/zwei Kabel von "geerbter" Sat-Anlage

    @Schüsselmann:
    Ja, genau:
    1x LNB Philips Loop Through SX 829 LT
    1x LNB Philips Loop Through SX 819 TB

    Also Multifeed, Universal, für einen Teilnehmer, wenn ich richtig verstehe.

    Ist das hilfreich für meine ursprünglichen Fragen?
    Grüße
    -T
     
  5. trilobite

    trilobite Junior Member

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    20
    AW: Ein Kabel/zwei Kabel von "geerbter" Sat-Anlage

    Bzgl.:
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=185532
    Sorry, Du hast recht. Ich wollte nicht zu viel in ein Thema packen, aber stimmt schon, hängt natürlich zusammen.


    Ja, Universal-LNBs (s. meine Antwort an Schüsselmann).

    Was brauche ich jetzt noch (neben dem Diplexer/Bereichsweiche), um daraus eine kombinierter DVB-T/DVB-S Anlage zu machen? Brauche ich noch einen Verstärker (nach/vor der Bereichsweiche?)?
    Und wenn ich daraus doch eine 4-Teilnehmeranlage mache will, muss ich dann statt der Weiche auf einen Multischalter (welchen?) umsteigen, oder geht das gar nicht mit meinen LNBs?
     
  6. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Ein Kabel/zwei Kabel von "geerbter" Sat-Anlage

    Kommt AFAIK auf die Antenne an. Aber das ist nichts worinn ich mich gut auskenne. Da werden andere dir bessere Antworten geben können.

    Dann brauchst du neue LNBs und mehr Kabel zwischen LNB und Multischalter.

    Sollen die anderen Teilnehmer denn Astra 19,2 empfangen oder reicht ihnen auch Atlantik Bird 3?
    Beschreibe mal GENAU was leztendlich gewünscht wird. D.h. wieviele Teilnehmer sollen was genau empgangen können.

    Denn Atlantik Bird 3 UND Astra 19,2 mit einer normalen Schüssel wird wohl nicht im Multifeed klappen. Wie gross ist die Schüssel überhaupt?

    cu
    usul
     
  7. trilobite

    trilobite Junior Member

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    20
    AW: Ein Kabel/zwei Kabel von "geerbter" Sat-Anlage

    Dass die alte Anlage "Multifeed" hatte, ist nicht mehr von Bedeutung für mich aus Nutzungssicht. In Zukunft wollen wir lediglich Atlantik-Bird 3 und DVB-T empfangen, und das entweder für einen Teilnehmer (mit den der alten Anlage) oder alternativ für 4 Teilnehmer. Es ist eher eine Investitionsentscheidung (alte Anlage nur ein Teilneher vs. neue Anlage für mehrere Teilnehmer), die ich abwägen muss. Mir ist allerdings nicht klar, was ich jeweils dafür auf die Einkaufsliste packen muss.
     
  8. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Ein Kabel/zwei Kabel von "geerbter" Sat-Anlage

    Naja, die vorhandene Außeneinheit reicht ja für den Atlantic Bird. Du benötigst lediglich das eine LNB ohne Loop Through. Von seinem Ausgang gehst Du auf den entsprechend markierten Eingang der Weiche und dann zur Drei-Loch-Dose. Am Satconnector der Dose schließt Du den Satreceiver an. Die VHF/UHF-Antenne(n) führst Du ebenfalls zur Weiche und greifst am TV-Connector der Dose das Signal ab, mit welchem Du dann einen dvb-t Empfänger versorgst.
     
  9. trilobite

    trilobite Junior Member

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    20
    AW: Ein Kabel/zwei Kabel von "geerbter" Sat-Anlage

    Danke!
    Brauche ich vor oder nach der Weiche noch einen Signalverstärker (Antenne --> Teilnehmer : 20-30m) deiner Erfahrung nach?
    Und: Wenn ich das später in eine Mehrteilnehmeranlage umbauen möchte, geht das? Per Multischalter oder wie sonst?
    -t
     
  10. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Ein Kabel/zwei Kabel von "geerbter" Sat-Anlage

    Naja, die Notwendigkeit eines Verstärkers wird ggf. durch die realen Empfangspegel Deiner Antennen bzw. der Dämpfungen innerhalb Deiner Verteilung bestimmt. Auf deutsch: eine zielsichere Aussage ist eigentlich nur nach einer konkreten Messung möglich.
    Grundsätzlich ginge die Erweiterung auf mehr Teilnehmer mit einem Quattro-LNB sowie einem Multischalter mit zusätzlichem terrestrischen Eingang. Die vormalige Weiche würde dann obsolet.
     

Diese Seite empfehlen