1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ein Kabel mehrere Anschlußdosen ein Receiver?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von glocke, 31. Juli 2010.

  1. glocke

    glocke Neuling

    Registriert seit:
    31. Juli 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich möchte von meinem LNB mit integriertem Multischalter einen freien Anschluss nutzen, um ein Kabel durch 3 Zimmer zu verlegen. Dort möchte ich je eine Anschlussdose installieren, an die ich dann je nach bedarf einen Fernseher mit Sat-Reciver anschließen kann. Es würde dann also immer nur eine Anschlussdose genutzt. Ist dies überhaupt möglich? Und wenn ja, was für Anschlussdosen brauche ich?

    Vielen Dank schon mal
    VM
     
  2. D-r-a-g-o-n

    D-r-a-g-o-n Gold Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.974
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Ein Kabel mehrere Anschlußdosen ein Receiver?

    Unicable wäre eine Möglichkeit.
     
  3. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Ein Kabel mehrere Anschlußdosen ein Receiver?

    Hallo,

    Dein Vorhaben ist in der beschriebenen Form möglich:

    Dafür kannst D u als Bespiel folgende Anschlußdosen verwenden:

    Kathrein ESD 52 und als letzte Dose in die Reihe eine Kathrein ESD 84. Dies habe ich unter oben zitierter Vorgabe (!) mehrfach erfolgreich in Hessen ausgeführt.:winken:

    Störe Dich nicht an den TV- Ausgängen. Dafür gibt es entsprechende Adapterstecker F-Übergang Kathrein EMU 08) um auf einen F- Anschluß zu kommen oder man verwendet entsprechende fertige oder selbst angefertigte Verbindungskabel.:)

    Der Falke
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Ein Kabel mehrere Anschlußdosen ein Receiver?

    Wenn die Kabel erst noch verlegt werden könnte man von jeder Dose aus ein (oder evtl. zwei) eigenes Kabel zum LNB legen. Dann dort einen Sat-tauglichen-Verteiler nutzen.

    Der Vorteil wäre das du es später ändern könntest wenn sich die Anforderungen ändern (Multischalter an der Schüssel, Unicable, Master/Slave Schalter oder ähnliches).

    cu
    usul
     
  5. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.370
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Ein Kabel mehrere Anschlußdosen ein Receiver?

    Abwechselnder Receiverbetrieb an drei Durchgangssteckdosen funktioniert unter folgenden Voraussetzungen

    1.) Das Eingangspegelspektrum muss mindestens ca. 65 dB(µV) betragen, damit der Norm-Mindestpegel von 47 dB(µV) auch noch an der letzten Dose erreicht wird.
    2.) Die Durchgangssteckdosen müssen alle einen DC-Pfad haben.
    3.) Die Receiver sollten im Standby keine LNB-Spannung mehr ausgeben.

    Bei drei Dosen in Reihe die ersten beiden mit 13 dB Auskoppeldämpfung, die letzte mit 10 dB wählen und zur Verhinderung von Stehwellen mit einem kapazitiv getrennten Abschlusswiderstand terminieren. Beim Kauf der 13 dB-Dosen auf niedrige Durchgangsdämpfung achten. 13 dB Geiz-ist-geil-Dosen haben den gleichen Richtkoppler wie 10 dB-Dosen drin und sind nur intern bedämpft. Mit einer qualitativ besseren Asien-Dosenkombination von AXING SSD 05-14 - SSD 05-14 - SSD 05-07 entfällt der Abschlusswiderstand. Die SSD 05-07 ist eine der beiden heute noch produzierten echten Enddosen mit interner Terminierung.

    Pegelfreundlicher geht es mit einem Dreifachverteiler nach Methode usul + evtl. Einzel- (Stich-) Dosen. Bei diesem Konzept wird zwar die normgerechte Teilnehmer-Entkopplung (42 dB UKW + VHF, 30 dB Sat.-ZF) verfehlt, was bei abwechselnden Receiverbetrieb allerdings keine Auswirkung hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2010
  6. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.159
    Zustimmungen:
    491
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Ein Kabel mehrere Anschlußdosen ein Receiver?

    Die Stichleitungsdose ESD 84 wäre in diesem Fall aber nicht erlaubt und müsste ebenfalls mit einer ESD 52 und gleichspannungstauglichem Abschlusswiderstand ERA 14 ersetzt werden.
     
  7. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.370
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Ein Kabel mehrere Anschlußdosen ein Receiver?

    Die Stehwellenbildung durch unterlassene Terminierung der letzten Dose ist nun mal unabhängig davon, ob sich die Dosen in drei verschiedenen Wohnungen oder einer befinden und ebenso ob das Kabel senkrecht oder waagrecht verläuft.

    Evtl. stelle ich morgen mal schöne Bilder von Pegelspektren mit und ohne Terminierung rein.
     
  8. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.334
    Zustimmungen:
    428
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Ein Kabel mehrere Anschlußdosen ein Receiver?

    Was ist das für ein Switch-LNB: Duo / Quad (mit / ohne terrestrischer Einspeisung), oder ein Octo-LNB?

    Wenn kein zusätzliches Kabel mehr verlegt werden kann, gibts auch noch diese Lösung:
    Johansson Stacker - Destacker Einkabelösung - Einkabelsystem - hm-sat-shop.de

    Getrennte Zuführung ist immer die beste Lösung, in ein normales Unterputzrohr passen normalerweise auch vier Mini-Koaxial-Leitungen, dann sind keine Unicable Receiver erforderlich.

    Discone
     
  9. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Ein Kabel mehrere Anschlußdosen ein Receiver?

    Die sind jetzt auch nicht erforderlich, weil er die Dosen nicht gleichzeitig in Betrieb nehmen will, sondern je nach Bedarf im Grunde den Receiver von Dose 1, zu Dose 2 schleppt usw.
     
  10. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.370
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Ein Kabel mehrere Anschlußdosen ein Receiver?

    Wer einmal das Ausgangsspektrum solcher Produkte gescannt hat, zieht jede UniCable-Matrix vor.

    Warten wir ab was der künftige TechniSat MiniRouter zum Aufbohren einer Sternleitung auf Twinbetrieb kosten soll. Der benötigt ebenso wie der Stacker noch einen freien Multischalter-Port, dürfte aber deutlich preiswerter und insbesondere bei Altkabeln betriebssicherer sein. Wenn ein freier Port fehlt bleibt ohnehin nur eine UniCable Kaskadenmatrix.
     

Diese Seite empfehlen