1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ein Kabel 2 oder mehrere DVB-C Empfangsgeräte?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von LidoDiJesolo, 9. Oktober 2012.

  1. LidoDiJesolo

    LidoDiJesolo Senior Member

    Registriert seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hallo folgendes,

    Box in der Wand, erstmal Entstörungsfilterkabel eingestöpselt, ca 8cm lang, dann Doppelstecker (T-Stück) auf der einen Seite geht ein Kabel zum TV (DVB-C) und auf der anderern Seite geht ein Kabel zum DVB-C Receiver.

    Hatte heute das Problem, das der Receiver in diesem Zustand nicht alle Kanäle fand und sich so nicht alle ansprechen lassen, der TV hingegen hatte dieses Problem nicht. Wie kann ich optimal das Kabel für 2 Geräte oder mehr zur Verfügung stellen?

    Der Receiver hat zwar ein Loop Through, muss aber dafür mit Storm versorgt sein, ist für mich keine Lösung.

    Grund: Meiner Frau ist wenn ich nicht zuhause bin der Linux Receiver zu komplex, sie will dann nur den integrierten DVB-C Receiver des Tv´s benutzen.
     
  2. matlo

    matlo Junior Member

    Registriert seit:
    24. September 2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Ein Kabel 2 oder mehrere DVB-C Empfangsgeräte?

    Kannst Du nicht das T-Stück rausnehmen und für jedes Gerät einen extra Sendersuchlauf machen? Wenn die Sender gespeichert sind T-Stück wieder rein.
     
  3. LidoDiJesolo

    LidoDiJesolo Senior Member

    Registriert seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Ein Kabel 2 oder mehrere DVB-C Empfangsgeräte?

    Ja so habe ich es gemacht. Dann findet auch jedes Gerät alle Sender die es soll, anzeigen kann ich sie aber sobald ich das T-Stück drin habe immer noch nicht. Also ein gleichzeitiger Betrieb an TV und DVB-C Receiver ist bislang so noch nicht möglich. Beim DVB-C Receiver gehen halt eine Handvoll Kanäle dann nicht, aber gerade Sky und so.
     
  4. Meyer2000

    Meyer2000 Gold Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2010
    Beiträge:
    1.198
    Zustimmungen:
    50
    Punkte für Erfolge:
    58
  5. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.551
    Zustimmungen:
    250
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Ein Kabel 2 oder mehrere DVB-C Empfangsgeräte?

    Was ist an der Antennendose so alles angeschlossen? Lies' mal Verstärker oder Receiver?. Es macht keinen Unterschied, dass es bei Dir um einen TV und einen Receiver geht.
     
  6. LidoDiJesolo

    LidoDiJesolo Senior Member

    Registriert seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Ein Kabel 2 oder mehrere DVB-C Empfangsgeräte?

    Also in der Wand ist die Buchse die mir KabelBW installiert hat, die Sitz aber auch schon etwas wackelig würde ich mal sagen.

    Als erstes kommt der hier

    [​IMG]

    dann der hier

    [​IMG]

    tja und an dem Doppelstecker dann jeweils 1 Kabel das zum Panasonic Plasma mit integriertem DVB-C geht und 1 Kabel welches zur VU+ UNO geht.

    An der VU+ Uno dann wie gesagt da kommt nicht alles an.
    Wenn ich die VU+ direkt anschliesse klappt es.
     
  7. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.551
    Zustimmungen:
    250
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Ein Kabel 2 oder mehrere DVB-C Empfangsgeräte?

    Ob die Antennendose wacklig sitzt, ist egal. Es zählen die inneren Werte.

    Der Filter (erstes Bild) schadet meist mehr, als dass er nützt. Und das T-Stück (zweites Bild) sieht nach einem rein elektromechanischen Verbinder aus, noch schlechter geht kaum :wüt:.

    Ich halte es wie im verlinkten Thread geschrieben für den besten Ansatz, die "Radio"-Buchse der Antennensteckdose auf ihre Eignung zu prüfen. Ginge das nicht: Statt des T-Stücks könnte man einen Aufsteckverteiler probieren wie z.B. diesen.
     
  8. matlo

    matlo Junior Member

    Registriert seit:
    24. September 2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Ein Kabel 2 oder mehrere DVB-C Empfangsgeräte?

    Du schreibst am Receiver geht mit dem T-Stück Sky nicht. Für Sky brauchst Du doch eine Smart-Card. Mit einem T-Stück vor den Geräten brauchst Du dann aber für jedes Gerät eine extra Karte, oder?
     
  9. LidoDiJesolo

    LidoDiJesolo Senior Member

    Registriert seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Ein Kabel 2 oder mehrere DVB-C Empfangsgeräte?

    Hallo,

    also wenn ich Tagsüber auf Arbeit bin dann ist meiner Frau mein Linux DVB-C Receiver zu kompliziert. In dem ist auch die abonnierte Sky Karte drin und läuft alles. Deswegen will sie einfach "nur den Fernseher anmachen" da sie sich mit dem jetzt ganz gut zurecht gefunden hat. Sky etc schaut sie nicht. Deswegen auch kein Bedarf dies im TV Gerät direkt zu empfangen.

    Was ist an dem Hama Verteiler besser als den wo ich jetzt habe?
    Also der TV "findet" am T-Stück alle Sender, der Receiver "findet&empfängt" auch alle Sender bis auf die meisten Sky Kanäle wenn das T-Stück dazwischen ist. Wenn das T-Stück weg ist funktioniert der Receiver wie er soll.
     
  10. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.551
    Zustimmungen:
    250
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Ein Kabel 2 oder mehrere DVB-C Empfangsgeräte?

    Schon mit einem richtigen Verteiler reduziert sich die dem Receiver/TV zur Verfügung gestellte Signalleistung auf weniger als 50%. Das ist eben gänzlich anders als mit einer Vielfach-Netzsteckdosenleiste. Die Nutzung des zweiten Dosenausgangs kann bedeuten, dass beiden Geräten die Volle Leistung zur Verfügung gestellt wird. Außerdem können sich direkt an einen Verteiler angeschlossene Empfangsgeräte gegenseitig stören (Technischer ausgedrückt: Die Entkopplung ist nicht ausreichend.).

    Sollte das T-Stück ein rein elektromechanisches Bauteil sein (Das Foto legt diesen Verdacht für mich nahe, einen Röntgenblick hab' ich nicht.), kommt es zur Fehlanpassung, und die eff. zur Verfügung stehende Signalleistung ist nochmals deutlich geringer als mit einem Verteiler.
     

Diese Seite empfehlen