1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ein Hoch auf die Telekom (Stern Fürstenwalde 7)

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von Michael, 19. Dezember 2002.

  1. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    Anzeige
    Wie bereits früher mal hier geschrieben, sind Mieter in den Stätten Erkner, Fürstenwalde, Rüdersdorf und der großen Umgebung (alles östlich von Berlin) gezwungen, bei Verzicht auf das Kabelangebot, einen Teil des Kabels mitzunutzen. Da waren nur die ÖR-Programme ARD, ZDF, SFB1, ORB, MDR, NDR sowie der private TV.Berlin zu sehen. Kein RTL, SAT.1 und sonst nichts, was über Antenne in bester Quali ankommt. Antennen anzubauen ist aber lt. Mietvertrag verboten. Also kein Sat und kein Terrestrik.

    Das hat die Telekom jetzt geändert. Nun werden SAT.1 und RTL auch auf den Kanälen eingespeißt, die man ohne Kabelvertrag sehen kann.

    Super!

    Leider ist der Kanal E3, wo früher TV.Berlin drauf war und via Antenne nun digitales TV drüber kommt (VHF 5) mit einem Telekom-Testbild belegt. Das wäre vielleicht noch ein super Platz für Pro Sieben, den man ja auch über Antennen empfangen kann. Vielleicht kommt das ja auch noch winken
     
  2. martin16

    martin16 Senior Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    262
    Ort:
    eichsfeld
    Technisches Equipment:
    Gibertini 90cm mit Motor
    Samsung 9500 mit Viacess
    Topfield 7700 HDPVR 1000 GB
    Gericom 37" Lcd
    Alphacrypt Light
    Diablo Cam
    Premiere Komplett
    in was für ner gegend wohnst du denn? das sind rückständige zustände in eurem Mietvertrag, es gibt eine eu-richtlinie wo jeder seine antenne haben darf!!! hol dir dvb-t mit zimmerantenne, mehr programme und kein ärger mit dem vermieter
     
  3. riffraff

    riffraff Gold Member

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    1.064
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Sony KL50 W
    Sanyo PLV Z2
    Dreambox 7000
    88cm Thomson
    VDR
    Pioneer 859
    Hauppauge DEC 3000-S
    dbII
    ....
    sorry moewe, ganz so wie Du sagst ist das leider nicht. ein Grund:Die Euro-Richtlinie(empfehlung) sagt nur, dass man es Dir staatkicherseits nicht verbieten kann. Das betrifft noch lange keine privatrechtlichen Verträge.

    Gruss RR
     
  4. Commander Keen

    Commander Keen Gold Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2001
    Beiträge:
    1.695
    Ort:
    Bayern
    So ein Scharrn,
    ich darf doch auf meinen Fernseher ne Zimmerantenne stellen wie ich lustig bin.

    Wo leben wir denn?
    My home is my castle...
     
  5. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    Moloch ... schon mal drüber nachgedacht, was Du für einen Schmarn daher schreibst?

    Was nützt Dir die modernste Zimmerantenne und das tollste DVB-T, wenn rings herum nur Stahlbeton ist? Und an sanierten Häusern darf laut Mietvertrag oder Kaufvertrag (bei Eigentumswohnungen) keine Sat- oder terrestrische Außenantenne installiert werden. Also ist man entweder auf einen Kabelvertrag angewiesen (Zwangsverkabelung) oder man muß sich mit dem zufrieden geben, was man ohne Kabelvertrag von der Telekom bekommt. Und das ist nun nicht mehr nur regionaler Mist (was sollen Brandenburger mit MDR und NDR?!) ... das ist jetzt endlich auch RTL und SAT.1, was wir übrigens schon vor der Wende in unseren Wohnblöcken hatten, da es über die Gemeinschaftsantenne eingespeißt wurde. Erst als diese dämliche Münchner Kabelgesellschaft die Antennengemeinschaft übernahm und das Angebot der Telekom einspeißte, um die Mieter munter abzuzocken, verschwanden diese Sender auf Kanälen, die ohne Kabelvertrag nicht zu empfangen waren. Wer also SAT.1 und RTL weiterhin sehen wollte, war gezwungen, Kabelgebühren zu zahlen. Wollte er das nicht, so blieb ihm nur der ÖR-Mist aus Bundesländern, die in Ostbrandenburg keine Sau interessieren.

    Daher richte ich meinen Dank an die Telekom, weil sie die Kanäle nun so umstellte, dass man RTL und SAT.1 wieder ohne Kabelvertrag sehen kann und der regionale Mist anderer Bundesländer ins hintere Kabel verschoben wurde. Danke vielmals.

    Manchen Ebene 4 Anbietern sollte man die Lizenz entziehen! Immerhin sollten zumindest die terrestrisch verfügbaren Programme allen Menschen zur Verfügung gestellt werden, wenn sie keinen Kabelanschluß bezahlen wollen. Und dazu gehört ja nun auch Pro Sieben, RTL 2 etc ... aber man kann ja nicht alles haben.

    Fraglich ist nur, was passiert, wenn 2003 alles in Berlin auf DVB-T geschalten wurde und die Telekom nur noch Testbilder auf diesen Sendern aufschaltet. So passiert es ja derzeit mit Kanal 5 (im telekom-Netz auf E 3)
     
  6. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.627
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    Vielleicht hat dieses Testbild auf E3 nur was mit dem geplanten Rückkanal zu tun. E2 ,3 , 4 sollen ja für den Internet Rückkanal genutzt werden (passiert teilweise schon)
    Ist aber nur ne Vermutung.
     
  7. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    ist eher unvorstellbar, da auf E2 nach wie vor SFB1 sendet und auf E4 das ZDF. Dann sollten schon auf allen dreien Testcards zu sehen sein. Auf E3 war bisher aber immer TV.Berlin, der terrestrisch in Fürstenwalde abgegriffen wurde (VHF 5 aus Berlin). Und weil da jetzt kosmisches Rauschen drauf ist (DVB-T) hat man kurzerhand eine Testcard drauf gepackt entt&aum
     
  8. sts

    sts Neuling

    Registriert seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo!

    So als Fürstenwalder muß ich nun auch mal meinen Senf dazu abgeben breites_

    Also, im Kosmonautenviertel wurden Sat1 und RTL eingespeist, über Antenne, dat stimmt läc Aber auch nach der Umstellung auf Kabel (keine Ahnung welcher Anbieter) waren die Sat1 und RTL frei empfangbar. Bin mir da sicher, da wir dort nen normalen Kabelanschluß hatten, und Oma, nen Aufgang weiter KEINEN... Trotzdem konnte sie erwähnte Sender empfangen. Dazu die ÖR und der Rest war nicht zu finden. Weiß aber nicht welcher Anbieter daß ist. Ich wohne mittlerweile mehr Richtung Ausbau-West und hab den RKS (TeleColumbus)-Mist.

    Wollte noch hinzufügen, daß die Sache mit DVB-T hier leider nichts werden wird. Habe vor ein paar Tagen einen "Fach"Verkäufer für Fernsehkram befragt, der meinte daß klappt hier nur über Hausantenne entt&aum Nuja ich glaub hier darf so gut wie keiner mehr ne Antenne aufstellen, und in den Wohngebieten sind sie m.E. demontiert.

    <small>[ 01. Januar 2003, 21:04: Beitrag editiert von: sts ]</small>
     
  9. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    hi Fürstenwalder!

    Hab viele Freunde bei Dir in der Stadt (und Feinde -&gt; E.DIS *grrr*)

    Ich hab auch den Anbieter RKS. Allerdings greift der in Erkner direkt von der Telekom ab. Und da war bis vor kurzem leider kein SAT.1 und RTL dabei entt&aum

    Naja ... ist es dafür ja jetzt. Besser spät als nie winken

    Digital über Antenne dürfte es echt schwach werden. Rüdersdorf und Zeuthen mit jeweils 1KW werden selbst mit einer Dachantenne in Füwa recht schwach ankommen entt&aum Also ich schätze mal, dass dort grad mal VHF 5 (ÖR) und UHF 44 (private) noch gut ankommen. Mehr leider nicht.

    Aber Digital-TV wird ja erst ausgebaut und irgendwann wird es das auch in Füwa geben. Fragt sich nur, wann.

    Grüß mir die Stadt von mir breites_ Bin erst nächsten Monat wieder in Füwa.

    <small>[ 01. Januar 2003, 22:37: Beitrag editiert von: Michael ]</small>
     
  10. ingomd

    ingomd Silber Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    918
    Ort:
    Magdeburg
    An Michael !
    Es ist richtig,das man bei festangebauten Antennen die Zustimmung des Vermieters braucht(aber diese Klausel im Mietvertrag wäre für mich schon wieder sittenwiedrig, da das Kabelangebot im Vergleich zu SAT keins ist),aber hast Du keine Möglichkeit,Dir eine Antenne auf einem Balkon hinzustellen(ohne rumzubohren),was Dir weder verboten kann noch genehmigt werden muss. Den alles was auf dem Balkon steht geht keinem Vermieter was an .
     

Diese Seite empfehlen