1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Eigentlich ist es doch ganz einfach....

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Sat-Champ, 22. März 2002.

  1. Sat-Champ

    Sat-Champ Junior Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2002
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Deutschland
    Anzeige
    , wenn es nicht so kompliziert wäre.

    Ganz im Ernst kann man doch folgendes sagen:

    1. Man kann sich sein Programm individueller zusammenstellen!

    2. Altabonnenten werden bis Ende der Vertragslaufzeit (oder der nächsten Reform [​IMG] ) weiterhin ihre Programme sehen können.

    3. Es weiss außer Kofler noch niemand, ob das Programm inhaltlich besser wird oder nicht (ob mehr neuer Filme im Cinedom laufen und mehr in DD gesendet wird).

    4. Diejenigen, die alle oder mehrere Komplettpakete möchten, zahlen mehr als vorher. Hier muß jeder für sich selbst prüfen, ob sich das rechnet oder ob er auf bestimmte Programme verzichten kann!

    5. Laut Premiereservice sind im neuen Sportpaket auch alle Events enthalten, d.h. ich zahle NICHT extra für z.B. Boxkämpfe!

    6. Man muß sich keinen Receiver mieten, da es mehrere Kaufangebote zu 1 Euro oder vieleicht 10 Euro geben wird, wenn man einen 24-Monatsvertrag abschließt (auch beim 5 Euro-Startpaket!!!)! So wird sich Kofler ganz schnell von den Mietboxen verabschieden und sich auf das Programm beschränken, wo eindeutig die Stärken liegen!

    7. Ist doch gar nicht soooooooo schwer. Entscheidend wird einfach sein, ob das neue Programm besser wird oder nicht, wenn ja, d.h. aktueller und in besserer Qualität, dann wird Kofler gewinnen, wenn nicht, hat er verloren, egal wie hoch oder tief die Preise sind!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Sat-Champ [​IMG]
     
  2. Wilfried56

    Wilfried56 Platin Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2001
    Beiträge:
    2.126
    Ort:
    D-08356 Zwickau
    Da haben wir beide - fast!- die selben Ideen und posten aber in verschiedenen Threads - das meine ich mit Wildwuchs!
    Um zu unterstreichen, wie wichtig seine eigene Meinung ist, ein neues Thema aufzumachen, finde ich unmöglich!
    Gott im Himmel - moderator! - hilf!!!! [​IMG]
     
  3. pepe.quo

    pepe.quo Gold Member

    Registriert seit:
    25. Juni 2001
    Beiträge:
    1.136
    Ort:
    Wangen
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Original erstellt von Sat-Champ]
    5. Laut Premiereservice sind im neuen Sportpaket auch alle Events enthalten, d.h. ich zahle NICHT extra für z.B. Boxkämpfe!

    6. Man muß sich keinen Receiver mieten, da es mehrere Kaufangebote zu 1 Euro oder vieleicht 10 Euro geben wird, wenn man einen 24-Monatsvertrag abschließt (auch beim 5 Euro-Startpaket!!!)! So wird sich Kofler ganz schnell von den Mietboxen verabschieden und sich auf das Programm beschränken, wo eindeutig die Stärken liegen!


    Sat-Champ [​IMG] </strong><hr></blockquote>

    5. Glaube ich nicht!!!!! Wetten das z.B. Tyson vs. Lewis nur im PPV läuft !!!!

    6. Dies kann nicht klappen bei einem 5€ Vertrag über 24 Monate würde die Box nur 130€ kosten und das Programm ist auch noch drin. Nee da macht dann wer ganz viel und schnell Miese.

    Gruß

    Pepe

    [ 22. M&auml;rz 2002: Beitrag editiert von: pepe.quo ]</p>
     
  4. Sat-Champ

    Sat-Champ Junior Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2002
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Deutschland
    6. Dies kann nicht klappen bei einem 5€ Vertrag über 24 Monate würde die Box nur 130€ kosten und das Programm ist auch noch drin. Nee da macht dann wer ganz viel und schnell Miese.

    FALSCH!!!!!
    Kofler gewinnt jede Menge Kunden und kann seine Abonnentenzahlen gegenüber Murdoch erreichen, das alleine ist die Sache schon wert. Ausserdem werden sicherlich hunderttausende auf ein größeres Paket umsteigen, wenn sie erstmal auf den Geschmack gekommen sind!
    Und die Händler sind auch daran interessiert, möglichst viele Digiboxen abzusetzen und ihren Marktanteil zu erhöhen. Schließlich haben die auch noch ein Folgegeschäft (bzw. ein "Vorhergeschäft", da viele noch Satschüsseln, Uni-LNBs usw. brauchen). So kann jeder seinen Schnitt machen und Murdoch ist der Dumme! [​IMG] [​IMG]
     
  5. strunz77

    strunz77 Board Ikone

    Registriert seit:
    20. September 2001
    Beiträge:
    4.328
    das ist schon wieder viel zu kompliziert, wenn man erst noch eine satschüssel etc. bräuchte. außerdem kannst du mit dem ganzen zeugs trotzdem keine receiver finanzieren.
     
  6. Sat-Champ

    Sat-Champ Junior Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2002
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Deutschland
    @strunz77:
    Ich rechne mal so: Der Receiver wird wohl an Herstellungskosten ungefähr bei 150 Euro liegen (wenn überhaupt), so daß nach den 2 jahren das Teil fast ganz bezahlt wurde. Für Kofler heisst das doch: Er subventioniert ja nur die Box und trägt nicht die ganzen Kosten, d.h. er muss vielleicht 80 Euro drauflegen. Wenn es ihm aber gelingt, viele Kunden zu einem höherpreisigen Angebot zu bewegen und das glaube ich schon, dann macht er damit Gewinne oder wenn es schlecht läuft, zumindest mal keine Verluste. Da er sich aus dem Receivergeschäft, was Reperaturen usw. angeht, komplett zurückzieht, entstehen für ihn ja auch keine weiteren Kosten. D.h. ob er jetzt 2,5 Mio. Abos hat oder 4,5, das erhöht seine Programmkosten an sich nicht wesentlich, da er ja mit den Boxen nichts mehr zu tun hat.

    So kommt er sicherlich auf einen guten Weg und ich denke schon, daß das klappen kann.

    Zudem: Stellt euch mal vor, er geht zu humax und sagt, ich will von euch so ein Angebot mit 1 Euro, wenn die ablehnen, geht er zu Galaxis usw. Wenn 1 Hersteller zustimmt, müssen die anderen nachziehen, sonst sind sie weg vom Fenster und das nicht für für Premiere, sondern insgesamt für Digital-TV, denn jetzt will Kofler die Weichen mit nem Billigangebot für den Massenmarkt stellen und da müssen die Hersteller an hohen Marktanteilen interessiert sein, ob sie damit riesige Gewinne machen oder nicht, ist im ersten Schritt vollkommen egal. Du musst dich jetzt vorne platzieren, sonst hast du verloren.

    Klingt das einleuchtend? [​IMG]
     
  7. FusDuo

    FusDuo Junior Member

    Registriert seit:
    20. Februar 2002
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Berlin
    Nein, denn Marktanteile bringen kein Geld ein. Jedenfalls nicht, wenn man unter Preis verkauft!

    Und auch das Folgegeschäft ist unwesentlich. Wer einen Receiver hat wird ihn durchschnittlich geschätzte drei Jahre behalten. Und dann bei der Neuanschaffung ist dem Kunden völlig egal, von wem seine alte Box war, die neue muss alles können und nichts kosten (sprich gutes Preis/Leistungsverhältnis), von welchem Hersteller die kommt, ist zweitrangig.

    Da hätte die Firma also nichts mehr von, dass sie damals ihre Geräte quasi verschenkt hat. Sie nähme kein Geld ein, denn die Ausgaben lägen über den Einnahmen, sie gehen pleite und das war's dann...
     
  8. Hulkman1000

    Hulkman1000 Junior Member

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Deutschland
    Dieser Meinung bin ich auch.
    Was bringt mir ein hoher "Scheinmarktanteil", wenn ich daran nichts verdiene?

    Eine Digibox ist ein einmaliges Geschäft. Denn das Gerät steht danach rum, und besonders Zubehör gibt es auch keines mehr, welches man verkaufen könnte.
    Anders wäre es, wenn Premiere an die Hersteller gewisse Beträge ausschüttet. Jedes Monat!
    Damit auch diese einen Profit aus der Sache ziehen können.

    Zweitens wird nur die Firma schlussendlich einen hohen Marktanteil haben, diese auch wirklich gute Produkte zu fairen Preisen anbieteen wird können.

    Am Ende noch was zu den Herstellungskosten einer Digibox. Ich komme zwar nicht aus dieser Branche, nehem aber an, dass von jeder Box eine hohe Anzahl an Geräten produziert wird. (2 Millionen Stück oder so). Diese werden dann wohl weltweit ausgeliefert, Deutschland ist nicht der einzige Markt.
    Ich schätze eine Digibox wird in der Herstellung zwischen 25 - 37 EURO kosten.
    Je nachdem wie groß die Produktionsmenge ist.
     
  9. tschippi

    tschippi Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Aus dem Wilden Süden
    Im neuen FOCUS ist Interview mit Kofler abgedruckt.

    Unter anderem ist zu lesen:

    "Neu ist bei Premiere Start, das Billig-Abo, das ab Mai für monatlich 5 €uro Programme aus diversen ....... Wer den Vertrag abschliessen will, muss sich aber eine Digitalbox mieten (monatlich 7,50 &#8364 [​IMG] oder kaufen (399 €uro).

    Bei Miete (insgesamt 12,50 €uro) haben wir fast wieder die monatlichen Preise vom heutigen BASIC.

    Bleibt abzuwarten, zu welchem Kaufpreis die Boxen bei Abschluss von PREMIERE START tatsächlich angeboten werden.

    Ich bin der festen Überzeugung, dass für den potentiellen Neukunden aus der breiten Masse auch noch 150 €uro für den Kauf zu hoch sind.

    Und wer glaubt, dass die Decoder bei Abschluss eines 5-€uror-Abos den Kunden für 1 €uro nachgeworfen werden, der soll weiterträumen.

    So viel zum Thema "Billig-Abo" und "Neukundengewinnung".


    [​IMG]

    tschippi

    [ 27. M&auml;rz 2002: Beitrag editiert von: tschippi ]</p>
     
  10. killercomet

    killercomet Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2001
    Beiträge:
    251
    Ort:
    aachen
    Das Subventionierte Geräte dazu Dienen sich einen Marktanteil zu sichern ist schon klar. Nur zwei Dinge :

    a) Wo ist die Konkurenz gegen die man sich durchsetzen möchte? Im Moment gibt es da nicht allzuviel.

    b) Subventionierte Geräte und dann die Hoffnung auf ein etwaiges Folgegeschäft hat schon beim Mobilfunk nicht so richtig funktioniert. Ob das bei Premiere klappt ist mindestens genauso zweifelhaft. Premiere Start muß so attraktiv sein das die Leute *überhaupt* bereit sind dafür 5€/Monat auf zwei Jahre zu bezahlen, der subventionierte Receiver ist mit den 150€ dann sicher noch nicht bezahlt, besonders wenn man bedenkt das auch für "Start" Kosten anfallen. Ist es nicht so Attraktiv werden die Neukunden denken, daß sich der Rest auch nicht lohnt und man ärgert sich über die bezahlte Werbung. Ist es zu Attraktiv besteht kein Anreiz weitere Pakete zu erwerben. Da die Balance zu finden dürfte sehr schwierig werden. Wenn "Start" ein Vollprogramm wie Analog wird werden viele Leute damit schon zufrieden sein, nicht zu vergessen das die meisten Leute nicht bereit sind für TV noch viel mehr Geld auszugeben. Da dürfte in Deutschland mit 2-3 Millionen das Potential der "Freaks" schon fast erschöpft sein.

    Zu punkt 7 von Sat-Champ stellt sich mir die Frage wie das Wunder vollbracht werden soll bei sinkenden Ausgaben für Rechte das Programm wieder zu verbessern. Seit dem extrem teuren Erwerb dder Fußballrechte hat sich das Premiere-Programm - insbesondere für nicht an Fußball interessierte - kontinuierlich verschlechtert. Die Erwarteten mehreinnahmen hat dieser Fußball-Overkill allerdings nicht gebracht. In der jetzigen Form ist Premiere nicht besonders attraktiv, der 1.5 wird da außer dem Wegfall einiger Spartenkanäle und dem Umbennenen anderer nicht allzuviel ändern, da der Inhalt der gleiche bleibt...

    Inzwischen hat PW weitestgehend das Niveau von Kabel1 - "die besten" und ältesten "Filme der Welt!". Die relativ wenigen Highlights der letzten Zeit stammen wohl von Studios mit denen Kirch (noch) keine Rechnung offen hat. So ist z.B. verwunderlich das die Rechte an "Enterprise" noch nicht erworben sind - Paramount will wohl erst mal wieder Cash sehen...

    Gruß
    Kuh
     

Diese Seite empfehlen