1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Eigener digitaler TV KANAL

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von zdehnady, 30. November 2005.

  1. zdehnady

    zdehnady Neuling

    Registriert seit:
    30. November 2005
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hi,
    eine Bitte. Ich muss für meine Diplomarbiet u.a. in Erfahrung bringen wie man einen eigen digitalen TV Kanal aufbauen könnte. Also mal angenommen ich würde jezt gerne einen TV Kanal aufbauen, hätte genug Sendematerial, was für Equipment/Vorraussetzungen bräuchte ich um das an den Mann bringen zu können. Welche Möglichkeiten gibt es da(internet/sat,/kabel?!?!?)
    Bin sehr dankbar für jede Hilfe.

    Mercy
    Z
     
  2. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.398
    Ort:
    47°52' 12.26N 17°22' 14.57E
    AW: Eigener digitaler TV KANAL

    @zdehnady

    hallo, mit deinem anliegen bist du meiner meinung nach im falschen forum. hier geht es um satanlagen zum empfangen von programmen und nicht um sendeequipment.

    mfg viceroy
     
  3. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    Rheinbach
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: Eigener digitaler TV KANAL

    Naja, skizzieren wir mal für DVB-S, ganz grob:
    Du brauchst "zuhause" etwas, was DVB-S konforme Datenströme liefert (eine Untermenge der MPEG2 Famile).
    Eine Netzwerkvebindung zum "Playout-Center". Das "Playoutcenter" schickt die Daten zum Satelliten, auf dem Du Platz auf einem Transponder mietest
    Der Sat schickt es dann zu Deinen Zuschauern.
    gRUß
    Thomas
     
  4. CoolMcCool

    CoolMcCool Silber Member

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    881
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Eigener digitaler TV KANAL

    Wobei das Mieten normalerweise das Playout-Center (z.B. APS) für Dich übernimmt, d.h. der Senderbetreiber schliesst mit dem Playout-Center einen Gesamtvertrag über den Uplink (also das Senden der Daten zum Satellit) und die entsprechende Kapazität auf einem Transponder ab.

    Die Kosten liegen dafür bei einem Programm in der Größenordnung von ungefähr 1 M Euro/Jahr, allerdings abhängig von der Datenrate des Programms. (wenn man also nur Standbilder sendet wird es deutlicher billiger)
     
  5. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.830
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Eigener digitaler TV KANAL

    He moment mal, du brauchst zunächst eine Lizenz! Die mußt du bei einer Landesmedienanstalt beantragen. Die prüfen dann, ob du bestimmte Bedingungen erfüllst, und genehmigen dir den Sender dann mit bestimmten Vorschriften und mit bestimmten Kontrollorganen.
    Dann benötigst du natürlich auch die Rechte für die Ausstrahlungen des Sendematerials (es sei denn, es wäre z.B. eigenproduziert).
    Dann kannst du dich entweder an ein Playout-Center wenden, die die technische Abwicklung für dich machen, oder du machst das selbst. In dem Fall erzeugst du einen Datenstrom (z.B. unkomprimiert ca. 270MBit/s), welchen du an jemanden schickst, der die Datenreduktion und das Multiplexing übernimmt (du kannst auch schon vorkomprimieren, oder auch komplett selbst komprimieren, allerdings funktioniert dann kein statistischer Multiplex mehr). OK, wenn es sich lohnt, kannst du auch selbst einen Multiplex aus mehreren Programmen erstellen.
    Raus kommt dann der MPEG-TS, dieser wird dann DVB "übergeben", hier wird dann entsprechend moduliert (DVB-C, S, T) und z.B. zum Satelliten geschickt.
     
  6. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Eigener digitaler TV KANAL

    Gibt es überhaupt halbwegs bezahlbare Übertragungsmethoden, bei denen man 270 Mbit/s so einfach übertragen kann?
    Das würde doch immerhin auf ca 3000 Gigabyte Transfervolumen pro Tag hinaus laufen.

    Gruß Indymal
     
  7. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.830
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Eigener digitaler TV KANAL

    Kommt auf den Übertragungsweg drauf an. Quer durch Deutschland wirds sicher teuer, aber sagen wir mal quer durch eine Stadt könnte man sich sicher eine "Dark Fiber" relativ günstig mieten.

    Gruß Klaus
     
  8. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    Rheinbach
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: Eigener digitaler TV KANAL

    Ist das sowas wie ein schwarzer Schimmel? Wir sind da schon im Bereich k€/Monat
    Gruß
    Thomas
     
  9. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.830
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Eigener digitaler TV KANAL

    Nee, das ist die Bezeichnung für eine direkt liegende (bzw. zusammengespleißte) Glasfaser, die über keine Aufbereitungen/Multiplexer geht und wirklich exklusiv genutzt wird.
    "Dark" weil eben nix rauskommt, wenn du am anderen Ende nicht selbst "reinleuchtest".
    Diese Faserstrecken werden übrigens auch für die Datenübertragung vom zentralen Multiplexer zu den DVB-T-Sendern in einem Gleichwellennetz verwendet. Weil eben keine weitere Datenvermittlung vorgenommen wird, ist die Laufzeit durch die Faserstrecke immer konstant, und die Synchronität ist ja bei einem Gleichwellennetz ganz wichtig (natürlich gibts im jeweiligen Sender trotzdem einen Puffer).

    Klaus
     
  10. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    Rheinbach
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: Eigener digitaler TV KANAL

    Hi Klaus,
    ich weiss schon, was "Dark Fiber" ist, wollte nur drauf hinweisen daß, das so ein Anschluss monatlich ungefähr so teuer ist wie 200 DSL-Anschlüsse.
    Gruß
    Thomas
     

Diese Seite empfehlen