1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Edision OS mini+ und Edision mega

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von matthiasmas, 17. April 2017.

Schlagworte:
  1. matthiasmas

    matthiasmas Senior Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2016
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    38
    Anzeige
    OS MINI + DVB-S2/T2/C
    Der EDISION OS mini + DVB-S2/T2/C ist ein Full High Definition E2 Linux Receiver, mit einem besonders kompakten Gehäuse und Funktionen die Sie nicht erwarten würden! Der OS mini+ basiert auf dem Betriebssystem Linux E2, das bekanntermaßen zahlreiche Freiheiten bietet. Als einer der ersten Linux Receiver unterstützt der OS mini + auch die neue DVB-T2 Empfangstechnik H.265/HEVC und dies wie immer zum EDISION Hammerpreis. Der Leistungsstarke Prozessor Mips Broadcom 742 MHz Dual-Core BCM73625 bietet beste Leistung bei geringem Preis. Das beliebte OPEN-ATV IMAGE ist immer bereits von Werk ab installiert. Highlights sind der Triple-Tuner zum Empfang von DVB-S2/T2/C, 8-Ziffer Display, die bereits integrierten Bluetooth & WLAN Module für Internetanwendungen wie YouTube, WebTV, Web-browser und vieles mehr!


    TECHNISCHE DATEN OS MINI + DVB-S2/T2/C
    – Type: DVB-S2 Digitaler Combo Receiver E2 Linux Full HD
    – 1 x Tuner DVB-S2/T2/C
    – Linux basierendes System
    – Prozessor: Mips Broadcom 742 MHz Dual-Core – BCM73625 Processor
    – 742MHz und 2000 DMIPS
    – 512MB SLC NAND Flash / 512MB DDR3 RAM
    – Video Auflösung : 1080p, 1080i, 780p, 720p, 576p, 576i, 480p, 480i
    – Media Player H.265 HEVC
    – Web Browser mit HbbTV Unterstützung
    – Freies Internet Streaming TV und Radio
    – Eingebauter WiFi Chip
    – Eingebauter Bluetooth Chip (unterstutzt 2.1/3.0/4.0)
    – Decoding: MPEG-4, H.265 HEVC & MPEG-2 Compliant
    – Unbegrenzte Kanalspeicher
    – Sehr empfindliche Tuner zum Empfang selbst von schwachen Signalkanale. – 1 x Smartcard Reader
    – 10/100 Mbps Ethernet Anschluss
    – 2 x USB2.0 PVR Anschlüsse
    – 1 x HDMI 1.4a Anschluss
    – 1 x RS232 Buchse (3,5 Klinke)
    – 1 x RCA Buchse (3,5 Klinke)
    – 1 x S/PDIF
    – Senderwechsel in unter einer Sekunde
    – Umfangreicher/Programmierbarer ΕPG
    – Erweiterbar durch Add-Ons & Plug-Ins
    – Unterstützung mehrerer Bouquetlisten
    – Mehrsprachige OSD, Skin – Unterstützung
    – Kanalsuche: Voll Automatisch oder Manuell
    – Time Shift Funktion sowie verschiedene Timer
    – Unterstützung von Fast Teletext & OSD und VBI Untertitel
    – Kompatibel mit DiSEqC 1.0, 1,1 ,1.2 und 1.3 (USALS)
    – Stromverbrauch von weniger als 0,5 Watt, im Low-Power Standby-Modus.

    Vorderseite:
    – Display: VFD Display 8dig – 1 x Smartcard Schacht
    – 1 x USB 2.0
    – Powerknopf

    Ruckseite:
    – 1 x Hauptschalter
    – Sat-IF Eingang: 1x F-type
    – TV Anschlüsse: 1x HDMI, 1x RCA mit Verbindungskabel – Video Ausgang (digital): 1x HDMI
    – Audio Ausgang (digital): Optischer (S/PDIF)
    – 1 x USB 2.0 Ausgang
    – 1 x Ethernet Anschluss
    – 1 x RS232 Buchse für Verbindungskabel
    – 1 x DC Anschluss (für externes Netzteil)

    (Quelle: OS mini + DVB-S2/T2/C)
    -----------------------------

    OS mega DVB-S2 + DVB-S2 + DVB-S2/T2/C
    Der OS mega ist ein E2 Receiver und basiert auf dem Betriebssystem Linux, das bekanntermaßen zahlreiche Freiheiten bietet. Als einer der ersten Linux Receiver unterstützt er auch die neue DVB-T2 Empfangstechnik H.265/HEVC. Der Leistungsstarke Prozessor Mips BCM73565 1600MHz bietet beste Leistung bei geringem Preis. Highlights sind die Ausstattung mit 3 Tuner on Board, 2x DVB-S2 und den Triple-Tuner zum Empfang von S2/T2/C, 12-Zeichen VFD Display, die bereits integrierten Bluetooth & WLAN Module für Internetanwendungen wie YouTube, WebTV, Web-browser und vieles mehr!

    TECHNISCHE DATEN OS MEGA DVB-S2 + DVB-S2 + DVB-S2/T2/C
    – Type: Digitaler Combo Receiver E2 Linux Full HD
    – 2 x DVB-S2 Tuner
    – 1 x DVB-S2/T2/C Tuner
    – Linux basierendes System
    – HEVC H.265 Hardware Decoding
    – Prozessor: Mips Broadcom 1600 MHz – BCM73565 Prozessor
    – 512MB NAND Flash / 4MB SPI Flash / 1GB DDR3 RAM
    – Video Auflösung: 1080p, 1080i, 780p, 720p, 576p, 576i, 480p, 480i
    – OpenGL ES 2.0 Hardware 3D Grafik
    – Blindscan Unterstützung
    – Full HD Media Player H.265 HEVC
    – Web Browser mit HbbTV Unterstützung
    – Freies Internet Streaming TV und Radio
    – 12 Zeichen VFD Display
    – Unterstützt Interne 2.5’’ SATA3 Festplatte
    – Unterstützt Externe e-SATA
    – Eingebauter WiFi Chip
    – Eingebauter Bluetooth Chip (unterstützt 2.1/3.0/4.0)
    – Unbegrenzte Kanalspeicher
    – Sehr empfindliche Tuner zum Empfang selbst von schwachen Signalkanale
    – 1 x Smartcard Reader
    – 1 x Common Interface
    – 10/100/1000 Mbps Ethernet Anschluss
    – 3x USB 2.0 Anschlüsse (1x in der Front & 2x auf der Rückseite)
    – 1 x HDMI 1.4a Anschluss
    – 1 x RS232 Buchse
    – 1 x RCA Buchse
    – 1 x S/PDIF & CVBS Anschluss
    – Geschwindigkeitseinstellbarer Lüfter (optional)
    – Senderwechsel in unter einer Sekunde
    – Umfangreicher/Programmierbarer ΕPG
    – Downloadbare Plug-Ins und Add-Ons werden unterstützt
    – Unterstützung mehrerer Bouquetlisten
    – Mehrsprachige OSD, Skin – Unterstützung
    – Kanalsuche: Voll Automatisch oder Manuell
    – Time Shift Funktion sowie verschiedene Timer
    – Unterstützung von Fast Teletext & OSD und VBI Untertitel
    – Kompatibel mit DiSEqC 1.0, 1,1 ,1.2 und 1.3 (USALS)
    – Firmware/Software Update: Über Ethernet, USB Speicher Stick
    – Multi-Sprachwahl für OSD Menüs
    – Benutzerfreundliches EPG (elektronischer Programmführer)
    – Externes Netzteil (Standby Verbrauch < 0.5 W)
    – Stromverbrauch von weniger als 0,5 Watt, im Low-Power Standby-Modus.

    Vorderseite:
    – Display: VFD Display 12dig
    – 1 x Smartcard Schacht
    – 1 x Common Interface
    – 1 x USB 2.0
    – Powerknopf

    Rückseite:
    – 1 x Hauptschalter
    – Sat-IF Eingang: 3x F-type
    – RF Eingang: 1x IEC-type
    – TV Anschlüsse: 1x HDMI, 1x RCA
    – Video Ausgang (digital): 1x HDMI
    – Audio Ausgang (digital): Optischer (S/PDIF)
    – 2 x USB 2.0 Ausgang
    – 1 x e-SATA Anschluss
    – 1 x Ethernet Anschluss
    – 1 x RS232
    – 1 x DC Anschluss (für externes Netzteil)

    (Quelle: OS Mega)
     
    Discone gefällt das.
  2. matthiasmas

    matthiasmas Senior Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2016
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    38
    Eigentlich wollte ich das Thema erst erstellen wenn ich selbst einen Edision E2 Receiver besitze, aber nach dem das schon in zwei Foren, teilweise OT, diskutiert wird dachte ich: doch lieber gleich.
    Erfahrungen mit DVB-T2 seit 16 Tagen Sendebetrieb
    Welchen DVB-T2 Receiver

    Ich denke, da sich die beiden Boxen in vielem gleichen, ist es durchaus sinnvoll das in einem Thread zu diskutieren. Es sind beides Boxen die mit dem Linux-Betriebssystem Enigma2 (E2), von dem es unterschiedlich "Geschmacksrichtungen" gibt, betrieben werden.
    Fuer das Mini+ sind mir die drei bekannt: openATV (ab Werk), openNFR (Nachtfalke Reloaded), openHDF

    openATV Forum
    Nachtfalke Reloaded
    www.hdfreaks.cc/

    Was nicht alle Tuner koennen:

    Vorsicht, nur das mini+ und nicht die minis ohne "+" kann HEVC und damit die deutschen DVB-T2 Sender decodieren! Das mega kann natuerlich auch HEVC. Die beiden Edision-Tuner sind zur Zeit die preisguenstigsten aus einer Gruppe von Enigma2 Receivern. Der etwa 120 Euro teure mini+ kann nur oeffentlich Rechtliche empfangen (FTA) und der Mega (~190Euro) auch die Privaten (sofern man seinen Obulus entrichtet).

    Danke noch mal an DVB-T2 HD.

    Zwei Fragen habe ich noch, ist der "Smartcard-Schacht" beim mini+ fuer irgendwas sinnvolles zu gebrauchen? Kann man auch den Chrome-Browser installieren und Amazon-Prime-Video schauen?

    Danke Discone! Hier fuer's mini+: Downloads
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. April 2017
  3. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.334
    Zustimmungen:
    428
    Punkte für Erfolge:
    93
    Zuletzt bearbeitet: 17. April 2017
    matthiasmas gefällt das.
  4. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Gold Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    1.200
    Zustimmungen:
    275
    Punkte für Erfolge:
    93
    Smartcardreader sind für die PayTV-Smartcards bei SAT-Empfang nutzbar, insbesondere für HD+. Gerade erst beim Bekannten mit dem OS Mega und einer HD03 getestet.

    Chrome-Browser und Amazon-Prime, wie soll das möglich sein ???

    Der OS Mega ist ein Enigma2-Receiver und das Kodi läuft "on the top" unter Enigma2, wie auch der Web-Browser inkl. HbbTV. Deshalb u.a. z.Z. auch nur mit 720p Bilddarstellung und nicht höher mit Kodi möglich, obwohl der Receiver-Chip das könnte.
     
    Discone gefällt das.
  5. matthiasmas

    matthiasmas Senior Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2016
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    38
    Genau das weis ich ja nicht, weil ich von den Moeglichkeiten von Enigma2 keine Ahnung habe. Aber wie Du ja im Folgenden schreibst gibt es ja einen Web-Browser, ist das ein Spezialbrowser oder einer der auch auf den Rechnerbetriebssysemen laeuft? Amazon Prime laeuft bei Linux ohne Workarounds nur mit dem 64-Bit Chrome-Browser.

    Hast Du vielleicht noch einen Link der eine sanften Einstieg in E2 bietet und vielleicht noch eine Ueberblick ueber die verschiedenen Varianten.
    Welche hat den den hoechsten WAF*, also unkompliziert und stabil? Mit openPLI und openViX sind es ja 5 , die ich jetzt nicht alle durchtesten moechte.

    Hier noch die Links zu den Images von openNFR und openHDF:
    Nachtfalke Reloaded - Dev Server
    Wo ist was? Orientierungshilfe für das openHDF-Image - Nachtfalke Reloaded

    OS Mini Plus - HDFreaks - Basteln bis der Arzt kommt

    *Woman acceptance factor – Wikipedia
     
  6. sis71

    sis71 Senior Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Panasonic TH-42PX80E
    Panasonic DMP-BD60
    Panasonic SA-BX 500 EG-K
    FORMULER-F4-Turbo
    AMAZON TV STICK
    Hi ich hab nen Enigma2 Receiver und openATV drauf und das Ding rennt ... ich würde die Empfehlen es gibt nen gut sortiertes Forum, wo man schnell Hilfe findet (www.opena.tv).
    Tutorials bei YouTube gibts auch ....
    Einrichten geht auch einfach ....
     
  7. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Gold Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    1.200
    Zustimmungen:
    275
    Punkte für Erfolge:
    93
    Als Browser ist irgendwas "eigenes" auf den Enigma2-Boxen und wenn ich es richtig verstanden habe, dann ist die Grundlage eine ältere Version von Opera embedded.

    Im deutschsprachigen Raum gibt es für den OS Mega nur OpenATV z.Z., NFR und HDF haben den Receiver entweder gar nicht oder noch nicht so lange, dass sie außer Beta-Versionen was ausgereifteres als OpenATV hätten. Wie gesagt, bei OpenATV ist man z.Z. beim OS Mega mit einer 5.3er Version von Ende Februar gut beraten, weil mit dem neuen Kernel insbesondere Aufnahmeprobleme bestehen. Hab leider auch nicht so viel Zeit, um alle möglichen Enigma2-Firmware zu testen und muss man auch nicht, wenn man eine brauchbare Firmware hat. Auch die häufigen Updates von OpenATV muss man nicht mitmachen, wenn man mit der genutzten Version zufrieden ist. Wenn man mal etwas Zeit hat, kann man ja mal eine neuere Version testen und wenn die nicht so gut gelungen erscheint, flasht man eben seine Sicherung des vorherigen Zustandes und gut ist es. Ich bin soweit mit dem OS Mega sehr zufrieden, vermisse aber leider mehrere DVB-T2 Tuner. Deshalb geht der Receiver diese Woche an den Verkäufer zurück.
     
  8. matthiasmas

    matthiasmas Senior Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2016
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das Mini+ scheint bei NRF und HDF auf dem gleichen Level zu sein. Es gibt aber bei beiden ein Image fuer das Mega:
    Nachtfalke Reloaded - Dev Server
    osmega-openhdf-teamimage-googgi-6.0-101 - HDFreaks - Basteln bis der Arzt kommt

    Ja, schade! Ich hoffe das Du uns weiter mit deiner Kompetenz zur Seite stehst. Ich werde einfach die Easybox als Zweitgeraet weiterbetreiben, in der Hoffnung die Aufnahmen auf dem Edision anschauen zu koennen.
     
  9. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Gold Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    1.200
    Zustimmungen:
    275
    Punkte für Erfolge:
    93
    Der nächste Enigma2-Receiver mit mehreren DVB-T2 Tunern steht schon auf meinem "Wunschzettel" oder es wird erstmal ein zweiter Tuner für den AX HD51 oder vielleicht doch noch mal ein Octagon SF4008 mit Dualtuner, aber da muss beim Octagon erstmal wieder "Ruhe" bei der Firmware-Entwicklung eintreten. Vielleicht teste ich auch mal zwischenzeitlich den Twintuner freenet-Receiver von Xoro. Ist alles eine Zeitfrage, leider hat man fürs Hobby irgendwie immer zu wenig (Frei-)Zeit.
     
  10. matthiasmas

    matthiasmas Senior Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2016
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hier noch zwei Mitbeweber, in dieser Preisgruppe:
    DM525 C/T2 CI-Slot | dream-multimedia-tv.de
    DM520 C/T2 | dream-multimedia-tv.de
    Die DM525 gibt es auch als Combo mit einen zusaetzlichen Sat-Receiver.
    und sis71 hat noch die Formuler ins Spiel gebracht:
    Formuler

    Die Formuler hat kein WLAN und Blauzahn und nur 256 MB NAND (wobei ich nicht weis wozu der gut ist und welche Relevanz deren Groesse hat) aber externen IR-Empfaenger, CI-Schacht und microSD slot.
    Die Dreamboxen haben aber anscheinend nicht ganz unbegruendet eine grosse Anhaengerschaft.
    Die Funktionalitaet wird aber doch durch die Images bestimmt, sofern sie nicht durch die Hardware beschraenkt sind? Oder gibt es dort bei der "Qualitaet" grosse Unterschiede?

    Ich kann mich einfach nicht entscheiden:D! Griechisch, deutsch oder koreanisch?

    Und sehe ich das richtig:
    Tunermodule | dream-multimedia-tv.de
    es gibt eine Twintuner fuer T2? Der sieht aber bei der 520/525 gar nicht steckbar aus, ist aber auf der Seite verlinkt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2017

Diese Seite empfehlen