1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ecuador gewährt Julian Assange Asyl ‎

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von moonwalker5, 16. August 2012.

  1. moonwalker5

    moonwalker5 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Wikileaks-Gründer - Ecuador gewährt Assange Asyl - Politik - sueddeutsche.de

    Ecuador will Wikileaks-Gründer aufnehmen: Asyl für Assange - taz.de

    Geht es nun mit wikileaks weiter? Würde mich schon interessieren. Ich fand die Veröffentlichungen immer interessant.
     
  2. Tranquilizer

    Tranquilizer Platin Member

    Registriert seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Ecuador gewährt Julian Assange Asyl ‎

    Fragt sich nun, wie er aus der Botschaft nach Ecuador kommt.
     
  3. moonwalker5

    moonwalker5 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Ecuador gewährt Julian Assange Asyl ‎

    Er bekommt Diplomaten-Status, da kann die britische Polizei ihn nicht festnehmen.
     
  4. Tranquilizer

    Tranquilizer Platin Member

    Registriert seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Ecuador gewährt Julian Assange Asyl ‎

    Ich glaube nicht, dass die Briten sich den Trick gefallen lassen würden.
    Wenn der nur einen Schritt raus aus der Botschaft macht, sitzt er im Knast.
     
  5. moonwalker5

    moonwalker5 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Ecuador gewährt Julian Assange Asyl ‎

    Was für ein Trick? Es gibt internationale Verträge.
     
  6. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.073
    Zustimmungen:
    301
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Ecuador gewährt Julian Assange Asyl ‎

    Wieso weiter gehen? Die Situation um Assange spielt im Betrieb von Wikileaks doch nur eine untergeordnete Rolle.
    Zudem gibt es etliche weitere Plattformen um Material zu veröffentlichen.
     
  7. Worringer

    Worringer Platin Member

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Ecuador gewährt Julian Assange Asyl ‎

    Selbst wenn er irgendwie nach Ecuador käme, da steht doch mit Sicherheit in Kürze eine Entführungsmannschaft einer der drei Regierungen bereit.
     
  8. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.073
    Zustimmungen:
    301
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Ecuador gewährt Julian Assange Asyl ‎

    Welche drei? Und warum sollte man Assage entführen?
     
  9. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Ecuador gewährt Julian Assange Asyl ‎

    Cameron hat doch gedroht die Botschaft zu stürmen.
     
  10. Worringer

    Worringer Platin Member

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Ecuador gewährt Julian Assange Asyl ‎

    Schweden, GB, USA.

    Eine Anklage, die in Schweden einmal abgeschmettert worden ist, wurde kurz nach weiterer Veröffentlichungen auf Wikileaks wieder aufgenommen. Mit einem unglaublichen Aufwand wird versucht, J.A. einer ZEUGENBEFRAGUNG - er ist ja noch nicht einmal verdächtigt - wegen sexueller Nötigung nach Schweden zu holen. Weshalb akzeptiert Schweden keine Befragung in GB und/oder durch britische Vertreter? Weshalb sollte GB wegen der Zuführung zu einer Zeugenbefragung, diplomatische Schwierigkeiten riskieren, indem man überlegt(e) die ecuadorianische Botschaft zu stürmen?
    Gleichzeitig versucht die US-Justiz eine Anklage wegen Geheimnisverrat gegen J.A. zu basteln.

    Da muß man kein großer Verschwörungsfanatiker sein, um zu erkennen, daß es garnicht um die Zeugenbefragung oder den Vorwurf geht. Die Marschrichtung ist klar: Auslieferung von J.A. über Schweden an die USA.

    Das Entführungen von mißliebigen Zeitgenossen stattfinden, ist auch keine neue Erfindung. J.A. wird sich früher oder später in einem US-Gefängnis wiederfinden.
     

Diese Seite empfehlen