1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Echostar 3/ Rainbow 1 doch empfangbar?

Dieses Thema im Forum "Auslands-TV / Pay-TV International / Erotik" wurde erstellt von Mart2000, 30. November 2004.

  1. Mart2000

    Mart2000 Junior Member

    Registriert seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    73
    Anzeige
    Hallo, wie ihr alle wisst habe ich seit heute Sat. Ich interessiere mich sehr für den Satelliten Echostar 3 auf 61.5° West. Mir wurde immer gesagt, der liegt hinter dem Horizont und kann deshalb nicht empfangen werden.

    Grade habe ich aber meinen Wohnort (Offenburg) bei Satlex eingegeben und erfahre, dass der elevation angle für echostar 4,97° beträgt. Wieso liegt der dann hinter dem Horizont? Stimmt doch eigentlich gar nicht. Wenn nichts im weg ist, müsste man das doch mit ner großen Schüssel empfangen können:confused: Wie groß muss die Schüssel sein? Reichen 80cm?
     
  2. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Echostar 3/ Rainbow 1 doch empfangbar?

    Ja der geht, theoretisch.
    Mein Motor dreht bis 58°W, extra für Echostar hab ich mir noch ein Schiel-LNB angebracht. Sobald der Sat nach Europa sendet werd ich mal schaun ob sich was machen lässt.

    Mit 80cm wirst aber wohl keine Chance haben.
     
  3. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.990
    Ort:
    Stuttgart (48.79N/9.19E)
    AW: Echostar 3/ Rainbow 1 doch empfangbar?

    Keine Chance würde ich behaupten, es sei denn man beginnt so ab 5m aufwärts zu testen, und das dürfte das absolute Minimum darstellen. Es wird auf Conus beams gesendet, und diese gehen maximal nach sämtlichen footprint Karten bis kurz vor die Azoren. Irgendwo bei 35 dBW was 3m Spiegelgröße Minimum entspricht machen die halt.

    Natürlich kann es sein, daß rein zufällig eure Region in einem sidelobe ist, so daß man mit "mickrigen" 3m auskommt. Wenn das aber so wäre, mal ehrlich, hätten das nicht schon DXer aus der Umgebung gemeldet ?

    Der einzige der mit kleinen Spiegeln empfangen werden kann ist der Amazonas 1 auf 61W sofern man absolut freie Sicht gen Westen hat und dann nur wenn endlich mal ne Frequenz aktiv auf dem Europabeam genutzt wird.
     
  4. Mart2000

    Mart2000 Junior Member

    Registriert seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    73
    AW: Echostar 3/ Rainbow 1 doch empfangbar?

    Hmm, also liegt es gar nicht an der Position des Satelliten, sondern eher daran, dass das Signal viel zu schwach, wenn überhaupt hier ankommt. oder?

    Wie sieht es mit asiatischen Satelliten aus? Japan etc. Lässt sich da was machen?

    PS: Manchmal fahre ich an der Telekom vorbei. Dort stehen riesige Schüsseln, 10-20m groß. Wenn man die an einen hohen Mast befestigen könnte, so das man freie Sicht richtung Westen hat, könnte man die Sender reinkriegen oder?
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2004
  5. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.990
    Ort:
    Stuttgart (48.79N/9.19E)
    AW: Echostar 3/ Rainbow 1 doch empfangbar?

    So ist es, viel zu schwach. Und 61.5W ist die einzige von D aus sichtbare Position. Alle anderen die US oder Kanadische Pay TV Pakete übertragen sind weit unterm Horizont.

    Das gleiche gilt für japanische Pay TV Pakete. Diese senden von 124E/128E/144E und sind nur in Japan empfangbar. Keine Chance außerhalb, mal von der Südspitze der russischen Insel Sakhalin abgesehen, die nördlich von Hokkaido liegt. Daher wird auch JSTV über 13E/12.597V hierzulande als Pay TV vermarktet.

    Darüberhinaus gibt es viele weitere Satelliten die ausschließlich die asiatischen Märkte mit Pay und seltener Free TV versorgen. Da wären China, Südkorea, die Philippinen, Thailand, Malaysia, Indonesien und Indien, Pakistan als größere zu nennen.

    Asiatische Sender sind hierzulande zu empfangen über 78.5E (im Westen extrem niedrig im Osthorizont), 76.5E, 68.5E. In jedem Fall ist ein motorisierter Spiegel mit C-Band-LNB notwendig. 3m wären optimal, obwohl einiges auch mit weniger Blech geht. Leider sind einige sehr interessante Satelliten ebenfalls unterm Horizont in D, wie 105.5E und 100.5E. Diese sind in Osteuropa sehr wohl auch mit 2.40m empfangbar wenn freie Sicht besteht. Einer der auch noch interessant ist wäre 83E mit etlichen indischen Sendern. Den bekommt man aber wenn überhaupt auch nur mit einem großen dish in den östlichen Teilen der Republik.

    10-20m könnten sicher das ein oder andere hervorzaubern. Dazu müßte man sich einen Tag einen solchen mieten und den Horizont scannen. Da dies aber unbezahlbar sein dürfte, kann niemand so genau sagen ob in der Tat was aus Übersee von 61.5W ankommt. Probleme anderer Art hat man auch noch wie daß der angeschlossene Receiver durch extrem starkes Signal auf anderen Positionen zerstört werden könnte. Auch wenn ein Signal durchkommt, durch die geringe Elevation durchwandert das Signal sehr lange Strecken durch wetteraktive Zonen der Atmosphäre was eine starke Signalschwankung zur Folge haben kann, sprich mal könnte was kommen, mal ist es weg. Das größte an Durchmesser von dem ich gelesen habe in D waren 6m, die in der Nähe von Bonn auf 4W ausgerichtet wurden um die israelischen Inlandsprogramme zu empfangen (Quelle: TSI), was aber mißlungen ist.

    So mehr ist mir nicht bekannt zu dem Thema. Vielleicht weiß jemand mehr ?
     
  6. Mart2000

    Mart2000 Junior Member

    Registriert seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    73
    AW: Echostar 3/ Rainbow 1 doch empfangbar?

    OK, danke für die Info. Was kann man denn noch alles empfangen, mit 80cm in Süddeutschland? Bis jetzt sind mir Astra 19.2, 28.2 Hotbird 13.0 und Telstar bekannt. Gibts da noch was interessantes? Wie siehts mit afrikanischen Sendern aus? Wo haben Spanien Italien, Griechenland etc. ihre Programme?

    Und dann hätte ich noch ne Frage: Ist es normal, dass man mit nem FTA Receiver nicht die einzelnen Premiere Kanäle empfängt? Ich sehe nur das Direkt Portal. Meine D-Box2 ist noch nicht angekommen, also kann ich nicht sagen, wie es damit aussieht.
     
  7. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.990
    Ort:
    Stuttgart (48.79N/9.19E)
    AW: Echostar 3/ Rainbow 1 doch empfangbar?

    Roli in Saarbrücken hat sich die Mühe gemacht diese Liste hier http://www.rolisat.de/Schuesselgroessen.htm zu basteln. Da kannst du in etwa abschätzen was mit 80cm geht.

    Afrikanische Sender sind verstreut im C-Band, also i.d.R. nur mit größeren motorisierten Anlagen zu empfangen. Die stärksten müßten mit 1.20m von 5W gehen aber um wirklich Zappen zu können sollte es als absolutes Minimum ein 1.80m sein. Weitaus besser sind 2.40m oder mehr, also nix mit 80cm und Ku-LNB. Eine Ausnahme bilden die Südafrikaner auf 68.5E. Detaillierter siehe hier: http://www.lyngsat.com/freetv/Africa.html

    Spanier haben die Wahl entweder FTA http://www.lyngsat.com/freetv/Spain.html oder D+ von 30W zu empfangen oder von 19.2E ebenfalls D+ http://www.lyngsat.com/packages/dpastra.html aber mit anderem Receiver und anderem Abo.

    Italiener sind seit Jahren hauptsächlich auf der 13E Position vertreten. FTA gibt es einige http://www.lyngsat.com/freetv/Italy.html, aber das meiste spielt sich in Sky Italia http://www.lyngsat.com/packages/skyitalia.html ab was als Pay Paket vermarktet wird.

    Bei den Griechen http://www.lyngsat.com/packages/nova.html sieht die Sache sehr schlecht aus, denn es gibt zwar das Nova Hellas oder Nova Cyprus Paket, letzteres beinhaltet nicht die in Griechenland ansässigen öffentlich rechtlichen und privaten sondern stattdessen Lumière und Alfa TV (terrestrisch in Zypern Pay bzw FTA), doch wird das ein sehr teurer "Spaß". 56€ monatlich bei einer Bildqualität wo sich einem die Harre zu sträuben vom Inhalt her zwar ok bis gut aber es stimmt eben das Preis-/Leistungsverhältnis nicht was bei den Italienern und Spaniern sehr wohl der Fall ist. Unterpakete gibt es auch nicht, entweder du zahlst 56€ und bekommst alles oder siehst nix. Näher möchte ich nicht darauf eingehen, da das eine politische Angelegenheit ist und mit Sicherheit nicht nur Medienmogule innerhalb Griechenlands dran verdienen, denn der Mutterkonzern ist Multichoice Netherlands, wie gesagt leider kann ich das nicht nachweisen, aber es wird von Millionen Griechen vermutet daß alle dran profitieren und nicht zu wenig, womöglich andere Pakete quersubventionieren. Gute griechische FTA Sender wenn sie denn nicht einen Vertrag mit Nova eingegangen sind daß ihr Programm nur exclusiv über deren Plattform vertrieben wird, kann man eigentlich nur Alpha nennen, der mit größten Schwierigkeiten über 55E kommt, bis zum Frühjahr wenigstens und eine Empfangsgarantie gibt es erst ab 1.20m im Süden D's. Den Rest an FTA TV-Programmen http://www.lyngsat.com/freetv/Greece.html kannste i.d.R. vergessen, die Einschaltquoten sind selbst in GR unter 1%. Einige Radiosender dagegen sind ok. So, wie du siehst hast du bei mir den Nerv getroffen, deshalb ist das so lang geworden.

    Schau dich in aller Ruhe auf http://www.lyngsat.com/index.html um und viele deiner Fragen werden wie von selbst beantwortet.

    Deine letzte Frage postest du besser separat. Da weiß ich leider nix dazu. :winken:
     
  8. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
  9. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.990
    Ort:
    Stuttgart (48.79N/9.19E)
    AW: Echostar 3/ Rainbow 1 doch empfangbar?

    Stimmt, der thread ist gut, leider keine neuen Erkenntnisse was den dish und Voom Empfang auf 61.5W auf den Kanaren betrifft. Habe auch in nem isländischen satforum gepostet und in nem portugiesischen wegen Azorenempfang, Antwort war leider Null. Große motorisierte dishes sind eben sehr teuer und der starke Wind in diesen Regionen erschwert die Sache ungemein. Gepaart mit salziger Luft kommt noch die Korrosion hinzu und wenn man auf Island die geringe Elevation noch hat, kann man kaum damit rechnen daß sich jemand die Mühe macht um es zu versuchen. Professionelle Empfangsstationen wären da gefragt, aber wo gibt's die und geben die bereitwillig Auskunft ? Ich kann mir nicht vorstellen daß die Engineers es nicht schon versucht haben ;)
     
  10. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    AW: Echostar 3/ Rainbow 1 doch empfangbar?

    Also, im Kabelforum hat mal einer geschrieben, daß irgendein europäischer Betreiber Feeds von Echostar3 holen würde. Auf meine Frage, um welchen Betreiber es sich dabei handle gab es aber leider keine Antwort :(
     

Diese Seite empfehlen