1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

EBU empfiehlt Einbau von CI+ in HDTV-Empfänger

Dieses Thema im Forum "Common Interface, Codierung, Softcams und Co." wurde erstellt von Manfred Z, 2. Juni 2009.

  1. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.752
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    58
    Anzeige
    Der Kreuzzug, den hier einige gegen CI+ führen, kann eingestellt werden.

    Die Behauptung, CI+ werde von einzelnen Herstellern zwecks Marktabschottung eingesetzt, ist bezüglich HDTV-Geräten falsch. Richtig ist, das der Einsatz von CI+ den Geräteherstellern von der Europäischen Rundfunkunion (EBU) empfohlen wird. Die EBU ist eine Vereinigung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten in Europa, Nordafrika und teilweise Nahost; außerdem gehören ihr einige große kommerzielle Sender wie ITV, TF1 und Canal+ an.

    Der empfohlene Einsatz von CI+ ist demnach Teil der europäischen Rundfunkpolitik.

    Folgerichtig baut die Industrie CI+ in neue HD-Fernseher ein. CI+ soll den Einsatz von proprietären STBs überflüssig machen, also einen freien Gerätemarkt für Plattformbetriebe und Pay-TV gewährleisten.

    Eine volle Ausnutzung der technischen Möglichkeiten von CI+ bei SDTV und einfachem Plattformbetrieb (kein Pay-TV) sehe ich als Missbrauch an und muss durch regulatorische Maßnahmen der zuständigen Aufsichtsbehörden (notfalls auch per Gesetzgebung) unterbunden werden.

    http://tech.ebu.ch/docs/tech/tech3333.pdf
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2009
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.066
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: EBU empfiehlt Einbau von CI+ in HDTV-Empfänger

    Genau. Die Lobbyarbeit so manches Verfechters dieser Technologie kann ebenso eingestellt werden. ;)

    Eine Empfehlung der EBU hat keinen bindenden Charakter, so daß es Teilnehmern im Gerätemarkt freigestellt ist und bleibt, diese Zusatzkosten verursachende Technologie in ihre Geräte zu implementieren oder nicht.
    Für die Beurteilung der Marktchancen einer solchen Technologie kann man im Hinterkopf behalten, wie viele Endgeräte bereits heute beim Endverbraucher stehen, welche davon bereits über CI+ verfügen und welche Durchdringungschancen sich dementsprechend für CI+ ergeben.
     
  3. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.861
    Zustimmungen:
    3.089
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: EBU empfiehlt Einbau von CI+ in HDTV-Empfänger

    Warum?
    Der Unterschied zwischen "mandatory" und "recommended" ist dir doch bekannt, oder? Das bedeutet, man braucht es nicht einbauen, also sollte man es auch tunlichst unterlassen!
    Restriktionsmöglichkeiten erst zu schaffen, um sie hinterher gesetzlich zu regeln, halte ich ja wohl für eine der merkwürdigsten Ideen die ich diesbezüglich bisher gehört habe. Genau umgekehrt sollte es laufen. Erst wenn die gesetzlichen Rahmenbedingungen geklärt sind, sollte man sich über die technische Umsetzung Gedanken machen.

    Und wie gesagt, am Ende entscheided der Kunde. Abos die ein CI+ Gerät voraussetzen sollte man einfach nicht abschliessen! Dann ist das Thema auch schnell wieder vom Tisch.

    Gruß
    emtewe
     
  4. giovanni11

    giovanni11 Gold Member

    Registriert seit:
    19. September 2001
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    66
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2 plus
    Sat-Empfang
    Astra/Hotbird
    AW: EBU empfiehlt Einbau von CI+ in HDTV-Empfänger

    Da steht erstmal, dass DVB-CI für TV-Geräte ab 30cm Größe verbindlich ist und dass, sofern CI+ eingebaut ist, kein DVB-CI eingebaut sein muss.

    Marktabschottungstendenzen sind definitiv z.B. die revocation list; die Lizenzierungsgebühren; die Ausnutzung des zeitlichen Vorteils des CI+-Kartells; die Firma TC TrustCenter GmbH, die als Gatekeeper fungiert über Marktzugang und ggf. -auschluß etc. Ferner, und genau das fehlt m.E. in Deiner Argumentation, fehlt immer noch das Bekenntnis seitens des CI+-Kartells, dass DVB-CI-Geräte weiter ohne Einschränkung nutzbar bleiben, ggf. mit einem CI+-Modul. Denn, Dein eigenes Zitat unter 9.1: DVB-CI ist obligatorisch für TV-Geräte ab 30cm Größe. Und genau deswegen müssen diese TV-Geräte und logischerweise die anderen Mio. DVB-CI-Empfangsgeräte unterstützt werden.

    Das ist Deine Interpretation. Fakt ist, dass diese Einschränkung, die Du hier ins Spiel bringst, nirgendwo erwähnt ist. RTL z.B. hat sich zu CI+ bekannt.
    Wenn Du CI+ als sinnvolle Alternative siehst, dann ist Deine Einschränkung nicht nachvollziehbar.

    An dem Argument ist was dran. Außerdem müsste man sich neben technischen Rahmenbedingungen auch über nicht-technische Rahmenbedingungen Gedanken machen.

    Ja, aber dazu muss der Kunde aufgeklärt werden. Das tun Sony und Co. m.E. nicht fair. Weder steht in den Hochglanzprospekten der bis vor kurzem (und evtl. noch aktuell, und sei es verbilligt) verkauften TV-Geräte, dass diese eben nicht Zukunftssicher sind trotz DVB-CI-Schnittstelle bzw. bei den CI+-Geräten fehlen so Infos über revocation list, Kopiereinschränkungen, Eingriff in Inhalte (mehr als online-Durchsuchungswünsche eines Schäuble) etc.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2009
  5. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.572
    Zustimmungen:
    5.055
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: EBU empfiehlt Einbau von CI+ in HDTV-Empfänger

    Was hat die EBU damit zu schaffen? Außerdem empfiehlt die EBU in letzter Zeit öfters Müll wie z. B. bei HDTV 720p statt 1080i, obwohl weltweit (fast) sämtlicher HDTV-Inhalt mit 1080i produziert wird.
     
  6. giovanni11

    giovanni11 Gold Member

    Registriert seit:
    19. September 2001
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    66
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2 plus
    Sat-Empfang
    Astra/Hotbird
    AW: EBU empfiehlt Einbau von CI+ in HDTV-Empfänger

    Die EBU empfiehlt nicht CI+, sondern stellt klar, dass DVB-CI der Standard ist, der ab 30cm Bildschirmgröße in TV-Geräten vorgeschrieben ist. Das ist verpflichtend. Nur wer CI+ einbaut, braucht kein DVB-CI einbauen. Diese beiden Punkte stehen in 9.1. Daraus kann gefolgert werden, dass gemäß EBU DVB-CI-Geräte uneingeschränkt nutzbar sein müssen.

    Der Punkt 9.2 schließt sich direkt an 9.1 an und bezieht sich nur auf den Teil, bei dem Hersteller statt des Standards DVB-CI eben die proprietäre Lösung CI+ einbauen wollen. In diesem Fall (und zwar nur in diesem) wird eine CI+-Schnittstelle empfohlen (also dass überhaupt eine Schnittstelle vorhanden sein soll), optional zwei (besser zwei als eine). Daraus kann man nicht ableiten, die EBU würde allgemein CI+ empfehlen. Im Gegenteil, als verbindlicher Standard, der einzuhalten ist, gilt gemäß Punkt 9.1: DVB-CI. Und somit gilt dies auch für die DVB-CI-Empfangsgeräte, d.h, der "content" muss von DVB-CI-Empfangsgeräten empfangbar sein. Ganz klar.
     
  7. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    1.507
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: EBU empfiehlt Einbau von CI+ in HDTV-Empfänger

    Der erinnert mich an die "Technical Recommendations" von SES-Astra und Eutelsat. Da steht vieles an Anforderungen drin, was absolut sinnvoll ist, aber es halten sich viele Anbieter trotzdem nicht dran.
    Mir wäre eigentlich ein Europäisches Gesetz welches den diskreminierungsfreien und endgeräteunabhängigen Zugang zu allen Programmen vorschreibt wichtiger als eine EBU-Empfehlung.
     
  8. giovanni11

    giovanni11 Gold Member

    Registriert seit:
    19. September 2001
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    66
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2 plus
    Sat-Empfang
    Astra/Hotbird
    AW: EBU empfiehlt Einbau von CI+ in HDTV-Empfänger

    Die entsprechende EU-Regelung gibt es ja schon, und die verlangt eindeutig und verbindlich für TV-Geräte ab 30 cm Bildschirmgröße DVB-CI. Leider fehlt das Gegenstück, dass sich die Plattform- und TV-Anbieter da ebenfalls dran halten müssen... da wäre eine gesetzliche Klarstellung sehr wünschenswert, dass seh ich auch so. In der Tat...
     

Diese Seite empfehlen