1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ebooks

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von AnS66, 30. September 2010.

  1. AnS66

    AnS66 Board Ikone

    Registriert seit:
    13. März 2007
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Anzeige
    Auch wenn ich sicherlich nicht zu den Leseratten gehöre, habe ich durchaus schon mal mit dem Gedanken gespielt, mir einen Reader zuzulegen. Abgeschreckt haben mich bislang die Preise für Reader und ebooks.
    Dazu auch noch ein Artikel von E-Books: Buchpreisbindung verhindert Erfolg - News - CHIP Online

    Ist mal wieder typisch. Da machen sich die Verlage ein wahrscheinlich einträgliches Geschäft von vorneherein selbst kaputt. Mittelfristig sehe ich nämlich schon gute Chancen für ebooks. Nicht nur im privaten Bereich sondern auch in Ausbildung und Geschäft. Ist doch prima, wenn man die ganzen Fachbücher nicht immer herumschleppen muss, sondern alles auf seinem Reader greifbar hat. Oder die Bücher nicht alle im Reagal verstauben.

    Nutzt von euch schon jemand einen Reader oder plant eine Anschaffung?
     
  2. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.339
    Zustimmungen:
    824
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: ebooks

    Klar, da ich pro Jahr bestimmt um die 20..30 Bücher lese, bin ich schon vor Jahren auf eBooks umgestiegen. Nimmt sonst zu viel Platz weg und wird zu teuer.
    Anfangst per PDF-Reader und eBook-Reader auf dem PDA. Geht, man kann sich dran gewöhnen und das Teil ja auch für anderes nutzen.
    Seit einem halben Jahr hab ich aber einen Sony Reader. Die kleinste Version für damals $169. Kann nichts anderes als Bücher darstellen, hat aber ein gestochen scharfes eInk Display, auf dem man auch problemlos in der prallen Sonne und aus jedem Winkel lesen kann.

    Ich nehme nur noch in Ausnahmefällen ein "echtes" Buch in die Hand. Gerade auf meinen vielen Dienstreisen und langen Urlauben ist es perfekt, immer eine Auswahl von >100 Büchern dabeizuhaben und das lesen zu können, worauf man Lust hat!
     
  3. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: ebooks

    Naja, die Buchpreisbindung kommt aber vom Staat und ist nichts freiwilliges seitens der Verlage ;).
    Ich hab mir vor einigen Tagen den Testsieger von Stiftung Warentest bestellt.

    Mal sehen ;).


    Hauptsächlich werde ich diesen aber für Fachbücher nutzen. Meine Krimis etc. will ich gedruckt als echtes Buch haben ;).
     
  4. AnS66

    AnS66 Board Ikone

    Registriert seit:
    13. März 2007
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: ebooks


    Die Buchpreisbindung kommt zwar vom Staat, aber das die auch für ebooks gilt kommt gem. dem Artikel von den Verlagen
     
  5. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.883
    Zustimmungen:
    3.105
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: ebooks

    Sehr schöner Bericht!
    Es wird den Verlagen gehen wie der Musikindustrie, wenn sie nicht aufpassen besorgen sich die Kunden ihre Bücher "woanders". Was die Verlage dabei bedenken sollten, ein PDF oder EPUB Dokument ist noch kleiner als eine MP3 Datei, bei den heutigen Internetbandbreiten lassen sich da ganze Bibliotheken in Sekunden kopieren.
    Wenn nicht bald vernünftige legale Angebote verfügbar sind, dann kann die Buchindustrie das Ebook-Geschäft bald abhaken, denn wenn erstmal jeder alle Bücher hat, können sie nur noch neue Werke verkaufen, und keine alten mehr. Naja, eigentlich hätten sie das dann auch verdient!

    Gruß
    emtewe
     
  6. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.883
    Zustimmungen:
    3.105
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: ebooks

    Ja, ich habe seit einem halben Jahr den "iriver Story" und bin absolut zufrieden damit. Würde mir den jederzeit wieder kaufen. Als Bücher verwende ich alles was an freien Büchern erhältlich ist.
    Nach 75 Jahren ist das Copyright ja abgelaufen, somit gibt es die ganze klassische Literatur von der Antike bis ins 20. Jahrhundert irgendwo legal zum Download.

    Ups! Musste gerade feststellen dass viele meiner Links nicht mehr funktionieren. Vor einem halben Jahr gab es bei Wikipedia zB. noch alle Werke von Jules Verne bei seinem Eintrag als Downloadlink, jetzt sind die alle weg :eek:
    Was ist denn da passiert?
     
  7. AnS66

    AnS66 Board Ikone

    Registriert seit:
    13. März 2007
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: ebooks

    Wusste ich auch noch gar nicht, ist natürlich ein ne feine Sache. Nur die Verlage störts natürlich, ist dann ja kein Geld mehr zu verdienen ;)

    Aber ich könnte mir da zB grundsätzlicheine Flatrate ala Napster vorstellen. Man zahlt monatlich die Summe X und kann soviele Bücher wie man will auf den Reader ziehen und lesen. Kündigt man die Flatrate, hat man eben keinen Zugriff mehr auf die Bücher.
     
  8. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.883
    Zustimmungen:
    3.105
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: ebooks

    Deswegen werden die Auflagen ja ständig überarbeitet, neu übersetzt, durch Vorworte ergänzt, neue Rechtschreibung usw... So kannst du auch Bücher ständig neu verkaufen die sonst längst keinem Copyright mehr unterliegen würden.
    Ich muss nur gerade feststellen dass sich da im Internet viel verändert hat im letzten halben Jahr. Als ich mir den Reader gekauft hatte, da hatte ich über google eine Reihe von Seiten gefunden die legal ältere Bücher angeboten hatten, die sind jetzt entweder verschwunden oder sind kostenpflichtigen Portalen gewichen. Irgendjemand scheint da "aufzuräumen"...

    Vieles gibt es da übrigens nur im PDF Format, was bei einem 6" E-Ink Display mitunter sehr klein wird. Hierfür sollte der Reader unbedingt den PDF Reflow unterstützen, und am besten auch einen stufenlosen Zoom der gesamten Seite. So bin ich beim iriver Story gelandet, das können nämlich nicht viele...
     
  9. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: ebooks

    Bei Napster funktioniert das ja auch nur mit bestimmten Playern...

    Man sollte eher den Kopierschutz meiden, dass wird dann einen großen Vorteil bringen...

    Mich persönlich kotzt es ja schon an, dass man sich nicht auf ein Format einigen kann. Und sogar Bücher als PDF verteilt werden :rolleyes: .

    Auch im Tageszeitung Sektor scheint man noch nicht zu begreifen, dass man mit PDF alleine keinen Pokal gewinnt :mad:
     
  10. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.883
    Zustimmungen:
    3.105
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: ebooks

    Naja, EPUB scheint sich ja doch langsam als Standard zu etablieren.

    Ich hoffe übrigens alle die einen EBook-Reader haben kennen Calibre.
    Damit kann man Webseiten oder alle möglichen Dokumente in die verschiedensten Formate konvertieren. Es gibt auch vorgefertigte Tools um die Webseiten diverser Zeitungen und Magazine in EPUBs umzuwandeln.
     

Diese Seite empfehlen