1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Easysat-LNB gegen Digitalfähiges-LNB tauschen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von maxnix, 13. Januar 2005.

  1. maxnix

    maxnix Neuling

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich besitze eine Easysat Anlage für 6 Teilnehmer. Vom Easysat-LNB geht EIN Coax-Kabel ab, wird vom Dach aus auf einen Mehrfach-Verteiler geführt. Von diesem Mehrfach-Verteiler geht jeweils EIN Coax-Kabel in einen Raum, bzw. an den jeweiligen Analog-Receiver. Ich habe an diesen Receivern keinen Unterschied zwischen H/V-Ebene bzw. den zu empfangenen Programmen.

    Die bestehende Easysat-Anlage ist ca. 13 Jahre alt, aber noch Funktionsfähig.

    Nun möchte ich die bestehende Sat-Anlage digitalfähig umrüsten. Ist so etwas überhaupt möglich? Was muß ich beachten, bzw. welche Equipment würdet Ihr empfehlen. Muß ich die Verkabelung erneuern? Ich möchte auch weiterhin die Fähigkeit haben, an allen Anschlüssen alle Programme zu sehen, Unabhängig von der H/V-Ebene die an den anderen Anschlüssen gerade verwendet wird.

    Sorry, wenn ich mich im technischen Detail etwas "ungenau" Ausgedrückt haben sollte, aber es ist schon sehr lange her, daß ich mich mit dieser Thematik befasst habe.
     
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Easysat-LNB gegen Digitalfähiges-LNB tauschen?

    Bei dieser Anlage handelt es sich um eine Einkabelanlage. Wenn tatsächlich von einer zentralen Verteilung zu jeder Dose ein Kabel führt, kannst du eine richtige Multischalteranlage aufbauen, also Quattro-LNB und 5/x-Multischalter. Es kann aber wirklich nur an jeden Anschluss des Multischalters ein Receiver angeschlossen werden.
    Eine andere Möglichkeit besteht in der Umrüstung auf ein digitales Einkabelsystem (z.b. GP31D). Dann können aber nur noch Digitalreceiver angeschlossen werden. Eine Mischung aus analogem und digitalem Einkabelsystem ist nicht realisierbar.
    In beiden Fällen wird zu prüfen sein, inwieweit die verlegten Kabel überhaupt geeignet sind.
     
  3. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    AW: Easysat-LNB gegen Digitalfähiges-LNB tauschen?

    Soll diese Einkabel-Lösung erhaltern bleiben? Dazu einfach mal das Forum durchsuchen.
    Wenn Du problemlos neue Kabel verlegen kannst, wäre die Umrüstung auf eine Sternverteilung zu empfehlen, dann ist an allen Anschlüssen unabhängiges Fernsehen möglich, analog und digital. Ob analoge und digitale Einkabellösung kombinierbar ist kann ich nicht sagen.
    Wenn der Spiegel einwandfrei und groß genug ist kann der erhalten bleiben, vorrausgesetzt es passt ein Standard LNB in die Feedhalterung.
     
  4. reDean

    reDean Silber Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    502
    Ort:
    Wuppertal
    AW: Easysat-LNB gegen Digitalfähiges-LNB tauschen?

    Oh Wansinn, das hat ja noch jemand ausser mir.
    Also es heisst wohl doch easysat so wie es mir ein bekannter gesagt hat, habe mich immer gefragt was das ist.

    Jetzt meine Frage, die wohl leicht zu beantworten ist:

    Habe ich irgendeine chance einfach ein Digital Receiver anzuschalten oder sonstige Vorteile.

    Zum Verständniss:

    Das ist eine Anlage für das ganze Haus, alles was ich habe ist ein Kabel des aus dem Kamin kommt.
    Ich weiss das ich auch kein Unterschied zwischen H und V habe.
    Mein Problem ist einfach das nicht die komplette Bandbreite der Sender übertragen wird, so fehlt mit zum Beispiel der Sender "das vierte".

    Mir würde es eigentlich schon reichen wenn ich da irgendwas an den frequenzen die gesendet werden drehen kann oder irgendwas anderes.
    Hmm ich weiss nicht ob das verständlich war, aber danke schon mal für Eure Mühe.

    Gruß reDean
     
  5. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Easysat-LNB gegen Digitalfähiges-LNB tauschen?

    Sofern man ein Einkabelsystem einsetzt, ergeben sich immer gewisse Nachteile. Daß mal ein Sender fehlt, ist dabei noch das kleinste Problem.

    Es gibt grundlegend zwei Arten von Einkabelsystemen:

    Version 1 pickt sich aus dem gesamten Frequenzbereich ausgewählte Transponder heraus und mischt diese so hintereinander, daß sie sich über ein Kabel übertragen lassen.
    Wegen des Bandbreitenproblems muss man sich bei diesen Systemen generell für komplett Analog oder komplett Digital entscheiden.
    Hinzufügen "fehlender" Transponder ist nur bei sehr wenigen Fabrikaten möglich und auch nur in sehr begrenztem Umfang.
    Vorteil ist allerdings, daß man zum Empfang jeden beliebigen Satreceiver verwenden kann.

    Version 2 arbeitet mit einem Bussystem. Sprich im Kabel wird ersteinmal garnichts übertragen. Erst der Receiver fordert dann einen bestimmten Transponder an, der dann alleine im Kabel übertragen wird.
    Dadurch ist es möglich sowohl digitale, als auch analoge Receiver mit dem vollen Programmangebot zu versorgen. Sogar Multifeed ist teilweise möglich.
    Beschränkt ist das System nur in der Anzahl der maximal gleichzeitig betreibbaren Receiver.
    Nachteil bei diesem System ist allerdings, daß das System nur mit Receivern von dem Hersteller funktioniert, der auch das Einkabelsystem vertreibt.

    Mich persönlich kann keines der beiden Systeme wirklich überzeugen, weshalb ich nach Möglichkeit eine richtige Sternverteilung mit Multischalter immer bevorzugen würde. Selbst wenn das ersteinmal ein wenig mehr Aufwand bedeuten sollte. Aber was man hat, hat man.

    Gruß Indymal
     
  6. reDean

    reDean Silber Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    502
    Ort:
    Wuppertal
    AW: Easysat-LNB gegen Digitalfähiges-LNB tauschen?

    Danke für die ausführlich Antwort. Somit steht fest, ich habe die 1. variante.
    Ich habe mir jetzt auf der hp von astra eine Excel Tabelle mit den Frequenzen ausgedruckt, und das mit meinen Frequenzen verglichen.

    Horizontal ist bei mir immer 100 höher, und Vertikal 480.

    D.H. wenn Südwest Fernsehen BW laut Tabelle auf 1436 MHz V ist, ist es bei mir auf 956 MHz.
    Da die meisten ( oder zmindest die 3 die ich habe ) Receiver bei 950 MHz bzw. einer ab 900 MHz anfangen, kriege ich alle darunter liegenden Vertikalen Sender nicht.
    Ich denke mal, die eine Möglichkeit wäre, wenn das vom Sytem möglich ist die Frequenzen zu verschieben. Nicht das ich mich traue da drann zu gehen, ich hätts schon längst gemacht wenn das ginge, aber das "System" ist für 4 Parteien im Haus und da kann ich nicht wegen meinen persönlichen interessen drann rumbasteln.

    Die andere, und das nur wenn es das gibt, einen Receiver zu kaufen der schon ab 500 Mhz anfängt. Aber das ist dann wohl ausser dem zuständikkeitsbereich einer SAT Anlage?

    Gruß reDean
     
  7. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Easysat-LNB gegen Digitalfähiges-LNB tauschen?

    Zu dem Frequenzen verschieben kann ich nichts sagen, da ich das eingesetzte System nicht näher kenne.
    Aber einen Satreceiver mit dem man Frequenzen unterhalb von 900 mHz empfangen kann, gibt es meines Wissens nicht, weil darunter der von Terrestrik und Kabel-TV genutzte Frequenzbereich anfängt.

    Da man die Einkabelsysteme in der Regel auch in Verbindung mit Terrestrik oder Kabel-TV nutzen können soll, ist es sowieso fraglich, ob das Einkabelsystem überhaupt Frequenzen unterhalb 900 Mhz ausgibt und diese nicht einfach abschneidet/abblockt.

    Gruß Indymal
     
  8. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Easysat-LNB gegen Digitalfähiges-LNB tauschen?

    Solche Receiver wurden hergestellt. Mir sind die Geräte von Amstrad bekannt, SRX500 und SRX2001 (SRD2000). Diese können eine SAT-ZF im Bereich von 700 .. 2050MHz verarbeiten. Allerdings ist fraglich, ob das Einkabelsystem unterhalb von 900MHz noch was verwertbares ausgibt und falls ja, ob es die für dich interessante Ebene ist.
     
  9. reDean

    reDean Silber Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    502
    Ort:
    Wuppertal
    AW: Easysat-LNB gegen Digitalfähiges-LNB tauschen?

    Tja das isses, ob das System darunter was ausgibt, dann werde ich es mal testen :)

    Danke Euch !!
     

Diese Seite empfehlen