1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Easybox Fritzbox Repeater

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von Major König, 22. Januar 2013.

  1. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    2.238
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    Hallo,

    da die Reichweite meiner Easybox zu meiner Schwiegermutter ein Haus weiter ein wenig zu schwach ist, möchte ich gerne das Signal verstärken. Ich habe eine ausrangierte FritzBox! FonWlan (ohne Nummer) dafür reaktiviert.

    Ich habe es mittels dieser Anleitung versucht:

    AVM - Ich möchte die WLAN-Reichweite meiner FRITZ!Box über eine WDS-Verbindung (Wireless Distribution System) zu einer weiteren FRITZ!Box erhöhen. Wie richte ich das ein?

    Ich habe bei der Easybox WDS aktiviert und die Mac-Adresse der Fritzbox eingetragen. DHCP unter LAN ist aktiviert.

    Bei der Fritzbox die als Repeater fungieren soll, bin ich exakt nach der Anleitung vorgegangen.

    Ansonsten befinden sich beide auf dem gleichen Funkkanal (4) und im selben IP-Bereich 192.168.2.x und bei beiden ist WPA2 aktiviert.

    Die Easybox hat die IP 192.168.2.1
    Die Fritzbox hat 192.168.2.2

    Ich kann auch im Monitor der Fritzbox die Easybox als Basis sehen aber die Fritzbox vergibt keine IP Adressen und selbst wenn ich eine feste IP vergebe, dann bekomme ich keine Verbindung ins Internet obwohl auf der Hauptseite der Fritzbox

    steht.

    Was mache ich falsch? :confused:
     
  2. Friek

    Friek Gold Member

    Registriert seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Easybox Fritzbox Repeater

    Soll sie das denn? :confused: Der DHCP-Server ist die Easybox. Die Fritzbox sollte diesbezüglich überhaupt keinen Einfluss nehmen oder seh ich das falsch?
     
  3. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    2.238
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Easybox Fritzbox Repeater

    Ich glaube schon. Denn das Laptop das damit erreicht werden soll, muss ja auf die Fritzbox zugreifen und sollte dann nicht auch die Fritzbox die IP Adressen verteilen?
     
  4. Friek

    Friek Gold Member

    Registriert seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Easybox Fritzbox Repeater

    Ich nicht. ;)
    Deswegen teilst Du der Fritzbox ja mit, dass sie "nur" 'WDS'-Punkt ist und wo die Basis steht (MAC-Adresse). Dorthin wird die Anfrage weitergereicht und die Easybox entscheidet, welche IP der anfragende Client bekommt.
    Das hakt bei Dir. Da beide Geräte unterschiedlich sind, würde ich der Anleitung der Easybox vertrauen und zwingend dieselbe SSID und WLAN-PW [bei beiden Access-Points] verwenden, sofern nicht schon so eingestellt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2013
  5. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.822
    Zustimmungen:
    234
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Easybox Fritzbox Repeater

    Die Konfig ist schon fast richtig. IMHO kannst du bei der Kombination aber WPA und WPA2 knicken. Das kann die Fritz!Box nur mit einer anderen Fritz!Box. In Kombination mit der easybox geht das also nicht (zumindest habe ich das nie hinbekommen). Kannst ja Testweise mal auf WEP oder ganz aus stellen. Dann müsste das Netz auch gehen.

    Wenn dir die Sicherheit wichtig ist, Router besorgen, der z.B. mit DD-WRT läuft. Dann ist die Verschlüsselung auch kein Problem mehr.

    Könntest auch versuchen die easybox einfach etwas höher aufzustellen. Das Wlan strahlt bei den Kisten eher nach unten ab. Wenn die Fritz!Box noch eine externe Antenne hat, könnte man die auch an die EB anschließen und eine bessere Antenne einbauen.
     
  6. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    2.238
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Easybox Fritzbox Repeater

    Tatsächlich. Nachdem ich die Verschlüsselung abgeschaltet habe, funktioniert das Netzwerk. Wie Doof ist das denn? :eek:

    WEP, habe ich jetzt noch nicht getestet aber selbst wenn, ist mir das trotzdem zu gefährlich. Echt blöd das.... :eek:
     
  7. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    2.238
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Easybox Fritzbox Repeater

    So, jetzt habe ich mal WPA (nicht WPA2) eingeschaltet und zack, wieder das gleiche Problem.

    Meine Schwiegermutter, wohnt im anderen Haus sowieso schon eine Etage tiefer. Der Empfang ist bei ihr immer bei schwach bis sehr schwach und reisst manchmal einfach ab ohne ersichtlichen Grund. Daher meine Idee mit dem Repeater, den wollte ich bei ihr in der Küche aufstellen, denn dort ist das Signal noch gut aber im Wohnzimmer eben nur noch schwach.

    Ja, die hat noch eine externe. Ich glaube aber meine Regierung würde mich erschlagen, wenn ich da noch eine Box aufstelle. :D
     
  8. Friek

    Friek Gold Member

    Registriert seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Easybox Fritzbox Repeater

    Der Vollständigkeit halber:
    Quelle: Tutorial: Weiter funken mit WDS
     
  9. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.822
    Zustimmungen:
    234
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Easybox Fritzbox Repeater

    Das liegt daran, dass WPA/WPA2 nie wirklich vorgesehen war und somit auch nicht standardisiert ist (bei WDS). Deshalb kochen die Hersteller eigene Süppchen.

    Ich stand vor selbigem Problem. Zufällig gab es bei Saturn einen Belkin Play irgendwas für knapp über 20 €. Da konnte man zufällig auch DD-WRT drauf laufen lassen. Somit war das Teil schonmal ein prima UMTS-Router für billig Geld und natürlich auch ein schönes Spielzeug, um die Firmware erst mal kennen zu lernen.

    Jetzt läuft er als Bridge und befördert das Wlan von meinen Eltern zu mir (auch verschlüsselt mit WPA2). Das Teil wird für deine Zwecke sicher nicht das beste sein, wehalb man sich da mal im Netz umschauen müsste. Teuer wird es für ein bisschen Internet aber nicht. Denn Router, wo auch DD-WRT drauf läuft, bekommt man der hohen Anzahl wegen hinterhergeworfen. Bei einigen ist der Support aber wesentlich besser als bei anderen.
     

Diese Seite empfehlen