1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

E-Herd Anschluß

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Hose, 11. November 2006.

  1. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    22.544
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG LM 860 V - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    Anzeige
    Es ist eine Leitung mit einer Sicherung (230/400V) an einem Wechselstromzähler vorhanden.Hier ist z.Z. ein Herd mit eine Anschlusswert von 7,5 KW angeschlossen.
    Wie das eingerichtet wurde hat man den Elektriker gefragt ob man nun jeden E-Herd hier anschließen kann und das wurde mit einem ja beantwortet.
    Nun soll ein Herd mit 9-9,5 KW angeschafft werden allerdings steht da was von Drehstrom?
    Das der "Dreh im Strom" keine Rolle spielt ist klar!

    Was mich auch irritiert ist das der Herd nur mit einer Sicherung abgesichert ist...bei mir sind es drei Sicherungen:confused:

    Hat jemand eine Erklärung?
     
  2. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: E-Herd Anschluß

    Hä?

    Grundsetzlich sind bei Drehstrom alle 3 Phasen abgesichert. Spätestens am Hausverteiler.
     
  3. dieweltist

    dieweltist Senior Member

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Thüringen
    Technisches Equipment:
    Wenn ich wüsste, was digitales Fernsehen überhaupt ist, könnte ich meine Geräte hier angeben.
    Ich bin zwar kein Elektriker, aber ich denke, dass Elektroenergie grundsätzlich in Form von Drehstrom im Leitungssystem geliefert wird. Ein E-Herd braucht aber kein Drehstrom, also reicht eine Phase völlig aus. Und somit auch eine Sicherung.

    Übrigens, warum kaufst Du dir nicht eine oder mehrere moderne preiswerte Tischinduktionskochplatte(n) für jeweils 40 bis 50 Euro je Gerät? Gibt es hin und wieder bei Discountern und bei Marktkauf.
     
  4. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    22.544
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG LM 860 V - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: E-Herd Anschluß

    Es geht mir um die Aussage des Elektrikers...man könne nun jeden Herd anschließen...obwohl nur der o.g. Anschluss(Wechselstromzähler, eine Sicherung usw.) vorhanden ist!
    Ein Backofen wäre auch ganz schön!
     
  5. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: E-Herd Anschluß

    Backöfen gibt es schon die man einfach an eine 220 Volt Leitung anschließt und somit auf Kopfhöhe und weit weg vom Herdanschluß platzieren kann.
     
  6. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    22.544
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG LM 860 V - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: E-Herd Anschluß

    Es soll aber ein Standherd sein:rolleyes:
     
  7. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: E-Herd Anschluß

    das gibt es dann nicht ;)
     
  8. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: E-Herd Anschluß

    dafür brauch man aber auch spezielle induktionskochtöpfe/-pfannen.
     
  9. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    22.544
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG LM 860 V - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: E-Herd Anschluß

    :confused:
     
  10. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: E-Herd Anschluß

    So wie du das schreibst hört sich das so an als ob es eine allgemeine Tatsache ist die auf alle Herde zutrifft.
    Mein Herd hat drei Sicherungen und ist auch mit allen 5 Adern an der Dose angeschlossen.
    AFAIK kann man sie mit Brücken auch an normalen Wechselstrom anschließen. Aber dann geht AFAIK nicht die volle Leistung (Alle vier Platten und den Backofen an. Dann geht schon ne menge Leistung durch die arme kleine Leitung).

    Aber abgesehen davon. Den Herd lässt man eh von jemanden anschließen der sich damit auskennt. Daher erübrigen sich solche Fagen eigentlich.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. November 2006

Diese Seite empfehlen