1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

E-Bike mit bis zu 45km/h

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Gorcon, 6. März 2014.

  1. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.215
    Zustimmungen:
    3.625
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Anzeige
    Ein Kumpel von mir hat derzeit ein Fahrrad mit Hilfsmotor das bis maximal 25km/h den E-Motor nutzt (Danach wird abgeregelt)
    Da er vor 1965 gebohren wurde benötigt er dafür auch keinen Führerschein oder Mopedschein. Soweit klar.

    aber bei E-Bike die schneller als 25km/h (bis maximal 45km/h) zb. sowas, benötigt man da nun einen Moped Schein wenn man vor 1695 geboren wurde oder nicht? (Versicherungpflichtig, Zulassung und Helmpflicht ist alles klar).

    Die Aussagen im Internet beziehen sich da immer nur auf "langsame" E-Bikes also bis 25km/h. zu den schnelleren steht da nur wiedersprüchliges:
    Quelle.
    Quelle
    Quelle:eek:

    Was ist da nun richtig, wie gesagt für Personen vor 1965 geborene?

    Wie hoch die Motorleistung ist steht dort beim obengenannten E-Bike leider nicht.
     
  2. Nala

    Nala Silber Member

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    VDSL25, DVB-T, DVB-C
    AW: E-Bike mit bis zu 45km/h

    Bei elektrischer Tretunterstützung mit Geschwindigkeiten über 25 km/h wird ein Führerschein benötigt und es besteht Versicherungspflicht.

    Diese Angaben dürften richtig sein:

    Schnelle Pedelecs

    Schnelle Pedelecs liefern ebenfalls eine Tretunterstützung. Die Motorleistung darf aber bis zu 500 Watt betragen, die erlaubte Höchstgeschwindigkeit liegt bei 45 km/h.
    Diese Pedelecs benötigen ein Versicherungskennzeichen, nach dem 1.4.1965 geborene Fahrer mindestens den Mofa-Führerschein. Es besteht keine Helmpflicht.
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.215
    Zustimmungen:
    3.625
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: E-Bike mit bis zu 45km/h

    helmpflicht besteht aber aber
     
  4. Nala

    Nala Silber Member

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    VDSL25, DVB-T, DVB-C
    AW: E-Bike mit bis zu 45km/h

    Nö, sinnigerweise für die bekloppten Pedelecs, E-Bikes und wie der Kram sonst noch so heisst, nicht, solange die Dinger nicht aus eigener Kraft (also ohne Mitzutreten) nicht schneller als 20 km/h fahren. Fahren Sie ohne Mitzutreten schneller als 20 km/h besteht Helmpflicht. Bei meinem E-Scooter (elektrischer Miniroller), der aus eigener Kraft bis zu 32 km/h fahren kann, besteht also eine Helmpflicht. Hätte ich die kleinere Variante mit bis zu 20 km/h gekauft, dann unterläge ich nicht der Helmpflicht.

    Diese teils sinnigen oder unsinnigen Unterscheiden zwischen diesem und jenem und deren Gesetze verstehe einer wer will. Und dann noch die ganzen EU-Unterschiede. Zum Beispiel wer darf womit wo (Straße, Radweg) fahren.
     
  5. Wali

    Wali Junior Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: E-Bike mit bis zu 45km/h

    Ich glaube nicht, dass da noch welche von unterwegs sind :D
     
  6. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.643
    Zustimmungen:
    2.461
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: E-Bike mit bis zu 45km/h

    Wobei das mit Mopedführerschein aber nur 15jährige oder sonstige Personen ganz ohne Führerschein relevant ist.

    Weil ansonsten ist das ja in jedem Führerschein enthalten, egal ob B oder A1/AM.

    Wobei 45 km/h aber auf abschüssiger Strecke auch mit einem normalen Fahrrad ganz ohne E-Motor zu schaffen sind.
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.215
    Zustimmungen:
    3.625
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: E-Bike mit bis zu 45km/h

    Es geht aber um E-Bikes die schneller als nur 25km/h fahren und nicht um die langsamen!
    Sag ich doch! Für die anderen braucht man ja auch keine Versicherung, daher auch keine Helmpflicht.
     
  8. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: E-Bike mit bis zu 45km/h

    Für die über 25km/h und ohne Abriegelung gilt Mofa-Recht. Im übrigen darf er mit dem Ding dann auch nicht mehr auf Radwegen fahren! Nur wenn "Mofa erlaubt" da steht. Also alle innerstädtischen Radwege tabu und auch die überregionalen Touristenradwege. Also viel Spaß auf den Bundesstraßen mit den Brummis :D

    Bis 25km/h Trethilfe und mit Abriegelung darüberhinaus sind es in jeder rechtlichen Hinsicht "Fahrräder".
     
  9. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.771
    Zustimmungen:
    2.965
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: E-Bike mit bis zu 45km/h

    Zumal man die meisten Pedelcs leicht manipulieren kann. Die Abregelung der Unterstützung auf 25 km/h kann ganz einfach über die Eingabe einer falschen Zahl bei der Reifengröße umgangen werden. Damit werben Fahrradläden sogar im Gespräch und demonstrieren es. Gibt man den halben Reifenumfang ein, kann man schon 50 km/h fahren statt 25.
    Die Frage ist, ob die Polizei sich damit schon auskennt, und in der Lage ist das bei einem gestoppten Rad zu überprüfen? Obwohl es wohl auch Steuerungen gibt wo man den Setup Bereich mit einem PIN schützen kann, wenn man dann behauptet man habe den vergessen, bleibt dem Polizist nur sich draufzusetzen und eine Probefahrt zu machen.
     
  10. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: E-Bike mit bis zu 45km/h

    Wenn die Polente nicht ganz blind ist, werden sie schon einschätzen können, ob da einer mit 20 oder 50km/h angesaust kommt. Ich würde zudem das Unfallpotential bei getunten Rädern als ziemlich hoch einschätzen, denn offiziell ist die Konstruktion + Reifen für max 25 km/h ausgelegt. Wer da ohne Umbauten an Rahmen und Reifen auf 50km/h geht, könnte richtig gut auf die Fresse fallen und Helme nützen da nicht immer was...siehe Schumacher. Und natürlich wenns zu Unfällen mit Drittbeteiligung kommt, ist man erst recht dumm dran.
     

Diese Seite empfehlen