1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVDs beschriften bzw. Cover erstellen

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von markon, 31. Januar 2005.

  1. markon

    markon Silber Member

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Germany
    Anzeige
    Wollte mal wissen, ob und wie Ihr Eure DVDs beschriftet und Cover erstellt.
    Muss zugeben, dass ich alles per Hand beschrifte (noch). Gibt's da nette Tools, wo's auch schnell geht, da ich ziemlich viel brenne.
    Marc
     
  2. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.479
    Ort:
    München
    AW: DVDs beschriften bzw. Cover erstellen

    Cover auf DVD sind nur sehr eingeschränkt zu empfehlen. Neben dem Stift gibt es noch die Möglichkeit des Druckes, aber dazu benötigt man einen geiegneten Drucker.

    whitman
     
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: DVDs beschriften bzw. Cover erstellen

    Gibt mehrere Möglichkeiten:

    1. Edding
    2. Bedruckbare DVDs mit Tintenstrahldrucker bedrucken, der eine entsprechende Vorrichtung hat.
    3. TDK CD-Printer
    4. Spezielle DVD-Etiketten aus Kunststofffolie. Kosten aber ein paar Öcken.

    Ich bevorzuge da Variante 1.

    Gag

    PS. Normale Papieretiketten sind nicht geeignet, da sie sich nicht im gleichen Maße wie die Kunststoffscheibe bei Wärmeeinwirkung ausdehnen und dadurch die Scheibe minimal krümmen. Das führt zu diesem lustigen Effekt, dass eine solche DVD rund 'ne Stunde im Player läuft, aber dann nicht mehr -- dann ist sie so stark aufgewärmt, dass ihre Krümmung den Toleranzbereich von 0,9° Winkelabweichung überschreitet.
     
  4. thofah

    thofah Junior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2004
    Beiträge:
    142
    AW: DVDs beschriften bzw. Cover erstellen

    Mit tintenstrahldrucker sieht klasse aus und gute Rohlinge z.B. von Verbatim sind auch nicht mehr so teuer. (50 Stck. im Spindel 39,99 bei Amazon) (extrem großer Druckbereich, nur das Loch bleibt frei)
    CD-Printer bedruckt meiner Meinung nach nur einen kleinen Bereich, reicht also nur für Text.

    Gruß
    Thomas
     
  5. Weitspringer

    Weitspringer Senior Member

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Hagen
    AW: DVDs beschriften bzw. Cover erstellen

    Cover (für die Hüllen) schau mal hier.
    Ausdrucken mach ich das mit Nero Cover-Designer.
     
  6. Partzi

    Partzi Neuling

    Registriert seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    14
    AW: DVDs beschriften bzw. Cover erstellen

    Moin !
    Mich würden ja eher die letzten beiden Varianten interessieren.
    Ich habe mir gerade erst einen einfach Drucker gekauft und will mir nicht einen neuen teuren kaufen.

    Der TDK Drucker ist ja für 30 euro oder so zu haben, da würde mich jetzt interessieren wie lange diese Farbbänder halten - wenn "Originale", bunte DVD beschriftungen Drucke werden die sicher nicht lange halten , oder ? Die Farbbänder kosten dann ja beinahe so viel wie der Drucker selbst so wie ich das bei Ebay überschauen konnte.
    Kann man mit so einem TDK DVD Drucker auch "normale" Rohlinge bedrucken ? Also welche auf denen leichte Konturen drauf sind (Herstellername usw)

    Und kannst jemand nochmal näheres zu den Speziellen Kunststofffolien sagen ? Mich würde ja interessieren ob die auf alle Rohlinge draufgehen - ob die auch für Tintenstrahldrucker gehen und wo es die gibt. Hab bisher nichts dazu gefunden irgendwie.

    EDIT:
    Ich habe nämlich schon so einiges an DVDs abgebrannt und würde die ungern mit normalen CD/DVD Etiketten versauen - und auf der anderen Seite will ich auch nicht alle nochmal auf spezielle rohlinge kopieren die ich dann bedrucken kann
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Januar 2006
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: DVDs beschriften bzw. Cover erstellen

    Schau Dir den TDK-Drucker mal genauer an. Was der da draufdruckt, ist nicht der Rede wert. Da wird nur mit einer einfarbigen Thermotransferfolie ein kleines Feld mit Schrift oder grober Grafik auf den Rohling aufgebracht.

    Der Drucker eignet sich nur zum "Beschriften", nicht aber zum ernstzunehmenden Bedrucken.

    Die speziellen DVD-Labels bekommst Du im gut sortierten Einzelhandel. Sie lassen sich meines Wissens mit jedem Tintenpisser bedrucken und auf jede Scheibe pappen, sind aber nicht gerade billig.

    Gag
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.350
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: DVDs beschriften bzw. Cover erstellen

    Die Farbbänder sind auch recht teuer. unter 15€ bekommt man die nicht mehr. Meist kosten die bis zu 20€ das Stück!
    Man kann damit ca. 50 Rohlinge mit einem Schriftzug beschriften. (mit zwei natürlich nur halb so viele)

    Gruß Gorcon
     
  9. narrendoktor

    narrendoktor Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    1.356
    Ort:
    Hamburg
    AW: DVDs beschriften bzw. Cover erstellen

    Ich habe mir bei Aldi vier wasserfeste Stifte für zusammen 99cents gekauft und beschrifte damit meine CD's.

    Ansonsten wird gar nichts gemacht, weil aufgrund der Mengen von DVD's, die ich wegbrenne zuviel Zeit ins Land gehen würde. Das ist Massenproduktion. Sollte ich einmal wirklich Wert auf einen Film legen, gehe ich los und besorge mir die Original-DVD mit industriell gefertigtem Cover, denn die Preise befinden sich im freien Fall (z.B. Herr der Ringe 8EUR pro CD).

    Und ganz im Ernst: Diese Filmdaten sind nun mal nicht besonders wertvoll als das man sich da viel Mühe geben muß. Früher haben sich die debilen Cineasten die Regale mit Super-8 vollgestellt, zwischendurch VideoDisks gehortet, später Berge von VHS-Cassetten angehäuft und heute wird das Material nun mal auf DVD's gespeichert.

    DVD ist nur die Zwischenlösung auf dem Weg zu ... Ich weiß auch nicht.

    Aber aufgrund der vielen DVD's pflege ich meine Datenbank sehr sorgfältig. Ich will mir ja auch hin- und wieder mal ohne große Suchaktion einen Film anschauen.

    P.S. Ich habe neulich länger mit einem Bekannten über das Thema, brennen oder nicht brennen gesprochen und wir sind zu dem Schluß gekommen, das Videotheken die DVD's einfach zu billig vermieten. Lagern, speichern und brennen ist einfach zu teuer und zu zeitaufwendig. Hat man Bedarf, mietet man sich die DVD für 2EUR. Und in zwei Jahren muß man nicht einmal mehr aus dem Haus, weil man dann den Film über TriplePlay vom Provider mieten kann.

    Und um auf Deine Cover- und Beschriftungsfrage zurückzukommen: Ich löse das in dem ich Nummern auf die DVD's schreibe und die Datenbank pflege.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Januar 2006
  10. Partzi

    Partzi Neuling

    Registriert seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    14
    AW: DVDs beschriften bzw. Cover erstellen

    @gag & gorcon
    Also mit der TDK Drucker scheint ja wirklich nur einen Folienschreiber zu ersetzen und nichts weiter ( 200 dpi hab ich gerade gelesen) - der fällt wohl flach.
    100 € für einen neuen Drucker der DVDs bedrucken kann ist es mir eigentlich auch nicht Wert.(könnt ihr da trotzdem ne preisgünstige Empfehlung aussprechen?)
    Gibts für diese speziellen DVD Labels ne genau Bezeichnung ? Ich würde mir da gerne mal welche zum testen bestellen. Hat da Jemand einen Shop an der Hand ?

    @Narrendoktor
    Auch wenn es zeitaufwendiger ist habe ich doch lieber eine optisch ansprechende Sammlung im Regal stehen und will dann nicht wenn ich die Hülle öffne einen Blanko Rohling oder irgendein gekritzel erblicken. Also irgendeine Lösung brauch ich da schon

    EDIT : der IP 4200 von Canon , der eigentlich on Frage kommen würde hat scheinbar eine neue Generation von Patronen die ich leider noch nicth bei billigherstellern finden konnte - originalpatronen sind mir viel zu teuer
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Januar 2006

Diese Seite empfehlen