1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVD Widescreen-Formante

Dieses Thema im Forum "DVD-Player, Recorder und Multifunktionsgeräte" wurde erstellt von JMAS, 26. März 2007.

  1. JMAS

    JMAS Gold Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    1.491
    Ort:
    Österreich
    Anzeige
    Mal ne Frage:
    Wie ist das mit den DVD Widescreenformanten? Es gibt ja DVDs auf denen bekomm ich bei meinem 16:9 Fernseher ein ganzes Bild (1:1,8 oder sowas) und bei anderen sind trotzdem oben und unten schwarze Steifen (1:2,4).

    Warum wird das mit den Streifen gemacht und ist nicht alles auf Vollbild und "echtes" 16:9??? Und gibts die DVDs in verschiedenen Versionen oder immer nur in einer?

    Mich stört das nämlich schon ziemlich dass ich jetzt nen 16:9 TV aber trotzdem noch diese blöden schwarzen Steifen hab.
     
  2. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    Rheinbach
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: DVD Widescreen-Formante

    Naja,
    wenn das Original "breiter" ist als 16:9 muß der Ersteller der DVD halt entscheiden, wie er das auf einem 16:9 Display darstellen will:
    -Den Film an den Rändern abschneiden -> Tele des Bildes fallen weg
    -Den Film auf 16:9 aufzoomen -> das gibt Eierköpfe
    - oben und unten einen schwarzen Balken einfügen -> Das gibt Ärger mit JMAS

    Gruß
    Thomas
     
  3. ditz

    ditz Junior Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    99
    AW: DVD Widescreen-Formante

    Die Bildschirmdarstellung der sog. "Breitwand-Bildschirme" basiert auf dem Format 1:1,85, dem 16:9-Format halt. In diesem Format produzieren z.B. die Fernsehanstalten ihre Sendungen. Analog hierzu produzieren die Gerätehersteller auch ihre Flachmänner.
    Die Filmindustrie hingegen produziert ca. 80% aller Kinoproduktionen im Cinemascope-Format. Das weist dann ein Seitenverhältnis von 1:2,35 auf. Das wiederum produziert dann die schwarzen Balken oben und unten bei deinem Flachmann, da bei allen Bildschirmen die Bildbreite fix ist und die Höhe angepasst wird. Kompensieren kann man das zwar mit der Zoomfunktion, dann fehlen aber links und rechts Bildinformationen.

    Beim Kino hingegen ist die Bildhöhe immer gleich und die Breite wird angepasst. So auch bei den Projektoren im Heimkino und das erzielt man mit entsprechenden Linsen.

    Bei LCD/Plasma und Co. musst Du mit dem Kompromiss leben oder Du zoomst das Bild auf.
     
  4. JMAS

    JMAS Gold Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    1.491
    Ort:
    Österreich
    AW: DVD Widescreen-Formante

    Ok danke. Hätte ja sein können dass es da unterschiedliche DVDs oder so gibt, mit unterschiedlichen Verhältnissen eben.
    Aber ganz einleuchten tut mir die Sache nicht:
    16:9 hat ja das Vehältnis 1:1,85 (genau 1,77777), wie kommt man dann auf 1:2,35? Das is ja dann keine 16:9 sondern 21:9. Oder hat das nur was mit den beschriebenen Anpassungen zu tun?
     
  5. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: DVD Widescreen-Formante

    Richtig. Und um ein komplettes 2,35:1 Cinemascope Bild in ein 16:9 Rahmen zu packen (weil auf der DVD gibt es nur 4:3 und 16:9), muss man oben und unten schwarze Balken hinzufügen damit es passt (ist quasi nix anderes als ein Letterbox um am Ende ein 16:9 Bild zu erhalten. Dieses 16:9 Bild wird dann anamorph abgespeichert).

    The Geek
     

Diese Seite empfehlen