1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVD-Rom mit Kupferfolie auf Gehäuse - Warum?

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von digiface, 14. August 2011.

  1. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Anzeige
    Hallo Freunde :):) !

    Ich brauche euere Hilfe !

    Ich habe ein DVD-Rom laufwerk aus dem Jahre 2000 und das lief immer 1A und ich war auch immer zufrieden damit, und als der PC eines tages nicht mehr wollte, habe ich das Laufwerk ausgebaut und in den Schrank gelegt.
    Nun könnte es wieder zum Einsatz kommen, das Einzige was ich mich nun frage ist, warum da vorne, auf der Oberseite ein paar Millimeter hinter der Blende, bis auf 3 cm jeweils links und rechts, eine Kupferfolie von fast 10 cm Länge und 1,5 cm Breite aufgeklebt ist. Auf der Unterseite, meine ich, war auch so ein Kupferstreifen, der aber bei der Demontage abging.

    Bilder, auf denen das Laufwerk ( genau diese Bezeichnung und auch Optik ) zu sehen war, waren diese Kupferstreifen nicht auf das Laufwerk aufgeklebt.
    Das Laufwerk war auch so verbaut, dass vorne, wie so Grallen, irgendwie was hielten ( die Demontage ist nun auch 4 Jahre her ), also die Grallen gingen vorne drauf ( Ober- und Unterseite des Gehäuses ) aber das Laufwerk war natürlich auch seitlich verschraubt.
    Das Gehäuse ist aus Stahl und ich kann mir nicht vorstellen, dass das was mit Abschirmung zu tuen haben könnte, vielleicht etwas mit dem Einbau, aber so richtig Sinn macht beides nicht.

    Kennt Das Jemand oder hat eine Ahnung?

    Ich danke Euch schonmal im voraus,

    digiface
     
  2. burt13de

    burt13de Junior Member

    Registriert seit:
    3. März 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Technisches Equipment:
    Quad-LNB,
    Multifeed (Astra/Hotbird),
    9/16-Multischalter,
    Relook 300 S,
    Hauppauge WinTV Nexus-s
    AW: DVD-Rom mit Kupferfolie auf Gehäuse - Warum?

    Mit der Kupferfolie wird eine leitende Verbindung zwischen Laufwerks- und PC-Gehäuse hergestellt, bzw der Spalt dazwischen wird geschlossen. Dient zur Abschirmung von EM-Wellen, hat aber auf die Funktion keinen Einfluss. Bei heutigen PCs hab ich das nicht mehr gesehen. Dürfte wohl daran liegen, weil die PCs mit ihrer Taktfrequenz jetzt in einem anderen Bereich arbeiten. Höhere Frequenzen können leichter abgeschirmt werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2011
  3. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: DVD-Rom mit Kupferfolie auf Gehäuse - Warum?

    Ich danke Dir!!

    Achso !

    Nicht also die Abschirmung des Lesers dessen "Strahlen" nach aussen dringen könnten ( dann dürfte ja auch kein Löchlein im Gehäuse sein ), sondern die Strahlung des CPUs die durch die Ritzen nach aussen dringen könnte.

    Das würde dann bedeuten, dass ich das Laufwerk ohne Bedenken einbauen könnte, auch wenn auf der Unterseite nun diese Kupferfolie fehlt.

    Denn in diesem ( jetztigen Rechner ) ist auch keine Kupferfolie verarbeitet.

    Dass habe ich auch nur bei diesem ( damaligen ) Rechner ( 500 MHz AMD2 ) gesehen.

    Dann solte ich also das DVD-Rom-Laufwerk bedenkenlos einbauen können, oder?

    digiface
     
  4. mikemolto

    mikemolto Junior Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: DVD-Rom mit Kupferfolie auf Gehäuse - Warum?

    ... einfach einbauen. Kein Risiko.
    Gruss
    m.
     

Diese Seite empfehlen