1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVD-R Leseproblem

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von hgerry, 28. Oktober 2003.

  1. hgerry

    hgerry Gold Member

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    1.252
    Ort:
    AUSTRIA
    Anzeige
    Ich habe einen Panasonic E50 Recorder und einen DVD-Player von Panasonic.
    Gebrannte Filme laufen ohne Problem bei mir.
    Wenn ich die DVD-R im Player meines Vater abspiele (Thomson 99 euro) habe ich nach ca. 1 Stunde soviel Ruckeln und Hänger, dass der Film unbrauchbar wird. wüt
    Wer hat ähnliche Probleme oder weiß die Lösung.
    Zuvor hatte er ein Billiggerät, da war es noch Ärger.
    Hilft da nur ein teuerer Pansonic, oder welcher Player ist da unempfindlich ??
    Kann der DVD-Aufkleber das Problem sein ???

    Danke im Voraus
    Gerry
     
  2. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    Also selbstgebrannte sollten auf jedem neueren Player laufen.
    Wenn die Daten zu stark eingedampft wurden,
    gibt es Probleme(Wolken und/oder Klötzchen).
    Ich denke,Du solltest die "schrottigen" Aufkleber
    weglassen. winken
    Mal ohne schon probiert?
     
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Die generelle Aussage, dass das laufen muss ist nicht sehr weitsichtig. Es gibt viele Faktoren, die da zu berücksichtigen sind.

    Was den Aufkleber angeht, dann solltest Du das mal lassen. In der c't behaupten sie zumindest, dass es aufgrund der unterschiedlichen Wärmekoeffizienten der beiden Materialien zu minimalen Verformungen kommt, wenn sich die Scheibe im Gerät erwärmt.

    Ansonsten solltest Du mal mit anderen Rohling-Marken herumspielen.

    Gag
     
  4. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    Diese weitsichtige Äußerung wurde vom Computerhändler meines Vertrauens getroffen.
    Welche Marken bilden denn da eine ausnahme?
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    "Computerhändler meines Vertrauens"... breites_ breites_ breites_

    Spaß beiseite: Neben den Rohlingen, dem Brenner, dem Format, dem Aufkleber gibt es noch die relative Mondfeuchtigkeit, die da mitspielt.

    Was ich damit sagen will: Es gibt immer irgend eine Kombination, in der es nicht so richtig läuft. Vermutlich frisst der Thomson +R-Medien tadellos, verschluckt sich nur bei -R. Oder es ist eben wirklich die Marke, die ihm nicht schmeckt.

    Gag
     
  6. hgerry

    hgerry Gold Member

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    1.252
    Ort:
    AUSTRIA
    Denk ich auch...
    Ein Profi meinte jetzt zu meinem Problem:
    Entweder ein Markengerät (ab 200,-) oder ein Panasonic, der macht sicher keine Probleme.
    die Billigen haben die schlechteren Laufwerke und auch softwaremäßig fehlt da einige ....
    Meine Panasonic kostete nur 130,- und ich hatte trotz Kleber nie ein Problme.

    fazit: Ich tausch das Gerät meines Vaters gegen den s-31 von Panasonic aus.
     
  7. Laddi

    Laddi Gold Member

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    1.196
    Das Problem ist wahrscheinlich der Aufkleber. Ich hatte auch mal einige DVD's beklebt. Ob die DVD dann läuft, ist danach reine Glücksache. Das Thema wurde bei www.dvdrhelp.com schon ausführlich behandelt. Das Symptom mit Aufkleber war immer bei allen das gleiche. Nach einer gewissen Spielzeit blieb die DVD stehen.

    Den Aufkleber kannst Du vorsichtig mit Nagellackentferner wieder abrubblen. Nimm etwas NE auf einen Wattebausch und reib den Aufkleber damit ein. Warte 30 Sekunden und je nach Kleberart lässt sich der Aufkleber wieder mehr oder weniger leicht abziehen.

    Ich habe alle möglichen Aufkleber getestet. Bin sogar auf die Idee gekommen, mit Aufkleber zu brennen. Mit Aufkleber sinkt die Kompatibilität rapide. Wir haben das hier mit 6 verschiedenen Playern getestet. Manche sind unempfindlich und manche machen Probleme. Es gab auch Rohlinge (Verbatim), die das besser abkonnten als andere. Ohne Aufkleber hatte kein Player mehr Probleme.

    Mach den Aufkleber wieder ab und es wird laufen. Der NE darf aber nicht auf die beschriebene Seite gelangen, dann wars das mit der DVD.

    Gruss
    Laddi
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.338
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Na das würde ich aber sein lassen. winken Ediketten Enferner tuts auch und nicht nur so ein scharfes Zeug mit dem man den ganzen Rohling "entfernt". winken
    (Nagellackentferner ist enteder auf Nitro Basis oder auf Ethylazetat letzteres löst so gut wie jeden Kunststoff an oder auf)
    Reiner Alkohol wäre auch geeignet.
    Gruß Gorcon
     
  9. Laddi

    Laddi Gold Member

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    1.196
    @Grocon

    Ich habe ohne Quatsch schon ca 50 Aufkleber wieder entfernt, nachdem ich gemerkt habe, was für ein Mist das ist. Wenn den Entferner die andere Seite nicht berührt, klappt das wunderbar.
    Bei meinem erste Versuch habe ich etwas Entferner über den Rohling gegossen. Der sah danach spitze aus winken .

    Wie dem auch sei, der Aufkleber muss ab.
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.338
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Na dann scheint Dein Nagellackentferner sehr schonend zu sein. winken
    Bisher hatte ich zwar noch keine Probleme mit den Aufklebern (auf Verbatim Rohlinge) aber gelesen habe ich es auch.
    Daher bedrucke ich die Rohlinge direkt was dann eigentlich keine Negativen Auswirkungen haben dürfte. winken
    Gruß Gorcon
     

Diese Seite empfehlen