1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVD Film-Dateien TS-VOB konvertieren in lesbares Panasonic TV-Format

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von Alter+, 2. März 2014.

  1. Alter+

    Alter+ Neuling

    Registriert seit:
    26. Februar 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-L37V20E
    Anzeige
    Hallo Community,

    ich habe ein Problem mit dem Abspielen von TS-VOB Dateien am Panasonic L37V20E mit dem Viera Mediaplayer. Gibt es eine Möglichkeit einen Film von ca. 1 Std. Länge auf einen USB-Stick oder SD-Card zu bringen, damit er am TV abgespielt werden kann? Ein externer Player ist nicht vorhanden.
    Der Panasonic erfordert aber eine bestimmte Dateistruktur, sonst wird der Film nicht erkannt (Info von Panasonic).

    Hatte jemand ein ähnliches Problem und wie wurde es gelöst?
    Vielen Dank für die Antworten.
     
  2. may24

    may24 Silber Member

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: DVD Film-Dateien TS-VOB konvertieren in lesbares Panasonic TV-Format

    Tja, das ist nicht so einfach ...
    Mal abgesehen davon das ich davon ausgehe das du die Dateistruktur kennst...

    Ok, was kann der Panasonic and Filesystemen lesen ? FAT ? NTFS Ext3 ?
    Wenn's nur FAT ist bist du auf eine Dateigröße von 4 GB begrenzt. (Mehr kann das FS nicht - ist halt nur 32Bit)

    Mit dem TsMuxer kannst du den File splitten, dann auf den Stick (oder HDD) kopieren und versuchen die Teile abzuspielen. Benutze die Splitt Option und baue neue .ts Dateien.
     
  3. Basic.Master

    Basic.Master Gold Member

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    1.117
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DVD Film-Dateien TS-VOB konvertieren in lesbares Panasonic TV-Format

    Dasselbe Problem hatte ich mit meinem Panasonic-Plasma auch (gehabt, weil ich der Einfachheit halber auf einen externen Mediaplayer umgestiegen bin), der Filme von SD abspielen kann, aber genauso nur aus spezieller Verzeichnisstruktur.

    Es gibt dafür die Freeware MultiAVCHD; damit kannst du Videodateien in die entsprechende Verzeichnisstruktur konvertieren (dabei wird das Video nicht neukodiert, sondern nur die "Ummantelung" geändert). Als Ausgabe musst du da "Panasonic AVCHD" oder so ähnlich wählen. Damit hat es bei mir damals geklappt (war eine 720p-HD-Aufnahme).
     
  4. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    11.302
    Zustimmungen:
    798
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: DVD Film-Dateien TS-VOB konvertieren in lesbares Panasonic TV-Format

    ich glaube es ist einfacher, wenn du dir einen Uni Mediaplayer besorgst

    Wenn du die Filme erst noch bearbeiten muss, na dann viel spass, bei der vielen Lebenszeit, die dir verloren geht ;)
     
  5. Alter+

    Alter+ Neuling

    Registriert seit:
    26. Februar 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-L37V20E
    AW: DVD Film-Dateien TS-VOB konvertieren in lesbares Panasonic TV-Format

    Hallo,
    vielen Dank für eure Tipps. Ich habe es mit MultiAVCHD versucht (Vorschlag von Basic.Master) und hatte es dann nach vielen Versuchen endlich geschafft, auch einen langen Film in das geforderte Format zu bekommen, so dass der Pana es auch abgespielt hat. Es ist aber auch verdammt umständlich! Haben andere TV-Geräte eigentlich auch dieses Problem?

    Inzwischen können aber die Nachfolgegeräte von Panasonic wohl alle Formate von Sticks und SD abspielen. Bei einem Bekannten habe ich es schon getestet.
    Also dann bis zum nächsten Problem
     
  6. simonsagt

    simonsagt Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    157
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: DVD Film-Dateien TS-VOB konvertieren in lesbares Panasonic TV-Format

    Der Panasonic hat laut Spezifikation DLNA. Falls du zufälligerweise einen DLNA Server rumstehen hast (z.B. ne Fritzbox) oder einen auf deinem Rechner installierst und der Panasonic am LAN angeschlossen ist, sollteste das eigentlich auf den Fernseher streamen können.
     
  7. simonsagt

    simonsagt Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    157
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: DVD Film-Dateien TS-VOB konvertieren in lesbares Panasonic TV-Format

    Moderne Technik!

    Ich habe mir eben den erstbesten freien DLNA Server installiert (Comparison of UPnP AV media servers - Wikipedia, the free encyclopedia) und gestartet und dann auf meinem TV in der Eingangsauswahl direkt den Server auswählen können und auf den freigegeben Verzeichnissen mit der Fernbedienung was zum abspielen auswählen können.

    So stell ich mir Plug and Play vor. Ich hab einen LG, aber ich hoffe mal, der Panasonic ist ähnlich schmerzfrei, wenn er das DLNA richtig umgesetzt hat.

    Allerdings ist das in meinem Fall fast schon ein bisschen pervers, weil der Rechner sowieso mit HDMI am TV hängt :D
     
  8. Alter+

    Alter+ Neuling

    Registriert seit:
    26. Februar 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-L37V20E
    AW: DVD Film-Dateien TS-VOB konvertieren in lesbares Panasonic TV-Format

    Bin wieder mal spät dran.
    DLNA hat mein Pana auch. Ich habe aber eine Verbindung PC-> Pana über den PowerLine Adapter von Netgear. Das Streamen übernimmt der PMS MediaServer. Mit dieser Konstellation funktioniert es auch ganz gut, wobei es durch das interne Konvertieren bestimmter Dateitypen manchmal in der Übertragung hakelt.
    Mit dem Windows Mediaplayer gibt es damit doch mehr Schwierigkeiten.

    Ich brauchte als Alternative den Stick/ SD-Card, da sich trotz PMS nicht alle Videodateien abspielen lassen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2014
  9. may24

    may24 Silber Member

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: DVD Film-Dateien TS-VOB konvertieren in lesbares Panasonic TV-Format

    Kann der TV SD-Karten bzw. USB-Sticks mit NTFS Dateisystem lesen ? (oder ext4 ?)
     
  10. Alter+

    Alter+ Neuling

    Registriert seit:
    26. Februar 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-L37V20E
    AW: DVD Film-Dateien TS-VOB konvertieren in lesbares Panasonic TV-Format

    Ich benutze den TX-37V20E seit 2010.
    Panasonic schreibt folgende Formatierungen vor:
    - SDHC: FAT 16 und 32
    - USB-Flash: FAT 16 und 32, exFAT

    Das Streamen von einer mit NTFS formatierten Festplatte (PC, Laptop) ist kein Problem. Habe mir gerade einen aufgezeichneten Film (.mpg) über Laptop -> Powerline -> Pana angesehen. Wie andere TV-Geräte damit umgehen, kann ich leider nicht sagen.
     

Diese Seite empfehlen