1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVD Etiketten - Ich bin doch nicht blöd???

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von chriggel, 13. Januar 2004.

  1. chriggel

    chriggel Junior Member

    Registriert seit:
    23. November 2001
    Beiträge:
    24
    Ort:
    dreiländereck
    Anzeige
    oder etwa doch???
    Nachdem ich es endlich geschafft habe das Robbie Williams Konzert von Knebworth 2003 auf DVD zu brennen (Ursprungsfiles vom Nokia MM 9902 ab Festplatte) komplett mit Menu und in mehr als akzeptabler Qualität, hab ich voller Elan ein "endgeiles" winken Label auf eine CD-Etikette von Zweckform gedruckt. Jetzt kommts: Mit der Etikette lief die DVD weder im PC noch im DVD-Player durchein
    Kennt jemand das Problem, oder gibt es da evtl. spezielle DVD-Etiketten???
    Das CD Label muss scheinbar irgendwelche von den Playern benötigte Spuren verdeckt haben.

    Bin gespannt auf eure Erfahrungen!

    Grüsse und Danke schon mal breites_

    Christian

    <small>[ 13. Januar 2004, 20:46: Beitrag editiert von: christi@n ]</small>
     
  2. Drachenauge

    Drachenauge Senior Member

    Registriert seit:
    26. August 2002
    Beiträge:
    421
    Ort:
    Bremen
    Das Label hat nicht zwingend was verdeckt. Andere Möglichkeiten: Minimale Unwucht, die den Player überfordert. Viel öfter: Der Aufkleber ändert die Reflektion, der Player kann dann nichts mehr lesen.
    Bei DVDs ist unbedingt von Auklebern abzuraten. Das gibt viel zu oft, wie bei Dir, Stress mit den Playern.
     
  3. quarks

    quarks Silber Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    819
    Ort:
    amsee
    Technisches Equipment:
    Edision Argus Mini 2in1
    Nokia Sat 2xI
    Tja,

    du musstest wohl auch die schmerzvolle Erfahrung machen das Labels auf DVD nicht ganz so tolle sind . entt&aum
    Da hilft nur viel Wasser und Seife um das Label wieder zu entfernen, dann klappt es auch wieder mit dem lesen.
    Vor allem bei DVDs mit ner guten Beschichtung ist das Entfernen kein Problem. Wie es mit den Rohlingen mit silbernen Oberfläche ist weiss ich nicht.
    Aber Achtung, Kleber sollte möglichst nicht auf die Unterseite gelangen, sonst musst auch noch die Unterseite putzen.

    Ich glaub nicht das es an der Reflexion (speziell bei den Rohlingen die schon eine beschichtete Oberseite haben) oder an der Unwucht liegt, sondern die DVD wird warscheinlich durch das Label etwas gekrümmt, wodurch der Player aus der Spur kommt. Wenn man ein Lineal auf die DVD legt mein ich eine kleine Krümmung zu erkennen.

    Labels speziell für DVDs hab ich noch nirgends gesehen. Alternative gibt es noch CD-drucker mit dem man extra dafür beschichtete DVDs direkt bedrucken kann. Aber ob sich das lohnt?

    Gruss quarks
     
  4. Drachenauge

    Drachenauge Senior Member

    Registriert seit:
    26. August 2002
    Beiträge:
    421
    Ort:
    Bremen
    Klar, das mit der Krümmung kann auch sein l&auml;c

    Bei den Druckern ist mir z. Zt. nur ein Modell von Epson bekannt. Kennst Du noch andere?

    Dazu gehören natürlich auch zwingend die Verbatim-Rohlinge mit der rauhen, bedruckbaren Oberfläche. Oder gibts da auch inzwischen Alternativen?
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Laut Berichten der c't liegt es genau an dieser "Krümmung". Um genau zu sein: Das Papier des Labels hat einen andere Ausdehnung bei Wärme als das Polycarbonat des Rohlings. Die Folge: Kleinste Temperaturschwankungen verbiegen die Scheibe minimal.

    Bei CDs war das noch unkritisch, aber bei DVDs ist halt alles etwas feiner.

    Vor ein paar Wochen hatte hier im Forum auch jemand berichtet, dass sich die DVDs erst nach etwa einer Stunde Spielzeit nicht mehr lesen lassen -- klar, im DVD-Player ist es warm.

    Gag
     
  6. chriggel

    chriggel Junior Member

    Registriert seit:
    23. November 2001
    Beiträge:
    24
    Ort:
    dreiländereck
    Danke mal für eure Antworten!
    Nachdem ich das Label wieder weggemacht hab läuft die Disk wieder einwandfrei. Schade, wär zu schön gewesen... entt&aum
    Das mit der Krümmung könnte wirklich was haben, denn das Phänomen mit den nach 1 Std. nicht mehr spielbaren DVDs hatte ich auch schon. Vielleicht kommt nicht zuletzt da die Qualität der Rohlinge zum Vorschein??

    Grüsse, Christian
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.380
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Die Erfahrungen mit den Labels musste ich leider auch schon machen. entt&aum
    Daher bedrucke ich die Rohlinge nur noch.
    Für die einfachen Rohlinge nutze ich einen Label Drucker der mir per Farband einfarbige Texte und auch kleine Grafiken auf den normalen Rohling druckt.
    Für die Anspruchsvolen sachen nutze ich dann en Epson Stylus Photo 900 der auf Spezial beschichteten Rohlingen mir erstklassige Labels druckt.
    Es gibt auch andere Hersteller dieser Labels nur habe ich bis jetzt noch keine im Handel gesehen.
    (Meinem Drucker lagen 5 solcher Rohlinge bei)
    Gruß Gorcon

    <small>[ 14. Januar 2004, 09:38: Beitrag editiert von: Gorcon ]</small>
     
  8. Drachenauge

    Drachenauge Senior Member

    Registriert seit:
    26. August 2002
    Beiträge:
    421
    Ort:
    Bremen
    Der Labeldrucker macht nen guten Eindruck. Kannst Du ungefähr sagen, für wieviel Scheiben bzw. Text so ein Farbband hält? 10 Euro scheinen recht günstig für das Band zu sen, daher die Frage. Auf der von Dir genannten Seite äussern die sich leider nicht darüber.
     
  9. Holgi B

    Holgi B Junior Member

    Registriert seit:
    21. November 2001
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Schöneck
    Hallo,

    ich denke es hängt auch mit der Qualität von Etiketten ab. Ich habe (genau wie mein Nachbar) schon viele DVDs mit dem AfterBurner von Avery ZWeckform gelabelt und bisher noch kein einziges Problem gehabt. Dabei habe ich übrigens immer Billigrohlinge verwendet.

    Noch ein kleiner Schwank am Rande: Die Billigrohlinge laufen sowohl bei mir als auch bei meinem Nachbarn bedeutend besser als die von Chip so gut getesteten (unverschämt teuren) von Memorex, obwohl wir beide unterschiedliche Brenner und Player haben...

    Gruß
    Holger
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.380
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Ich hatte auch die Zweckform Label genutzt.
    Das Problem war immer erst ab Film Mitte zu beobachten. Egal ob billig Rohling oder Markenrohling es lag immer "nur" am Aufkleber.
    Mit Aufkleber liessen sich die Rohlinge erst garnicht brennen.
    Gruß Gorcon
     

Diese Seite empfehlen