1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVC 2000, Betriebs-Zuverlässigkeit

Dieses Thema im Forum "DVD-Player, Recorder und Multifunktionsgeräte" wurde erstellt von Auslasser, 2. Dezember 2009.

  1. Auslasser

    Auslasser Junior Member

    Registriert seit:
    3. August 2009
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hallo DVC-2000 (und 1000) Experten


    Vor einiger Zeit hatte ich mich – auch mit eurer Hilfe – halbwegs schlau gemacht über das DVC-2000. Die Filmchen von MacroSystem habe ich inzwischen konsumiert, auch in Betriebsanleitungen herum geschmökert. Kurzum, ich war eigentlich der Meinung, ich würde das Gerät – soweit theoretisch möglich – einschätzen können.


    - deutsche Fernbedienung
    - überdurchschnittlich übersichtliche, deutsche und dadurch weitgehend
    verständliche Menüführung
    - für den zunächst vorgesehenen Hauptzweck, nämlich die Digitalisierung von alten Audio- und Videoaufnahmen, geeignet


    Das waren für mich die Hauptargumente, dieses technische Wunderwerk meinen Eltern zuzumuten, obwohl sie KEINEN COMPUTER, KEIN INTERNET und natürlich auch keinerlei Erfahrung mit der Bedienung von SOWAS haben.


    Aber obwohl beide ein Alter haben, das viele von uns sicher nicht erreichen werden, bedienen Sie Ihre 6 oder 7 analogen, miteinander verflochtenen Audio- und Videogeräte, wie ich es kaum hin bekommen würde.


    Nun wollte ich ein DVC-2000 in einem Fachgeschäft erwerben und siehe da, der Verkäufer hat sich unter mehrfachem entschuldigen mehr oder weniger geweigert, meiner Mutter solch ein Gerät zu verkaufen!! Mir vielleicht noch, aber meiner Mutter nicht. Seine Begründungen:


    - Menüführung, besonders in den tieferen Ebenen, ziemlich undurchsichtig
    - selbst Grundfunktionen bei der Bildbearbeitung so kompliziert, dass dafür sogar Workshops angeboten würden
    - Bedienung ohne Grundkenntnisse im Umgang mit Computern absolut nicht

    zu empfehlen
    - bei technischen Schwierigkeiten sauteure Hotline (da glaube ich allerdings
    auch, dass sich meine Eltern mit dem Hotliner nicht wirklich verständigen

    könnten)
    - dauernd neue Updates, und die wären natürlich auch wieder nicht

    fehlerfrei (hatte er sicher recht, und das Wort Updates hat meine Mutter

    dann bereits verschreckt)


    und dann das Killerargument


    - völlig betriebsunsicher oder mit anderen Worten, man müsse permanent damit rechnen, dass nichts mehr vor und zurück geht. Nicht einmal mit Neustart oder Stecker raus ziehen. Sei halt doch nur ein Computer. Und dann könne man ja nicht mal mehr Fernsehen schauen. Das könnte alle 2 Wochen oder auch nur alle 10 Monate passieren. Da könne und wolle er dann keine Garantie geben. Das wolle er sich nicht ans Bein binden.


    Das hat meine Mutter dann überzeugt.


    Nun die Bitte speziell an die DVC-2000 Besitzer. Könnt ihr mal ein Feedback geben über die Betriebssicherheit?
    Eigentlich seid ihr ja die falschen Ansprechpartner, denn wer sich in Foren tummelt und permanent Spezialversuche mit seinen Geräten macht, um aufgetretenen Fehlern anderer Forumsteilnehmer auf die Spur zu kommen, wird Schwierigkeiten haben, sich in einen unwissenden Zustand zu versetzen.


    Dennoch, versucht es bitte mal. Ich rede nicht davon, dass das Gerät manchmal Dinge macht, die man nicht immer versteht. Ich möchte gern wissen:


    Wie oft hätte euch das Gerät bei Null-Computerkenntnis in den Wahn getrieben oder ihr hättet euch so festgefahren, dass ohne fremde Hilfe nicht einmal mehr Fernsehen möglich gewesen wäre?


    Ich bin gespannt.


    Freundliche Grüße
    Auslasse
     
  2. Henning 0

    Henning 0 Guest

    AW: DVC 2000, Betriebs-Zuverlässigkeit

    Solche Leute dürften sich wirklich nicht Händler oder gar Fachhändler nennen!
    Der hatte Null Ahnung.
     
  3. siegi

    siegi Platin Member

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.004
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX49 CXN 758
    Panasonic DMR-BST 950
    MacroSystem DVC 3000 mit DVB-T,+S
    DAB+ Pure mini
    AW: DVC 2000, Betriebs-Zuverlässigkeit

    Das war doch sicher kein Fachhändler! Der spinnt.
    Ich habe die Enterprise "MAX". Ganz am Anfang, als das Gerät rauskam, war einmal ein Fehler.
    Sei 2 Jahren vollkommen zufrieden. Man braucht keine Computerkenntnisse.
    Alles logisch im Hauptmenü aufgebaut. Mit Symbolen, u.a TVsymbol,.Fotoapparat,Musik usw. Auch gibt es für alles im Menü, Erklärungen.
    Falls mal ein Update gemacht wird, bekommt man eine DVD zugeschickt. Die wird eingelegt. Man wird an die Hand genommen und Schritt für Schritt durch die Installation geführt. Einen Videorecorder zu bedienen ist schwieriger!
    Also sucht Euch einen guten Fachhändler, der das Gerät auch führt und vorrätig hat.
    Keine Angst davor, ich bin auch keine 30 mehr.
    Gruß
    Siegi
     
  4. Motorbiene

    Motorbiene Senior Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: DVC 2000, Betriebs-Zuverlässigkeit

    hi Auslasser,
    mein Freund sagt immer ich sei ein "blondes Mädchen". Aber selbst ich konnte von Anfang an mit meiner Enterprise ohne Hilfe umgehen ( besser, als mit meinen Kochtöpfen ). Vor Begeisterung habe ich mir dann auch noch das DVC2000 angeschafft. Nur in einem Punkt hast Du Recht: Probleme sitzen meistens nicht im Gerät, sondern vor dem Fernseher. Ich würde meine Eltern mit so einem "Schmuckstück" beglücken ! ciao Biene
     
  5. TVS

    TVS Senior Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2006
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: DVC 2000, Betriebs-Zuverlässigkeit

    Wenn es um den Videorecoder-Teil (PVR) geht, läuft meine EP Max Pro mit
    der aktuellen Software absolut zuverlässig.

    Entgegen früherer Zeiten brauche ich mir absolut keine Sorgen machen,
    das irgendeine Aufnahme nicht klappen sollte.

    Habe wegen der Netclients meine Reelbox wieder entstaubt und mit aktueller
    Recovery-DVD bespielt, eine absolute Katastrophe.
    Meist läuft das Ding nach Aufnahmen einfach im Standby weiter, bei PowerOff
    schaltet die Box trotz laufender Aufnahme einfach aus!
    Jetzt bleibt sie wieder aus bis zur nächsten Firmware.....

    Da lobe ich mir die Enterprise, die ist dagegen ein echter Ruhepol.

    Gruß TV S
     
  6. Ohm66

    Ohm66 Senior Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Macrosystem DVC2000 mit BluRay, RelaxVision V4.0d ohne Aktivierung, Expertenpaket, Analogpaket, Galileo-SW, WarpStreamer

    Dream 7020 PVR
    ----
    Phlips 82cm TFT
    AW: DVC 2000, Betriebs-Zuverlässigkeit

    Hi,
    auch ich habe das Gerät (DVC2000) gekauft, weil der Rest der Familie mit einem echten Wohnzimmer-PC nicht klarkäme. Das Bedienkonzept war für mich das entscheidende Kaufargument, und das ist wirklich unschlagbar!

    Für den reinen Fernsehbetrieb sowie Aufzeichnungen und Wiedergabe dieser Videos hatte ich auch keine Probleme. Hierfür kann ich das Gerät uneingeschränkt empfehlen.

    Spielt man jedoch an der Kiste herum wie ich und reizt die "Nebenfunktionen" aus (mehr als 30.000 Bilder oder Musikstücke aufspielen, Analogvideo-Optimierung, exotische Dateiformate etc.), ist der Softwarestand noch ausbaufähig.

    Für Deine Eltern sehe ich kaum eine Alternative zur Macrosystem: exzellentes Bild und einfachste Bedienung, diese Konmbination in Verbindung mit Ausbaufähigkeit und Zusatzfunktionen gibt es nicht mehr.

    Also Verkäufer wechseln und zuschlagen!

    Gruss aus Mittelfranken
    Ohm66
     
  7. Auslasser

    Auslasser Junior Member

    Registriert seit:
    3. August 2009
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: DVC 2000, Betriebs-Zuverlässigkeit

    Hallo Leute,
    vielen Dank für die bisherigen Rückmeldungen. Was das gute Bedienkonzept angeht, lag ich wohl mit meinen bisherigen Recherchen nicht verkehrt.

    @Henning und Siegi
    Von wegen kein Fachhändler... Das war ein recht kleiner, feiner , recht exklusiver High End-Laden mit Schwerpunkt Heimkino. Das DVC-2000 war sogar angeschlossen, und der Typ hat auch kurz im Menü herum geschaltet, als ob er das nicht zum ersten mal tut. Deshalb hat er auch eine gewisse Kompetenz ausgestrahlt (eigentlich merke ich sonst immer recht schnell, wenn ein Verkäufer keine Ahnung hat).

    @ Biene
    Dein Argument mit den Kochtöpfen ist jetzt nicht unbedingt zwingend. Bei meinen diversen Besuchen hier im Forum meine ich mitbekommen zu haben, dass Du so einige Stunden vor den MS-Geräten sitzt. Bei Dir habe ich doch erhebliche Zweifel, ob Du Dir bei Deinem permanenten Technikumgang vorstellen kannst, Du hättest keine Ahnung (ist jetzt nicht negativ gemeint).

    Alle bishergen Rückmeldungen bezogen sich auf das Bedienkonzept.

    UND WAS IST MIT DER BETRIEBSSICHERHEIT?? Das war letztlich das Killerargument.

    Besteht keine erhöhte Gefahr, dass sich das Gerät „festfährt“ oder ein Null-Ahnung Bediener es festfahren kann?
    Ich hätte jetzt gerne Feedbacks von „Technikdeppen“ oder Leuten ohne Rechner. Aber die werde ich in Internetforen wohl nur schwerlich finden.

    Freundliche Grüße
    Auslasser
     
  8. HolliHH

    HolliHH Silber Member

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    DVC3000 / Enterprise MAX BluRay / Enterprise
    Samsung UE40C7700
    Astra / Eutelsat Anlage
    AW: DVC 2000, Betriebs-Zuverlässigkeit

    Als Händler kann ich Dir nur sagen, wenn jemand alle Knöpfe mal wild durchprobiert, dann bekommst Du fast jedes Gerät, TV, DVD und auch die DVC zum Absturz.
    Das ist wohl der Fluch der Digitaltechnik.
    Ansonsten habe ich keine Bedenken auch völligen Techniklaien die DVC zu verkaufen.

    Gruß Olaf
     
  9. Taxe23

    Taxe23 Senior Member

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Macrosystem
    AW: DVC 2000, Betriebs-Zuverlässigkeit

    Zitat: - für den zunächst vorgesehenen Hauptzweck, nämlich die Digitalisierung von alten Audio- und Videoaufnahmen, geeignet

    Dazu möchte ich kurz eine Bemerkung machen. Digitalisierung funktioniert, aber beim Brennen auf DVD kommt es zu einem Bild-/Tonversatz (zirka 1 Sekunde). Keine Ahnung warum.
    Ich würde mir zum heutigen Zeitpunkt wieder eine Ente kaufen. Das Gerät läuft nun fast fehlerfrei. Auch die Bedienung ist recht einfach. Selbst meine Frau kommt damit klar.
     
  10. plainsmen

    plainsmen Silber Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    DVC 2000, Solitaire, eine alte Premiere-Box., ein paar PC's, Laptop
    AW: DVC 2000, Betriebs-Zuverlässigkeit

    Das hat sie hoffentlich nicht gelesen, denn sonst müßtest Du sicherlich unter der nächsten Brücke schlafen. [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen