1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

dvbviewer - Bild friert ein

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von Paule123, 5. April 2005.

  1. Paule123

    Paule123 Neuling

    Registriert seit:
    28. August 2004
    Beiträge:
    18
    Anzeige
    Ich habe ein merkwürdiges Phänomen. Der dvbviewer TE läuft bei HDTV (mit SD TV habe ich es noch nicht getestet) zunächst absolut einwandfrei. Nach einer ¼ Stunde friert das Bild ein und man kann auch keine Aufnahme mehr machen.
     
  2. SnoopyDog

    SnoopyDog Senior Member

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    430
    AW: dvbviewer - Bild friert ein

    Habe mit der freien Technisat Variante auch das Problem (zudem bekommst Du damit den AC3 Ton nicht rein, auch wenn Du den AC3Filter installiert hast). Das einzige freie Programm, welches bei mir auch nach 2 Stunden noch genauso gut wie am Anfang läuft, ist DVB Portal. ProgDVB hatte z.B. bei der Aufnahme von Panic Room ganz arge Probleme. Nach kurzer Zeit fing es wahnsinnig zu ruckeln an und die Aufnahmen waren unbrauchbar. DVB Portal hat zwar auch noch Haken und Ösen gerade bei Pro 7 HD, aber wenn man die kennt, läuft es einwandfrei.
    Du mußt natürlich auch eine einigermaßen gute Grafikkarte haben (z.B. nVidia NX6600GT) und die richtigen Video-Codecs. Ich verwende z.Zt. die von Elecard/Moonlight (DXVA Variante). Bei der Grafikkarte kann auch die Verwendung der neuesten Treiber nötig sein.
     
  3. Paule123

    Paule123 Neuling

    Registriert seit:
    28. August 2004
    Beiträge:
    18
    AW: dvbviewer - Bild friert ein

    Also als Videodecoder kann ich den Cyblerlink Decoder empfehlen. Beim Audio habe ich auch gute Erfahrung mit dem Nvidia Decoder gemacht. Allerdings warnen einige Leute davor diesen Codec zu installieren. An Programmen habe ich noch RitzDvb probiert. Die Aufnahme ist unbrauchbar, da AC3 nicht erkannt wird. DvbTN hat Probleme mit dem AC3 Ton, mit Astra HD funktioniert es gut. Den Moonlight Audiodecoder verwende ich auch wenn es geht, der wird auch empfohlen. Die Sache mit dem AC3 Ton beim dvbviewer TE hat sich bei mir gegeben, als ich WINDVD 5 installiert hatte, danach hatte ich Live-Ton.
     
  4. Paule123

    Paule123 Neuling

    Registriert seit:
    28. August 2004
    Beiträge:
    18
    AW: dvbviewer - Bild friert ein

    Ich habe nun einige Programme ausprobiert. Zum live anschauen kann man DVBPortal und Dvddream durchaus benutzen. Doch der aufgezeichnete Stream läßt sich z. B. mit WinDVD nicht wiedergeben. Eine Analyse mit TMPEG zeigt, dass der Stream der Audiostream nicht mit AC3, es war Prosieben HD, aufgezeichnet wurde. Zudem zuckelt das Bild beim abspielen mit dem Player. Das einzige Programm was in dieser Hinsicht gut lief war DVBviewer.
     
  5. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    AW: dvbviewer - Bild friert ein

    Vielleicht solltest Du mal über die Vollversion vom DVB-Viewer 3.0 nachdenken, kostet zwar 15€, die sind aber gut angelegt. DVB-Viewer 3.0 läuft bei mir absolut störungsfrei, ohne irgendwelche Aussetzer. HDTV Aufnahmen und Wiedergabe absolut kein Thema.
    Und DVB-Viewer 3.0 läuft echt sparsam, verbracht sehr wenig Systemleistung, da kommt kein anderes Proggi ran, bei normal TV unter 8% bei HDTV unter 35% CPU Last.
     

Diese Seite empfehlen