1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVBT2 auch auf DVD-Rekorder!?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von erikx, 29. Januar 2017.

  1. erikx

    erikx Neuling

    Registriert seit:
    29. Januar 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    11
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe mir erst in diesem Jahr einen neuen HDD/DVD-Rekorder angeschafft und jetzt wird das DVBT-Fernsehen abgeschafft. Prima... darum musste ich mir erstmal eine neue Antenne, sowie einen DVBT2-Receiver zulegen. Gesagt getan. Nun habe ich ein Antennenkabel vom Receiver zu meinem DVD-Rekorder gesteckt, aber wenn ich TV-Programm über besagten Rekorder gucke (und das tu ich immer!), kommt immer noch die Meldung, dass ich DVBT gucke und das im März abgeschaltet wird.
    Es geht zwar ein HDMI-Kabel vom Receiver aus in meinen Fernseher, sodass ich theoretisch auch nach der Abschaltung weiterhin TV gucken könnte, aber ich will ja auch meinen Rekorder nutzen, Shows aufnehmen etc. - mein HDD/DVD-Rekorder besitzt zwar einen HDMI-Anschluss, jedoch steht da "HDMI out" drauf, weshalb ich dort ein HDMI-Kabel zum Fernseher angeschlossen habe.
    Weiß jemand was ich tun kann? Es ist zwar nicht unmöglich, mit dem Receiver etwas aufzunehmen, aber ich habe mir ja den Rekorder gekauft, um es mal eben fix auf DVD zu kopieren. Ich hatte gehofft, dass es eine Art Adapter gibt... den ich ans Ende des Antennenkabels stecke und den Adapter wiederum in den Antennen-Input des Rekorders, sodass mein Rekorder mit DVBT2 klar kommt...

    Freue mich auf Feedback.
    Liebe Grüße
    Erik
     
  2. hsi

    hsi Silber Member

    Registriert seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    81
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wenn der Rekorder kein DVB-T2 kann, nützt ein Antennenkabel vom Receiver zum Rekorder nichts.

    1. Schritt: Receiver direkt an den Fernseher anschliessen und prüfen, ob die HD-Versionen (nicht die SD-Versionen!) von ARD und ZDF empfangen werden. Programmplatz am Receiver merken.

    2. Schritt: Receiver und Rekorder über Scart oder HDMI (in!) verbinden, Rekorder und TV verbinden (HDMI), gemerkten Programmplatz einstellen.

    Die Verbindung über Scart ergibt natürlich nur SD-Qualität. Falls es kein Scart an Receiver und Recorder (oder entsprechende Videoverbindungen) oder HDMI in am Rekorder gibt, klappt das nicht. Dann kann man höchstens noch eine Verbindungskette Receiver-TV (HDMI) und TV-Rekorder (Scart oder HDMI) versuchen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2017
  3. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.308
    Zustimmungen:
    727
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ein DVD-Rekorder kann TV-Sendungen ohnehin – funktionsprinzipbedingt – nur in SD-Qualität aufzeichnen.
    Wer in HD-Qualität aufzeichnen möchte holt sich doch besser gleich einen DVB-T2 Receiver der auch TV-Aufzeichnungen – auf USB-Stick oder Festplatte – anfertigen kann.

    Grundsätzlich ist es allerdings möglich TV-Sendungen per DVD-Rekorder aufzuzeichnen, auch bei DVB-T2 HD als Empfangsquelle.
    DVD-Rekorder dürften allerdings nicht über einen HDMI-Eingang verfügen – und falls doch können diese keine TV-Sendungen die mittels HDCP geschützt sind aufzeichnen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2017
  4. hsi

    hsi Silber Member

    Registriert seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    81
    Punkte für Erfolge:
    38
    Deshalb habe ich auch nur von ARD und ZDF gesprochen.
     
  5. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.308
    Zustimmungen:
    727
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ich denke mal dass sich gar kein Modell eines DVD-Rekorders mit HDMI-Eingang von einem bekannten Hersteller finden wird.
    HDMI ist primär für die Übertragung von HDTV gedacht, aber HD-Video unterstützen DVD-Rekorder doch sowieso nicht.
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.949
    Zustimmungen:
    3.906
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Richtig. Das ginge nur mit BD Recordern, aber die haben auch keinen HDMI Eingang.
     
  7. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.308
    Zustimmungen:
    727
    Punkte für Erfolge:
    123
    Es wird ein DVB-T2 HD Receiver benötigt der analoge Video- und Audioausgänge hat. (Entweder als Scart oder Cinch-Buchsen o. Klinkenbuchse + passendes Adapterkabel)
     
  8. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.750
    Zustimmungen:
    2.775
    Punkte für Erfolge:
    213
    Das war wohl leider eine sinnlose Anschaffung. Was für ein Gerät ist das denn? Von Panasonic? Es gibt ja von Panasonic auch BluRay-Recorder, aber bisher leider nur für Kabel- und Satellitenempfang. Für DVB-T2 ist m.W. nichts angekündigt.
     

Diese Seite empfehlen