1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVBT/Video aufnehmen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von brittania, 15. Januar 2007.

  1. brittania

    brittania Junior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    22
    Anzeige
    Hallo,
    ich bin neu hier und kenne mich nicht aus. Ich habe einen DVBT Anschluss an meinem Fernseher und möchte nun gerne ein Video aufnehmen. Leider hat der Videorekorder keinen Sender mehr. Er findet auch keinen Sender. Ich kann also nichts aufnehmen.
    Was muss ich tun um dies zu ändern. Ich kann höchstens das aktuelle Programm aufnehmen, aber wenn ich mal nicht zuhause bin, möchte ich ja auch gerne mal etwas aufnehmen.
    Könnt Ihr mir helfen?

    Gruß Brittania
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: DVBT/Video aufnehmen

    Wenn das geht hat du es im Prinzip schon richtig gemacht.

    Dann must du im Videorecorder einen Aufnahmetimer setzen. Aber dabei darauf achten das er vom SCART Eingang (AV1 oder ähnlich genannt) aufnimmt (so wie du es tust wenn du das aktuelle Programm aufnimmst). Entweder du stellst dafür beim Timereintrag die Bildquelle auf AV (Und nicht auf einen Sendeplatz) oder du gibts in der Recorder Konfiguration generell an das immer nur vom AV Eingang aufgenommen werden soll.

    Ferner must du natürlich dafür sorgen das der DVB-T Receiver läuft und auf dem richtigen Kanal ist wenn der Recorder mit der Aufnahme startet.
    Also must du am Receiver auch noch einen Timer für deine Aufnahme setzen setzen.



    Generell findet der Videorecorder ja keine Sender mehr da er mit DVB-T Signalen nichts anfangen kann. Er kann immer nur das Bild aufnehmen was er vom DVB-T Rceiver über das SCART Kabel bekommt.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2007
  3. brittania

    brittania Junior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    22
    AW: DVBT/Video aufnehmen

    Vielen Dank für die schnelle Antwort, ich werde es heute Abend sofort ausprobieren.

    Gruß Brittania
     
  4. brittania

    brittania Junior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    22
    AW: DVBT/Video aufnehmen

    Ich habe es gestern Abend versucht, leider hat es nicht geklappt. Woran könnte es sonst noch liegen, oder was mache ich falsch?
     
  5. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    13.994
    Ort:
    Hamburg
    AW: DVBT/Video aufnehmen

    Wenn der DVB-T-Empfang über den Fernseher läuft, muß der Fernseher während der Aufzeichnung eingeschaltet sein.
     
  6. brittania

    brittania Junior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    22
    AW: DVBT/Video aufnehmen

    Der Fernseher war eingeschaltet. Aber man den Fernseher doch nicht den ganzen Tag laufen lassen, nur weil man Abends bevor man nachhause kommt ein Film aufnehmen möchte.

    Gibt es vielleicht noch andere Anschlußmöglichkeiten?
     
  7. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: DVBT/Video aufnehmen

    Wie hast du es denn Verkabelt?

    Normalerweise kommt ein SCART Kabel vom Recorder in den DDVB-T Receiver (In den VCR SCART Anschluß).
    Dann noch ein SCART Kabel vom TV SCART des Receivers in den TV.

    Dann sollte eigentlich alles klappen.

    cu
    usul
     
  8. JuergenPohnke

    JuergenPohnke Senior Member

    Registriert seit:
    3. März 2006
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Essen
    Technisches Equipment:
    HUMAX PDR 9700-C
    Siemens Gigaset M740AV
    Hauppauge DEC2000T
    Pinnacle PCTV-200E
    AW: DVBT/Video aufnehmen

    Hallo!

    Kaufe Dir doch einen DVB-T-Reciever für den Videorekorder, oder noch besser gleich einen DVB-T-Rekorder.

    Jürgen
     
  9. goto2

    goto2 Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    3.384
    AW: DVBT/Video aufnehmen

    da kann ich nur aus eigener Erfahrung zu stimmen !

    Das mit einer SettopBox und alten Videorecorder ist doch eine ziemliche wirtschaft und das funktioniert auch nicht immer zuverläßig,
    über den Analogen Ausgang hat man zu viele Verluste.

    2004 als ich DVB-T bekam, gab es noch nichts im Handel, da habe ich mit
    "Not Lösung" mit dem PC aufgenommen, heute gibt es im Handel schon recht Gute HDD Videorecorder mit DVB-T.

    Ich empfehle auch am besten einen HDD Videorecorder der einen
    Analogen/DVB-T Tuner hat und über eine richtige EPG verfügt,
    darüber läßt sich dann so ein Geräte sehr bequem "Sendungen programmieren"; am besten so ein Geräte das eine 80/160 GB HDD und ein DVD Brenner hat,
    gibt es von diversen Firmen wie Panasonic, Peeonier usw..
    wenn man jetzt generell nie und keine Sendungen achivieren will,
    sondern nur diese aufnehmen will damit man das nicht verpasst,
    genügt auch schon eine Settopbox mit HDD,
    aber irgendwann ärgert man sich doch,
    das der ein oder andere Film/Sendung, man diese nicht archivieren kann
    und die HDD mal voll ist, man dann doch einen schönen Film oder Sendung
    löschen muss.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2007
  10. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: DVBT/Video aufnehmen

    Man muss nicht gleich komplett neue Geräte kaufen, nur weil man was aufnehemen will. Für manche Leute ist alle halbe Jahre mal eine Sendung interessant, und da tut es auch ein alter Videorecorder.

    Wie usul es beschrieben hat, ist es richtig. Das geht allerdings nur, wenn der DVB-T Receiver zwei Scart-Ausgänge hat. Wenn es nur einen Scart-Ausgang gibt, muss man umstecken, oder eines der Geräte (TV oder VCR) mittels Antennenkabel anschließen (was wiederum voraussetzt, dass der DVB-T-Receiver einen UHF-Ausgang hat).

    Der Fernseher muss übrigens keinesfalls die ganze Zeit laufen. Das Signal wird aus dem DVB-T Receiver direkt an den VCR geleitet, entweder über Scart, oder per Antennenkabel. Das Signal kommt in jedem Fall an, egal ob der Fernseher an ist, oder nicht, weil der Fernseher in der Signalkette hinter dem VCR oder parallel zu diesem liegt. Wichtig ist, dass der Videorecorder auf den richtigen Kanal eingestellt ist (also entweder Scart-Eingang, oder nach Sendersuchlauf ein entsprechender UHF-Kanal).

    Das Problem lässt sich in jedem Fall mit den vorhandenen Geräten lösen. Wichtig wäre, zu wissen, welcher DVB-T-Receiver verwendet wird (dann wissen wir, ob 2 Scart-Buchsen vorhanden sind, oder nicht, außerdem, ob es einen UHF-Ausgang gibt, oder nicht), wie der Fernseher mit dem Videorecorder verkabelt ist (bzw. war), also Scartkabel, oder Antennenkabel. Außerdem wäre noch interessant, ob der Videorecorder einen, oder zwei Scart-Anschlüsse hat. Dann lässt sich mehr zu dem Thema sagen.

    Jens
     

Diese Seite empfehlen