1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVBT-Aufzeichnung 16:9 / 4:3

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von mkcii, 14. Januar 2007.

  1. mkcii

    mkcii Neuling

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Liebe Forenuser,

    ich teste seit einiger Zeit diverse Software, um DVBT-Programme aufzuzeichen. Wenn ich die Aufnahme mit Sicherheitszeit (5min vorher) starte, beginnt die eigentliche Aufzeichnung meist mit Werbung. Diese wird dann im Format 4:3 aufgenommen. Wenn der Film dann beginnt, sollte dieser mit 16:9 aufgezeichnet werden... die Software schaltet das Format aber während der Aufzeichnung nicht um... Das Resultat ist, dass der aufgezeichnete Film dann verzerrt ist... :eek:

    Jede Software schafft die Formaterkennung beim laufenden Betrieb, aber leider keine bei der laufenden Aufzeichnung...

    Ich benuzte MD8800 mit PowerCinema und dem TV-Movie Click Finder.

    Könnt Ihr mir eine Software empfehlen?

    Vielen Dank für Eure Unterstützung :)
     
  2. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: DVBT-Aufzeichnung 16:9 / 4:3

    Hi,

    die 16:9 Kennung wird auch mit aufgezeichnet, die befindet sich auch im TS mit drin.
    Ansonsten besteht die Möglichkeit, entweder beim Demuxen mit ProjectX oder bei der Ausgabe mit Cuttermaran das Flag wieder auf 16:9 zu setzen, so dass es dann bei der fertig geschnittenen Datei korrekt ist.

    The Geek
     
  3. mkcii

    mkcii Neuling

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    2
    AW: DVBT-Aufzeichnung 16:9 / 4:3

    Vielen Dank an "The Geek" für die Infos... hat etwas länger gedauert mit dem Testen... mit Deiner Hintergrundinformation scheint es ja auf vielen Wegen zu klappen... habe mittlerweile viel 'rumgetestet und bin bei dem Programm VideoReDo hängen geblieben.
    Da lässt sich die Werbung sehr komfortabel 'rausschneiden und es speichert alles sehr schnell ab... Das Format lässt sich ebenfalls auf 16:9 einstellen und der DivX Converter darf das Ergebnis dann noch ein bissl schrumpfen.

    Vielen Dank!! :D
     
  4. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    AW: DVBT-Aufzeichnung 16:9 / 4:3

    Aber sicher. Es liegt beim MPEG-2 Decoder, das Bildformat aus den MPEG-Headern auszulesen und an den Video Renderer weiterzugeben. Wenn Du von Windows sprichst, gab es da immer mal wieder Decoder, welche die "dynamische" Umschaltung nicht beherrschten, was dann aber in späteren Versionen behoben wurde.

    Wenn es bei Dir beim Live-TV klappt, bei der Wiedergabe von Aufnahmen (ausserhalb der TV-Applikation?) nicht, dann hast Du vielleicht mehrere MPEG-2 Decoder installiert, wovon manche richtig funktionieren, andere hingegen nicht?

    Ich verwende bei mir den NVIDIA PureVideo Decoder 1.02-223, und der beherrscht das dynamische Umschalten sowohl beim Live-TV als auch bei der Wiedergabe von Aufnahmen (MPEG-2 Program Stream Dateien).
     

Diese Seite empfehlen