1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T2 von Lorenzen + 2 Videorecorder

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Josie, 2. Februar 2003.

  1. Josie

    Josie Neuling

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Habe 2 DVB-T2-Boxen. 1. Box ist über Scart mit Fernseher verbunden. TV/VCR-Ausgang führt über einfaches Antennenkabel zum Videorecorder. 2. Box ist über Scart direkt mit dem zweiten Videorecorder verbunden.
    Bei der 1. Box kann ich nicht auf dem VCR aufnehmen! Habe beim VCR Programmplatz 1 auf Kanal 36 eingestellt, bei der DVB-T2-Box den Ausgangskanal ebenfalls auf 36. Dachte ich könnte jeweils das Programm, das ich im Fernseher sehe, aufnehmen. Aber nichts tut sich. Nur flimmernder Schnee.
    Bei 2. Box (Ausgangskanal auf 43) klappt es, aber nur, wenn beide Boxen an sind, sonst gibt es Meldung "Antennenkurzschluß" und eine Box klackert geräuschvoll. Habe beide Boxen mit einer Antenne über T-Stück verbunden. Wer kann mir helfen bezüglich 1. Box, und wer hat allgemein Erfahrungen mit Lorenzen DVB-T2-Box und Videorecordern?

    <small>[ 02. Februar 2003, 20:10: Beitrag editiert von: Josie ]</small>
     
  2. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Hallo, Josie
    Das mit dem T-Stück war nicht so gut, in Reihe wäre die bessere Lösung. Also so: Antennendose--&gt;1. T-Box--&gt;2. T-Box--&gt;1. Video--&gt;2. Video--&gt;TV. Für die AV-Verbindung würde ich bei so einer Gerätschaft mal einen Umschalter empfehlen. Sollte das zu Störungen führen, kommst du um eine 2. Antennendose nicht herum. Ja, und dann wäre da noch der Kanal 43. Den solltest du schleunigst ändern, weil dort momentan noch einer der schwächer ausgestrahlten Kanäle sendet.
    Gruß, Reinhold
     
  3. Josie

    Josie Neuling

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Berlin
    Hallo Reinhold,

    was TV-Technik betrifft, da bin ich unwissend. Erstmal vielen Dank für Deine Antwort. Das mit in Reihe schalten kapier ich nicht. Meine DBT-T2-Box von Lorenzen hat als Buchse Antenne-In (das ist klar), aber kein Antenne-Aus um in Reihe schalten zu können. Dafür gibt es nur noch eine TV/VCR-Buchse. Soll daran das Antenne-Aus-Kabel angeschlossen werden? Es wäre nett, wenn Du mir weiterhelfen könntest. - Noch etwas, meine Box, die per Scart-Kabel mit dem VCR verbunden ist, hat ja Kanal 43 als Einstellung. Der Kundendienst von Lorenzen hat mir erklärt, daß beim Scart-Kabel der Kanal unwichtig ist. Nur beim Koaxialkabel muß zwischen DVB-T-Box und VCR eine Abstimmung erfolgen. Siehst Du das anders?
     
  4. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Hallo, Josie
    Laut der etwas dürftigen Beschreibung auf der Site der Lorenzen HP hat die T2-Box einen Antenneneingang und auch einen Antennenausgang, aber anscheinend nur einen SCARTanschluß. Müßte dann der mit TV/VCR bezeichnete Anschluß sein, der als Ausgang dient.
    Wenn Alles auf Reihe angeschlossen werden soll, dann würde ich wie schon weiter oben empfohlen, die Ausgangskanäle so weit nach oben drehen, daß sich da nix in die Quere kommen kann. Kanal 43 würde ich auch ändern, weil da noch ein Projektkanal sendet(naja, net mehr lange).
    Welche Kanäle an den Boxen engestellt sind, ist für den AV-Anschluß nicht von Bedeutung, nur wenn Alles hintereinander auf Reihe geschaltet ist, kann es schon mal zu Störungen kommen. Ich weiß noch, was los war, als in meiner Gegend SAT.1 terrestrisch aufgeschaltet wurde und das ausgerechnet auf Kanal 36, auf dem so gut wie alle Videorecorder an ihrem Antennenausgang senden.
    Nur wenn man über Antennenkabel Geräte miteinander verbindet, muß man sie aufeinander abstimmen. Bsp.: Box 1 sendet auf Kanal A, Box 2 auf B, Video 1 auf C und Video 2 auf D. Video 1 muß auf die Kanäle A und B abgestimmt werden, das TV-Gerät aud ALLE Kanäle, so ist eine Kontrolle möglich, wenn z.B. Video 2 was von Box 2 aufnimmt.
    Gruß, Reinhold
     

Diese Seite empfehlen