1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T2 Verstärker

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von MOS0815, 1. Oktober 2016.

  1. MOS0815

    MOS0815 Neuling

    Registriert seit:
    1. Oktober 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo mit´nand !

    Wie schon gehört werden wir in Österreich zwangsweise von terrestrisch DBV-T auf DBV-T2 umgestellt. Aufgrund diverser Umstände habe ich jetzt ein Problem mit der Empfangsstärke/-Qualität. Es gibt eine Antennenposition wo ich alle Sender empfangen kann aber die ist ca. 20m vom Gerät entfernt. (darf nur Zimmerantenne verwenden, kein Tele-Kabel in Sicht).
    Frage: Wie/womit (Marke ?) muss ich das Kabel verstärken ( dB ?) um über die 20m zu kommen.

    LG, MOS
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.993
    Zustimmungen:
    3.916
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Mehr wie 10dB braucht man da nicht.
     
  3. MOS0815

    MOS0815 Neuling

    Registriert seit:
    1. Oktober 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    extra Verstärke im Kabel zwischenschalten ?
     
  4. DVB-T2500

    DVB-T2500 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.197
    Zustimmungen:
    146
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    T85 mit 4,8/ 9/13/19,2/26/39/42
    Kjaerulff1 Maximum
    König ANT-UHF31L-KN
    Philips SDV 2940
    DVB-T SK+CZ+A
    2x Gigablue HD Quad+
    2x Edision Argus Mini 2 in 1
    Lglh3010
    Samsung le46c530


    uvm
    Ganz schön grosses Haus, welche Antenne verwendest du ?
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.993
    Zustimmungen:
    3.916
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Nein, in der (aktiv)Antenne.
     
  6. satkurier

    satkurier Gold Member

    Registriert seit:
    5. September 2009
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    48
    was ist das

    was meinst du damit


    hab selber den verstärker
    Verstärker HS-013 Terra VHF/UHF 47-400MHz/470-862MHz
    es werden 10 tv verstärkt bei mir ohne ausfall schon 3,5 jahre

    manche tv sind in 20 25 meter entfernt von der antenne
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Oktober 2016
  7. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.312
    Zustimmungen:
    727
    Punkte für Erfolge:
    123
    Richtig, v.a. sollte man darauf achten dass der Verstärker sich nahe an der Antenne befindet u. der Verstärker HF-technisch hochwertig ist, besonders niedriges Eigenrauschen hat.
    Falls nur DVB-T2 empfangen werden soll muss evt. ein LTE-Filter verwendet werden um Übersteuerungen durch Mobilfunksignale zu vermeiden.
    Eine konkrete Modell-Empfehlung kann ich aus dem Stegreif nicht geben.
    Antennenverstärker sollten im Prinzip nur genutzt werden um Verteilverluste zu kompensieren.

    Nachtrag: Wie wäre es z.B. mit folgendem?
    http://www.rittmann-hf-technik.de/0000009bf71192901.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Oktober 2016
  8. digi-pet

    digi-pet Platin Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    120
    Punkte für Erfolge:
    73
    Du kannts z.B. einen Inline Verstärker mit Fernspeisung nutzen
    wie den Axing BVS 10-02 DVB-T Miniatur-Inline-Verstärker 5V .

    Dieser kann zur Not auch direkt vom Receiver gespeist werden . Er schleift die Versorgungsspannung
    auch durch was ideal ist wenn Du eine aktive Antenne nutzt weil beide Antenne gleichzeitig versorgt werden
    können .
    Damit kann für die lange Kabelstrecke hochverstärkt werden ohne dass man gleich direkt unter dem Dach
    auch eine Versorgungsspannung zur Verfügung haben muss .


    Ist zwar leider (noch) nicht LTE gefiltert aber sehr störsicher und verrauscht nicht alles .
    Nutze ihn als Antennenverstärker für einen Aufbau passive Antenne indoor gespeist über den Receiver .
     
  9. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Gold Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Übliches Satelliten-Koaxkabel mit ca. 7mm Außendurchmesser hat im UHF-Bereich eine Signaldämpfung von ca. 15dB/100m. Was muss man da bei 20m Länge und dann ca. 3dB Signaldämpfung verstärken? Verstärkung braucht man da dann doch nur, wenn einem die 3dB Signaldämpfung durch das Kabel fehlen würden. Was nicht empfangen wird, kann man eh nicht verstärken. Gutes, dämpfungsarmes Kabel ist neben einer guten Antenne das Wichtigste.
     
    satkurier gefällt das.
  10. MOS0815

    MOS0815 Neuling

    Registriert seit:
    1. Oktober 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Vielen Dank für die informativen posts.
    Ich möchte meine technische/bauliche Umgebung etwas präzisieren. Außenantenne und (Durch-) Bohrungen in den Wänden nicht erlaubt. Zwei Sender, einer im Norden einer im Süden des Hauses. Aufstellungsort Zimmerantenne -> Signal "gedämpft" durch eine Rigipswand mit Metallrost (Abstand ca. 50cm) - Zimmer - 60cm Ziegelwand Richtung Nordsender. Richtung Süden 1x30cm Ziegel - Zimmer - 1x60cm Ziegelwand. Beim automatischen Suchlauf wird kein HD-Sender sondern nur die "normalen" Sender erkannt.
    Der Aufstellungsort ist also ein richtiger Sandwich. (umziehen oder beim Nachbarn fernsehen ist keine Option ...)

    Gibt es eine Zimmerantenne (-ntyp) der mit dieser Situation zurecht kommt ?

    LG, MOS
     

Diese Seite empfehlen