1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T2 unter neuem Dach: Freenet übernimmt Media Broadcast

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 3. März 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.657
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Mit der Übernahme der Geschäftsanteile an der Media Broadcast sorgt die Freenet AG für einen Paukenschlag. Das Telekommunikationsunternehmen will groß ins Fernsehgeschäft mit DVB-T und DVB-T2 sowie Video-on-Demand einsteigen.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.858
    Zustimmungen:
    269
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    Der Satz kann doch nur sinnentstellend sein:

    Die 23 Millionen Haushalte werden bestimmt nicht erreicht, weil Exaring jedem dieser Haushalte eine Glasfaserleitung ins Haus gelegt hätte....

    Nach Besuch der Webseite bin ich doch etwas verblüfft, daß man ohne viel Aufmerksamkeit zu erregen ein 11000 km Glasfasernetz (Ich denke aber Backbone ....) durch Deutschland legen kann...

    Exaring AG
     
  3. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.119
    Zustimmungen:
    4.822
    Punkte für Erfolge:
    213
    Wenn man bestehende Schächte und Leerrohre nutzt, dann ist das gar nicht so schwierig. Kostenaufwändig wirds dann so richtig, wenn jedes Haus angeschlossen werden soll... daher setzt die Telekom ja auf VDSL, damit man die bestehenden Kupferleitungen nutzen kann.
     
  4. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.858
    Zustimmungen:
    269
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    Naja, Exanet wurde anscheinend 2013 gegründet. In etwa 900 Tagen 11000 km Glasfaser neu zu verlegen und zu verschaltet, ist schon sportlich. Ich denke eher, die haben in großen Teilen entweder ein bestehendes Netz aus einer Konkursmasse o. Ä. übernommen, oder es ist eine Ausgliederung. Sind verdächtig viele Leute mit Pro7Sat1-Hintergrund im Vorstand - ob die Glasfasern aus dieser Ecke kommen?
     
  5. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.119
    Zustimmungen:
    4.822
    Punkte für Erfolge:
    213
    hmm... kann durchaus sein. Interessant auch, dass ja gerade Pro7Sat1 so an der Terrestrik festhält.
     
  6. DVB-T-H

    DVB-T-H Platin Member

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    2.812
    Zustimmungen:
    402
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    DVB-C: Vodafone-Kabel mit Humax PR 2000c, Sky W+C+S+B+HD, Kabel Digital Home
    DVB-T2HD: Strong SRT 8540
    Eye-TV-Hybrid-Stick für DVB-C (und DVB-T)
    Freenet-TV-Stick
    Interessante Beobachtung mit P7S1:

    1. Sie blieben bei DVB-T dabei. Für RTL erwies sich das als großer Nachteil bei der Abschaltung in München.
    2. Bei DVB-T2 sind alle sechs Programme in 1080p angekündigt. RTL hat dieses bisher nur für das Hauptprogramm gemacht.
    3. P7S1 betreibt auch mit Maxdome einen VOD-Anbieter, der zurzeit stark unter Netflix und Amazon Prime leidet und den dritten Platz belegt. Die Erfolgschancen würden steigen, wenn eine Verbindung zu dem neuen terrestrischen Angebot gemacht wird.

    Media Broadcast fehlte bislang das Know-How für das Betreiben einer Bezahlplattform. Das könnte nun anders aussehen. Ohnehin sollte die DVB-T2-Plattform m. E. auch "richtige" Pay-TV-Programme anbieten.
     
  7. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.119
    Zustimmungen:
    4.822
    Punkte für Erfolge:
    213
    Wobei es RTL kaum schmecken dürfte, dass der eigentlich "neutrale" Plattformbetreiber diese Nähe zur direkten Konkurrenz hat.
     
  8. peterdoo

    peterdoo Senior Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2010
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    Bei HEVC gibt es für HD nur 1080p und 720p. Wer heute 1080i macht, wird unausweichlich 1080p senden müssen. Auch bei P7S1 zunächst nur hochgerechnet von 1080i.
     
  9. Meteorus

    Meteorus Junior Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2014
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    28
    Die ist schon bewusst, dass die in 1080p in den Studios produzieren, oder? Von diesem Punkt aus wird 1080i gemacht.
     
  10. DVB-T-H

    DVB-T-H Platin Member

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    2.812
    Zustimmungen:
    402
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    DVB-C: Vodafone-Kabel mit Humax PR 2000c, Sky W+C+S+B+HD, Kabel Digital Home
    DVB-T2HD: Strong SRT 8540
    Eye-TV-Hybrid-Stick für DVB-C (und DVB-T)
    Freenet-TV-Stick
    Denen kommt es aber letztendlich auch eher aufs Geld an. Außerdem hat sich auch gezeigt, dass die Zuschauer tendenziell nicht den Empfangsweg wechseln, wenn eine der beiden Gruppen fehlt.
     

Diese Seite empfehlen