1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T2 PC-Hardware HEVC tauglich?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Müllkanal, 19. Oktober 2014.

  1. Müllkanal

    Müllkanal Senior Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2014
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    83
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Ähm... Ein Fernseher mit Mattscheibe und ein Stück gebogenes Metall mit so nem Plastikding was auf ner Stange befestigt ist und wo Kabel durchs aufgebohrte Fenster zum oben bereits genannten Gerät kommt, ach ne da is ja noch n Räsiwa... #watfürnekompliziertetechnikheutzutage
    Anzeige
    Hallo :)
    Es ist ja bekannt, dass die zur Zeit auf dem Markt herumschwirrenden Receiver für DVB-T2 nichts bringen, da sie kein HEVC kennen. Aber wie sieht es mit DVB-T2 USB-Sticks und Karten für den Computer aus? Dort wird der Codec doch über die Software eingespielt, oder? Also könnte man schon jetzt erhältliche DVB-T2-Sticks benutzen, man müsste bloß den Codec nachinstallieren - stimmt das?:confused:

    Liebe Grüße ;)
     
    ahsiss gefällt das.
  2. blue_screen

    blue_screen Gold Member

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    1.198
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy T USB XXS, Windows 7 pro 32bit
    AW: DVB-T2 PC-Hardware HEVC tauglich?

    Ja, das ist richtig. Zu bedenken ist allerdings, dass die Ausstrahlungen in der Zukunft womöglich verschlüsselt erfolgen werden. Dann nützt ein normaler DVB-T2 Stick ohne Common Interface und passendem Modul&Smartcard auch nichts.
     
  3. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.840
    Zustimmungen:
    335
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: DVB-T2 PC-Hardware HEVC tauglich?

    Die Privatsender in HD sollen verschlüsselt ausgestrahlt werden, die ÖR hingegen fta.
     
  4. deekey777

    deekey777 Platin Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    2.773
    Zustimmungen:
    104
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: DVB-T2 PC-Hardware HEVC tauglich?

    Grundsätzlich ja. Nur wird die Dekodierung wohl die CPU laufen, da bis auf die ganz frische GTX 980/970 und die kommenden Broadwell-CPUs von Intel keine Grafikkarte HVEC in Hardware dekodieren kann. Man kann davon ausgehen, dass bis zum Start von DVB-T2 entsprechende Grafikkarten bzw. CPUs mit integrierten Grafikkarten veröffentlicht werden, die HEVC in Hardware dekodieren können.
     
  5. tempel54

    tempel54 Senior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: DVB-T2 PC-Hardware HEVC tauglich?

    Ein Leben ohne Pippis und Pumps ist quasi unvorstellbar. :D Sinn bleibt hin und wieder bei den ÖR-Paranoien.. Dein Müllkanal wird vielleicht brauchbar..
    --
     
  6. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.680
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DVB-T2 PC-Hardware HEVC tauglich?

    Genau so ist es. Der Hardware ist es egal, in welcher Videonorm es kommt.

    Daher empfehle ich, einfach die neueste VLC-Version und einen DVB-T2 Stick zu probieren, falls ihr die Hardware habt.

    Sonst würde keiner die H265-Tests auf Astra anschauen können ...
     
  7. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.997
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: DVB-T2 PC-Hardware HEVC tauglich?

    Ich würde es gerne auch testen mit DVB-Viewer Pro und der TBS 6220 aber leider befinden wir uns hier noch in der terrestrischen Steinzeit sprich kein DVB-T2 empfangbar..
     
  8. Viennaboy

    Viennaboy Board Ikone

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    3.030
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DVB-T2 PC-Hardware HEVC tauglich?

    lol denkst du echt Weltkonzerne bauen extra einen Hardware Decoder ein das ein Land mit paar tausend Sticks ruckel frei Fernsehen kann?
     
  9. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.121
    Zustimmungen:
    659
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: DVB-T2 PC-Hardware HEVC tauglich?

    Nein, deswegen nicht, sondern weil HEVC zukünftig auch beim Videostreaming über das Internet genutzt wird, u. um die CPU-Last zu senken beim Abspielen von solchen Videos. Senkt den Energieverbrauch u. verlängert die Akkulaufzeit bei portablen o. mobilen Geräten.
     
  10. Klaus K.

    Klaus K. Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    4.715
    Zustimmungen:
    162
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    AW: DVB-T2 PC-Hardware HEVC tauglich?

    Anschauen geht ja, aber wie... Meine Quadcore-CPU schafft die Software-Decodierung nur in Zeitlupe - so ganz egal ist der Codec wohl doch nicht...
     

Diese Seite empfehlen