1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T2 im Raum Ludwigslust: Ausfall aller Frequenzen vom Sender Schwerin

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von satfalke, 19. Juli 2021.

  1. satfalke

    satfalke Junior Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Ich empfange mit meiner Installation im Raum Ludwigslust sowohl Programme vom Sender Schwerin (MV) als auch vom Sender Zernien (Niedersachsen). Während ich die Programme aus Zernien unverändert stabil reinbekomme, sind die Programme vom Sender Schwerin seit einer Woche nicht mehr empfangabar. Zuvor waren seltsame Schwankungen auf allen Frequenzen abwechselnd zu beobachten, obwohl die Antenne nicht bewegt wurde. Hat jemand das gleiche Problem?
     
  2. Raina

    Raina Junior Member

    Registriert seit:
    7. November 2013
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    63
    Technisches Equipment:
    Sony XF 8096 49" mit DVB-S2 + DVB-T2 (Freenet) + Edision OS Mega mit DVB-S2 (HD+) und DVB-T2 ; Panasonic TX-L50ETW60 mit DVB-S2 + Edision OS2, Grundig 22 GFB 5730 mit DVB-S2; Gibertini 85 cm mit Quad-Monoblock für 19,2° und 13° Ost
    FritzBox 7530 an VDSL100
    Ich empfange hier bei mir in der Prignitz DVB-T2 ebenfalls aus Schwerin. Störungen gab es dabei nur an einigen Tagen im Mai wegen Antennenarbeiten am Sender. Seit dieser Zeit ist der Empfang ohne Störungen. Von mir sind es bis zum Senderstandort ungefähr 65 km und laut Receiver liegt das SNR bei allen Kanälen zwischen 31,5 und 32,8 dB. Störungen in den letzten Tagen sind mir auch nicht aufgefallen, wobei ich die ÖR fast ausschließlich über DVB-T2 empfange. Freenet läuft direkt über einen TV und auch hier gab es in den letzten Tagen keinerlei Probleme. Wie sieht deine Installation aus? Gibt es da irgendwelche Besonderheiten?
     
    Discone und DVB-T2 HD gefällt das.
  3. satfalke

    satfalke Junior Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Danke für die Antwort. Dachte schon, daß Problem hätte sich erledigt, da die Frequenzen zurück gekommen sind. Dann war der Empfang aber wieder weg. Eine Dachantenne setze ich nicht ein, der Empfang aus Schwerin war aber über 2 Jahre stabil. Vielleicht herrschen besondere meteorologische Bedingungen, die es vor 2 Jahren nicht gab. Und diese lassen den Signalpegel einbrechen. Das ist natürlich sehr schwer zu verifizieren. Beim aufrufen eines Programmes aus Schwerin zeigt der Receiver aktuell die Meldung "Incomplete Definition" gefolgt vom Buchstaben F und einer Zahlenkombination.
     
  4. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    9.807
    Zustimmungen:
    3.526
    Punkte für Erfolge:
    213
    Welchen Receiver verwendest du denn?
     
  5. satfalke

    satfalke Junior Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
  6. Raina

    Raina Junior Member

    Registriert seit:
    7. November 2013
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    63
    Technisches Equipment:
    Sony XF 8096 49" mit DVB-S2 + DVB-T2 (Freenet) + Edision OS Mega mit DVB-S2 (HD+) und DVB-T2 ; Panasonic TX-L50ETW60 mit DVB-S2 + Edision OS2, Grundig 22 GFB 5730 mit DVB-S2; Gibertini 85 cm mit Quad-Monoblock für 19,2° und 13° Ost
    FritzBox 7530 an VDSL100
    Wie lautet die vollständige Fehlermeldung inkl. Fehlercode?
    An besondere meteorologische Bedingungen glaube ich nicht. Eher hat sich da was in deiner Umgebung verändert, z.B. ein neues Gebäude in Senderrichtung oder ein Baukran. Sogar ein belaubter Baum kann auf Grund der Blätter zu Problemen führen, in diesem Fall kann es sogar zu stark schwankenden Empfang kommen, je nachdem, ob die Blätter nass oder trocken sind. Da kann sich u.U. sogar der Wind bemerkbar machen, wenn sich die Blätter stark bewegen.
    Was für eine Antenne verwendest du?
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2021
    DVB-T2 HD gefällt das.
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    134.942
    Zustimmungen:
    17.998
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Sowas stört in der Regel nicht.
     
  8. pomnitz26

    pomnitz26 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    2.864
    Zustimmungen:
    431
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Multytenne Twin und Antennengemeinschaft am TechniCorder ISIO STC
    TechniSat Digipal DAB+ für DVB-T2 HD
    Diverse DAB+ Radios
    Ehr neue LED Leuchten. Die sind klein, unscheinbar und reichweitenstarke breitbandige Störer.
     
  9. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    9.807
    Zustimmungen:
    3.526
    Punkte für Erfolge:
    213
    Keine Regel ohne Ausnahme.;):)

    Solche Fälle, dass ein Baukran in der Umgebung/Nähe zu Empfangsstörungen führten kann, gibt es durchaus.
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    134.942
    Zustimmungen:
    17.998
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Dann muss man aber in unmittelbarer Nähe (weniger wie 1-2m Abstand) da seine Antenne aufgebaut haben.