1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T2 für unterwegs?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Demolition-Man, 4. März 2017.

  1. Demolition-Man

    Demolition-Man Silber Member

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Hi,
    sorry ich bin wohl der Einzige, der dass mit dem Überallfernsehen wörtlich genommen hat?

    Ich hatte meinen kleinen Mini-TV oft dabei: Im Garten, beim Camping, beim Wandern...usw.
    Nur was ist jetzt?
    Es gibt (noch?) keine bezahlbaren tragbaren Geräte, und mit Privat-TV war es das sowieso!
    Ich habe bisher nur wenige Sachen entdeckt die in Frage kommen könnten.

    Oft genug liest man doch DVB-T2, aber dann hat das Gerät, oder Adapter, nur die Möglichkeit H264 Inhalte darzustellen.

    Eine einzige Variante gibt es, ein DVB-T2 Stick mit H265 für mein Android Tablet. Wäre ein tragbarer 7" TV.
    Soweit gut, wie aber bei allen Tablets in der Größe, wird der einzige USB-Anschluss auch zum Laden benötigt.
    Daher rechne ich mit einer sehr geringen Laufzeit.

    Mein Mini-TV benötigte etwas unter 5W, und konnte einen ganzen Tag lang, an meiner ebenfalls portablen Solar-Anlage, laufen.

    Gut ohne Privat-Fernsehen, aber meint ihr, es kommen doch noch mehr portable Geräte, welche auch bezahlbar sind? Oder gibt es gerade auch wegen dem Wegfall den Privat-Fernsehens keinen Markt mehr dafür?

    Sagt mal bitte was dazu!

    Danke und Gruß
    Kai
     
  2. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.716
    Zustimmungen:
    2.713
    Punkte für Erfolge:
    213
    Scholli hat über seine ersten Erfahrungen mit dem Xoro PTL 1010 berichtet. Der kostet bei Amazon €129,00 - das finde ich für ein 10-Zoll-Gerät akzeptabel. Die 7-Zoll-Variante kostet 109 Euro.

    Mein erster Test mit dem Xoro PTL 1010
     
    Demolition-Man gefällt das.
  3. Demolition-Man

    Demolition-Man Silber Member

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    Lol, offenbar genau das, was ich suche?! Ich habe seit ein Wochen aus Zeitmangel, nicht mehr aktiv gesucht. Brandneu oder was? :D
    9V 1.5A ist einiges, so 13,5W, aber noch machbar.

    Noch den Test lesen!
     
    Spoonman gefällt das.
  4. Scholli

    Scholli Wasserfall

    Registriert seit:
    25. Oktober 2001
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    190
    Punkte für Erfolge:
    78
    Technisches Equipment:
    Vu+Solo 4k
    Erst mal ein Dank an Spoomann für das Verlinken , und ich bin ganz froh, dass ich hier auf Jemanden treffe, der in etwa die gleichen Prioritäten an DVB-T2 setzt wie ich.
    Ja, ich spiele seit etwa einer Woche an dem PTL 1010 von Xoro herum. Mein Standort ist etwa 30km westlich vom Sendemast Halle(Saale) Stadt entfernt. Mit einer aktiven Telestar 14 LTE empfange ich im Dachboden ARD und ZDF in HD. Das klappte nicht auf Anhieb, da ich z.Z. mur ein sehr altes Koaxkabel über etwa 20m nutze. Ohne dieser Antennenspannung habe ich nur mit der mitgelieferten passiven Stabantenne direkt am Dachboden Empfang. Die 5Volt für die aktive Antenne gebe ich also über dieses Koaxkabel von einer Powerbank hoch an die Antenne. Ein entsprechender Adapter liegt der A ntenne bei.Das funktioniert mit sehr kleiner Leistung von 500mA etwa 12 Stunden. Das Table PTL 1010 selbst läuft mit internem Akku etwa 2 Stunden. Im Moment experimentiere ich auch noch mit einem 9Volt-Akku, um diese Laufzeit zu verlängeren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2017
  5. Demolition-Man

    Demolition-Man Silber Member

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    Berichte bitte weiter, bin sehr neugierig auf das Produkt. :)
    Noch ist keine Saison, um draußen TV zu kucken, aber das kommt ja noch.

    Die Empfangsleistung ist für mich ausschlaggebend, ich sitze hier im Grenzgebiet von Hessen und RP, brauche mal das eine, DVB-T2 aus Hessen,
    und dann das alte DVB-T ohne 2 von dieser Rheinseite.

    Obwohl Luftlinie über 60km entfernt, konnte ich mit meinem alten Mini-TV oft genug auf eine externe Antenne verzichten. Ich war auf der höchsten Erhebung, und war überrascht, was da so alles rein kam.

    Ich vermute das DVB-T2 um einiges schwerer zu empfangen wird, oder? Wenn das ganze unterwegs nur mit ner 4m Stange, und Dachantenne funktioniert, wirds beim Zeltcamping schwer...

    9V ägern mich auch immer: 12V oder 5V wären echt besser.

    Das einzige was mir bleibt: Kaufen, testen, und zur Not zurückschicken.

    Das Kommentar zum Thema: DVB-T2 allgemein, verkneife ich mir weiterhin... ;)
     
  6. DrHolzmichl

    DrHolzmichl Board Ikone

    Registriert seit:
    27. März 2015
    Beiträge:
    4.652
    Zustimmungen:
    1.666
    Punkte für Erfolge:
    163
    Willkommen im Club.;) Hier in NDS wurde DVB-T bereits vor 13 Jahren eingeführt, mit einem Primärziel: Mobiler und portabler Empfang: "In Kürze werden kleine DVB-T Bildschirme in Taxen, Bussen, S-Bahnen usw. verfügbar sein und auf der Fahrt mit hohen Geschwindigkeiten wird es keine Bildstörungen geben: das ist die Revolution!"

    So oder so ähnlich tönte es damals. Was ist daraus geworden? Nichts! War wohl doch zu teuer, die ganzen Bildschirme zu installieren.
    Stattdessen haben wir heute noch nicht einmal DAB+ Radios serienmäßig in den PKWs, geschweige denn im Taxi!


    Portable Klappgeräte gab es für kleines Geld, oder mit etwas größerem Bildschirm für ein wenig mehr. So wird auch meines in wenigen Tagen zu Sondermüll. Denn obwohl ich auf dem Land wohne, ist hier zum 29.03. Feierabend. Kommuniziert wurde das allerdings jahrelang völlig anders!

    Kurzum: ich habe keine Lust mehr, über 100 € für ein neues portables Gerät ohne wirklichen Mehrwert auszugeben. Somit bin ich raus. Ich wünsche Dir aber, dass Du Dein Wunschgerät bekommst und allzeit guten Empfang, auch wenn es schwieriger werden wird!:)

    Gruß Holz (y)
     
  7. Demolition-Man

    Demolition-Man Silber Member

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    Glaubst du, dass es mir da anders geht? ;) 100€ nur für das Geät, dazu noch eine eventuelle Aufrüstung meiner Solaranlage.

    Die ganzen Sender die ich primäre kucke, fallen auch noch weg. Abends oder Nachts darfs gerne mal ZDF Info sein, aber Filme gibts halt fast nur im Privat-TV.

    Ich habe keine Ahnung, wie das hier mit DVB-T weiter geht. In RP gabs seit jeher nur Öff-Re Programme über Antenne. Das wird sich auch erst mal nicht ändern? Jedenfalls fällt der Großteil von RP, außer der Teil der von den anderen Bundesländern mitversorgt wird, nicht unter den DVB-T2 Bereich?

    Ich muss mir ds wirklich nochmal überlegen...

    Doppelt so hoher Stromverbrauch, bei ungünstigen 9V, eingeschränkte Programmauswahl, möglichweise schlechterer Empfang.

    Und nochmal speziell für dich Herr Doktor:
    Du hast das geplante Prinzip von DVB-T wirklich korrekt erkannt. So war das geplant. Nicht als primären Empfangsweg, und dazu noch als Pay-TV.

    Wieder@all
    Wer halt ausschließlich auf DVB-T(2) angewiesen ist, hat schon fast mein Mitgefühl.

    Hier soll es mit T2 insgesamt 30 Sender geben, wow schon mal gut. Aber in meiner Sat-Liste stehen 52 Programme. Die kucke ich natürlich nicht alle gleichermaßen ausgiebig, aber irgendwas fehlt da sicher. Tele 5 und Comedy Central zum Beispiel.

    Die Einschränkungen waren FTA vollkommen akzeptabel (Tele 5 gabs aber^^), aber für ein eingeschränktes Programmangebot auch noch bezahlen, nein danke.
    Das Beste ist aber, das (logischerweise) kein portables Gerät dafür ausgelegt ist, Pay-TV zu entschlüsseln. CI+ usw.

    Sorry ich schreibe mich wieder in Rage: Das Prinzip von DVB-T war super und hätte noch besser werden können bzw. sogar sollen...

    Bin ich froh das es Sat-TV gibt, wann ist da eigentlich Schluß mit Privat FTA? 2018 oder 2019?
     
    DrHolzmichl gefällt das.
  8. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.940
    Zustimmungen:
    366
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SAT: 28,2/19,2/13 °Ost
    DVB-T/T2: Wendelstein (D), Untersberg (D), Salzburg-Gaisberg (A)
    DAB+: 5C (D), 10A (OBB), 11D (BY), 11C (MUC)
    Frühestens Ende 2022. Das gilt aber nur für die Hauptsender der beiden Sendergruppen, nämlich RTL, RTL2, Vox, n-tv, Super RTL, Sat1, ProSieben und Kabel 1.
    Die übrigen privaten Programme könnten die unverschlüsselte SD-Verbreitung prinzipiell sofort einstellen.
     
  9. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.121
    Zustimmungen:
    4.919
    Punkte für Erfolge:
    213
    Koblenz wird im Herbst 2017 ausgebaut, inklusive "Freenet". Dort wo es bisher keine Privaten gab.

    Trier soll auch Freenet erhalten, im Herbst 2018. RP soll also deutlich besser bedient werden als bisher.
     
  10. Demolition-Man

    Demolition-Man Silber Member

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    Irgendwas über Sender Donnersberg bekannt, oder halt meine Region in RP? Alles beim Alten?
     

Diese Seite empfehlen