1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T - welche Sender im Raum Hannover-Braunschweig?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von MikeHansen, 26. April 2004.

  1. MikeHansen

    MikeHansen Junior Member

    Registriert seit:
    5. Dezember 2001
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Hamburg
    Anzeige
    Mahlzeit!
    weiss jemand, welche Sender mit dem Beginn von DVB-T im Raum Hannover-Braunschweig zu empfangen sind?

    Gruß Mike
     
  2. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
  3. noeler

    noeler Board Ikone

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    3.138
    Ort:
    -
    Wer entscheidet denn eigentlich welcher Sender da zu empfangen ist ? z.B. ist da ueberall n24 dabei, aber nirgends n-tv.
     
  4. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Die Öffentlich-Rechtlichen entscheiden das unter sich und für die Privaten sind die jeweiligen Landesmedienanstalten zuständig. Digital ändert nichts am Zulassungsverfahren.
    Gruß, Reinhold
     
  5. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    25.571
    Ort:
    Düsseldorf
    Dass n-tv nirgends dabei ist, liegt aber an einer internen Entscheidung der RTL-Group, die sich überall mit demselben Programmbouquet bewirbt: RTL, RTL II, Super RTL, VOX.

    Warum man dem Konkurrenten N24 einfach kampflos das Feld überlässt, verstehe ich nicht ganz. Vielleicht ist das doch ein Zeichen dafür, dass Bertelsmann nicht mehr an den Erfolg von n-tv glaubt...

    Zwar ist die Tatsache, dass die RTL-Group fünf Programme betreibt, in diesem Falle ein Nachteil für den Konzern, weil keine Landesmedienanstalt mehr als ein Multiplex bewilligen würde, aber man hätte sich ja auch mit einer Zeitpartagierung behelfen können, z.B. so:

    RTL (00-24 h)
    RTL II (00-24)
    Super RTL (06-22)
    VOX (18-06)
    n-tv (22-18)

    Damit wären alle 5 Programme in ihren jeweiligen Kernsendezeiten vertreten.

    <small>[ 27. April 2004, 11:29: Beitrag editiert von: Spoonman ]</small>
     
  6. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    durchein
    breites_

    Bei deiner Zeiteinteilung bleibt auf dem einem
    Programmplatz (hinter Super RTL) die Zeit von 22-6 Uhr
    frei, auf dem anderen (n-tv) die Zeit von 18-22 Uhr.

    Du willst also Vox von 18-22 Uhr auf dem einen
    Platz unterbringen, 22 Uhr muss man schnell auf das
    andere Programm umschalten, um Vox weiter zu sehen ???

    Du bist vielleicht ein Witzbold. Die Zeitaufteilung
    der Kanäle, vor allem im Kabel ist schon teilweise
    chaotisch. Zum Glück arbeitest du nicht auch noch
    dort, dann wäre das Chaos wahrscheinlich perfekt! breites_

    <small>[ 27. April 2004, 11:43: Beitrag editiert von: PapaJoe ]</small>
     
  7. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    25.571
    Ort:
    Düsseldorf
    Falsch. Ganz falsch. breites_ winken

    Beim digitalen Fernsehen ist ein solches Umschalten nicht nötig. Jedes der 5 Programme hätte seine feste Senderkennung, unter der man es abspeichern kann. Die Datenstreams der einzelnen Programme würden sich ja in diesem Fall (anders als beim Analog-TV) alle auf demselben Kanal befinden, deshalb entfällt das Umschalten. Und in der "sendefreien" Zeit gäbe es immer noch genug Bandbreite für ein Infodia, das darauf hinweis, wann das Programm wieder zu sehen ist. So wird es ja z.B. auch schon im ZDF-Bouquet über Kabel und Satellit gemacht.

    Natürlich sind Zeitpartagierungen nie ideal, das ist mir schon klar. Mein Vorschlag war nur ein Beispiel dafür, wie man n-tv hätte unterbringen können. Wenn man es denn gewollt hätte. winken

    <small>[ 27. April 2004, 11:53: Beitrag editiert von: Spoonman ]</small>
     
  8. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    Danke. Hätte ich ja nie für möglich gehalten, dass
    SOWAS geht. sch&uuml

    Bei all den mir über den Weg gelaufenen Problemen
    mit VPS, Videotext, Zweikanalton und falschen
    Uhrzeiten, 16:9-Problemen wie z.B. "Perlenschnüre",
    matschigen Farben, fehlendem EPG usw.usf...

    Das kriegen DIE wirklich hin? winken

    <small>[ 27. April 2004, 12:00: Beitrag editiert von: PapaJoe ]</small>
     
  9. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.270
    Ort:
    BW
    Jepp...
    sowas geht ohne Probleme. Praktiziert das ZDF im ZDF Paket, der ORF mit den ORF 2 Regionalversionen beim ORF Transponder und auch die ARD mit ihren verschiedenen Landesversionen von NDR und MDR.

    Allerdings fände ich das nicht wünschenswert.
    VOX hat tagsüber einige gute Serien im Programm (z.B. Eine himmlische Familie, Gilmore Girls etc...) mit einer großen Fangemeinde.

    Und RTL wäre blöd, wenn man die VOX Zuschauer verprellen würde nur damit n-tv tagsüber geguckt werden kann. Außerdem wäre es auch Schwachsinn zwei Nachrichtenkanäle via DVB-T auszustrahlen. Auch wenn mir n-tv lieber wäre als N24.

    Insofern geht RTL wohl schon den richtigen Weg. Und vielleicht kann man n-tv ja auf einem der anderen privaten Multiplexe unterbringen (falls es einen solchen in H/BS überhaupt geben wird). Immerhin braucht man ja auch noch Platz für mind. einem Musiksender usw...

    Greets
    Zodac
     
  10. Hannover1980

    Hannover1980 Gold Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2002
    Beiträge:
    1.149
    Ort:
    Hannover
    Hat jemand eine Ahnung, ob man mit einer Dachantenne im Raum Nienburg eine Chance hat DVB-T zu empfangen? Und wenn nein, was bedeutet das für den analogen Antennenempfang. Bleibt der dann trotzdem gewährleistet?
     

Diese Seite empfehlen