1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T vor dem aus? Heute tatsächlich Boykott von RTL etc.?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Linus_Pauling, 5. Dezember 2005.

  1. Linus_Pauling

    Linus_Pauling Neuling

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    15
    Anzeige
    Hi,

    heute las ich folgendes:

    Quelle: http://www.news-frankfurt.com/psnfr/fn/nfr/sfn/showedetail/DocID/96871/EditionID/4/SectionID/1/PageID/96867/pDay/05.12.2005%2000:00:00/showtyp/1/SH/0/index.html



    Was ist da dran?`
    Wißt ihr mehr?
     
  2. tommy0910

    tommy0910 Silber Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2004
    Beiträge:
    674
    AW: DVB-T vor dem aus? Heute tatsächlich Boykott von RTL etc.?

    Also fuer die, die es (so wie ich) im Zitat nicht verstanden haben: Die Frau Klevens wohnt in Frankfurt und war ehemalige Kabel-Nutzerin :D

    Aber von einem Boykott lese ich hier nichts... :confused:
     
  3. Linus_Pauling

    Linus_Pauling Neuling

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    15
    AW: DVB-T vor dem aus? Heute tatsächlich Boykott von RTL etc.?

    Da steht es...


    Aussderdem fehlen auf den offiziellen Seiten tatsächlich alle Privatsender:

    http://www.dvbt-mitteldeutschland.de/index.php?content=Programme



    Hier noch eine Quelle betr. des Fehlens der Privatsender:

    http://www.lvz-online.de/sup_print.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2005
  4. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: DVB-T vor dem aus? Heute tatsächlich Boykott von RTL etc.?

    Und ist seit min. 1. Jahr bekannt; und wird nun beim Start halt hochgekocht.

    Man hat halt versucht die Privaten innerhalb des letzten Jahres noch zu überreden, was nicht geklappt hat.

    Sei es drum.

    Dafür habt ihr in Mitteldeutschland bei DVB-T vermutlich auch eine excellente Bitrate und Bildqualität.

    Aber im RheinMain Gebiet sind die RTL Pro7Sat1 Privat drinne, und da wird nicht abgeschaltet.

    Kann also die Frau Kleves RTL digital und ohne Schüssel schauen.

    Das bekommt sie noch nicht mal für viel Geld und Gute Worte auf ihrem digitalen iesy Kabel hin. Gelle.
     
  5. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.677
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: DVB-T vor dem aus? Heute tatsächlich Boykott von RTL etc.?

    Ist doch klar, die Anti DVB-T Lobby, sprich Astra, Anga und bestimmte Firmen die auf DAB/DMB setzen, wollen das so breit wie möglich treten, weil DVB-T für sie (anscheinend) eine ernsthafte Konkurrenz ist. Dass die Privaten in MittelD nicht mitmachen, ist seit über einem Jahr bekannt und nichts neues. ARD/ZDF investieren derzeit stark in den DVB-T Ausbau, da wird keiner erwarten, dass die die neuen Anlagen gleich wieder abschalten.
    Morgen geht MV auf Sendung - auch hier wurden mehrere Sender umgebaut.
    Fakt ist, DVB-T bringt ARD/ZDF eine deutliche Kostenersparnis.
    Würde man die Terrestrik ganz aufgeben, könnte das auf längere Sicht teuerer werden... wenn nämlich die Kabel/Satfirmen ihre Preise als Monopolisten völlig ungehemmt diktieren könnten.
     
  6. tommy0910

    tommy0910 Silber Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2004
    Beiträge:
    674
    AW: DVB-T vor dem aus? Heute tatsächlich Boykott von RTL etc.?

    Ok, jetzt hab ich's auch verstanden, dass es nicht um den Boykott von RTL geht, so wie's in der Ueberschrift steht, sondern eher um den Boykott von DVB-T durch RTL :D
     
  7. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.043
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: DVB-T vor dem aus? Heute tatsächlich Boykott von RTL etc.?

    Der Text liest sich ein wenig wie Bild-Zeitung.

    Das in machen Regionen (auch hier in Kassel) die Privaten nicht starten ist schon lange bekannt und hat nichts mit den Subventionen zu tun (jedenfalls nicht direkt).
     
  8. transponder

    transponder Gold Member

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    1.373
    AW: DVB-T vor dem aus? Heute tatsächlich Boykott von RTL etc.?

    @terranus
    Leider hat sich nun auch die LPR Hessen der von Dir erwähnten Anti DVB-T Lobby angeschlossen. Nicht nur das in Göttingen der Start von DVB-T durch die LPR verhindert wurde, auch der flächendeckende Start im Bundesland Hessen bis Juni 06 ist unwahrscheinlicher geworden. Die LPR fordert von ZDF und HR die Rückgabe von Frequenzen, damit DVB-H bzw. DMB vor der WM starten kann. Anscheinend sind hier Private (FFH=Funk und Fernsehen Hessen) sowie die Landesregierung von Hessen stark involviert. Hier entstehen ganz neue Fronten. Es hat jetzt tatsächlich ein Kampf um das knappe Gut Sendefrequenzen eingesetzt. Dies wird für DVB-T nicht leicht werden, da der auf der Gegenseite stehende politische und kommerzielle Druck anscheinend gewaltig zunimmt.
     
  9. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.677
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: DVB-T vor dem aus? Heute tatsächlich Boykott von RTL etc.?

    Sieht wohl so aus, dann können ARD/ZDF nur mit ihren "traditions" Kanälen weiterplanen, denn die stehen ihnen zu...
     
  10. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    Mittelfranken
    AW: DVB-T vor dem aus? Heute tatsächlich Boykott von RTL etc.?

    Von wo stammt denn die Meldung über die LPR? Das kommt mir sehr verworren vor. Fakt ist doch, dass leistungsfähige Kanäle für weitere Programme bzw. Mediendienste erst durch die Bildung von Gleichwellennetzen bei DVB-T frei werden können.

    PS: DVB-H sollte man möglichst auf den Kanälen über 60 senden und DMB im L-Band – wegen der kürzeren Antennen. Oder sollen die Händys [neuesthochdeutsch] für DMB/DVB-H mit Teleskopantennen ausgestattet werden?
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2005

Diese Seite empfehlen