1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T + Videorekorder?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Drulli, 25. Oktober 2004.

  1. Drulli

    Drulli Neuling

    Registriert seit:
    25. Oktober 2004
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Hallo zusammen!
    Ich bin neu hier, lese schon eine Weile mit und möchte zunächst einmal ein Lob an alle Aktiven hier abgeben! Rechtzeitig zum 8.11. kann ich mich hier über DVB-T informieren.
    Auf eine Frage habe ich aber noch keine Antwort gefunden:
    Kann ein Aufnahme-programmierter Receiver die Aufnahme an einem Videorekorder steuern? Wenn ja, wie? Die meisten Receiver haben ja einen Timer. Der macht nur ja nur in diesem Fall auch Sinn, oder? Ich habe nämlich keine Lust, meinen Videorekorder separat zu programmieren. Dann kaufe ich mir doch lieber einen Festplatten-Receiver...
    Grüße!
    Drulli aus Hamburg
     
  2. Gandalf1983

    Gandalf1983 Neuling

    Registriert seit:
    1. Mai 2004
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Mülheim / Ruhr
    AW: DVB-T + Videorekorder?

    Ich bin mir nicht sicher, ob der Reciever das Signal weiterleiten kann, wenn ja, muss der Rekorder das auch noch irgendwie verarbeiten können und dazu brauchst du ein extra Kabel, welches vom Reciever zum Rekorder geht. Bei der Dbox ist ein solcher Anschluß dran, aber ich weiß nicht, ob sich das je durchgesetzt hat...
     
  3. Archimedes

    Archimedes Junior Member

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Lüneburg
    AW: DVB-T + Videorekorder?

    Beim Philips DTR1000 gibt es eine Funktion namens "Easy Recording". Dabei wird der Videorecorder über den Scart-Anschluss angesteuert und die Aufnahme gestartet. Allerdings muss der Videorecorder die Funktion auch unterstützen (Was bei meinem Recorder nicht der Fall ist) :(
     
  4. mcihael

    mcihael Silber Member

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    592
    Ort:
    WI
    Technisches Equipment:
    Digipal 2, Philips DTR 1000, Medion MD 29006, Artec T1
    AW: DVB-T + Videorekorder?

    Hi, es gibt schon DVB-T-Receiver, die direkt einen VCR ansteuern können. In der Regel müssen dann die beiden Geräte vom gleichen Hersteller stammen. Ob Dein VCR "fernsteuerbar" ist, das steht in der Bedienungsanleitung.

    Mein Vater hat einen Sony. Der lässt sich so einstellen, dass er auf Knopfdruck darauf wartet, dass sich ein via Scart angeschlossenes Gerät meldet und dann mit der Aufzeichnung beginnt. Hier würde ein Receiver reichen, der bei einer programmierten Aufnahme aus dem Standby erwacht. Mein Philips macht das nicht, aber bei meinem Technisat sieht es so aus, als könnte er das.

    Also: Handbuch vom VCR rauskramen und nachsehen, ob und wenn ja, wie er von außen angesteuert werden kann. Und danach den Receiver kaufen, wobei es absolut Sinn macht, wenn man sich die Bedienungsanleitung des Receivers vor dem Kauf ansieht. Die vom VCR mitzunehmen, wäre auch nicht verkehrt.

    Michael
     
  5. steve

    steve Senior Member

    Registriert seit:
    8. September 2004
    Beiträge:
    309
    AW: DVB-T + Videorekorder?

    Mein Videorecorder (von Quelle) hat einen "Decoderanschluss", d.h., er startet mit der Aufnahme automatisch, sobald er ein Bildsignal über den zweiten Skartanschluss bekommt, also auch, wenn man die Settopbox anschaltet oder wenn sie sich selbst durch die Programmierung anschaltet. Das ist äußerst bequem, da ich nur die Settopbox programmieren muss. Ich weiß allerdings nicht, wie man vor dem Kauf eines Videorecorders herausbekommt, ob er eine solche Automatik hat, außer dass man aufmerksam die Gebrauchsanweisung durchliest.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Oktober 2004
  6. nic0

    nic0 Neuling

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    4
    AW: DVB-T + Videorekorder?

    Welchen VCR hast du denn von Quelle?

    Wer kennt noch andere VCR mit dieser Funktion?

    Allg. ist wohl eher schwierig eine eindeutige Bezeichung für diese sehr sinnvolle Fkt. zu finden - macht das Googeln schwierig. Bei einigen Philipsmodellen z.B. heißt "extern gesteuerter Aufnahme", woanders taucht der Begriff "externe Aufnahmesteuerung" auf.
     
  7. fetzig

    fetzig Junior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2002
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Celle
    AW: DVB-T + Videorekorder?

    Hallo,

    habe einen DVD Recorder von Philips (DVDR 980) und einen Digipal 2 die hervoragend harmonieren.
    Die wirklich sehr gute Timerprogrammierung über EPG des Digipal funktioniert super und steuert den Recorder zuverlässig.
    Schätze, das klappt auch mit VHS Geräten.
    Müsste auch in der Bedienungsanleitung der Recorder stehen.

    Gruß
    fetzig
     
  8. Gonzo 2

    Gonzo 2 Senior Member

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    442
    AW: DVB-T + Videorekorder?

    Ein VHS-Recorder von Philips (VCR666) und der Digipal 2 können ebenfalls miteinander...

    Bei meinem Eltern tut´s die Kombination Radix DT2000 + JVC-SVHS-Rekorder.
     
  9. Drulli

    Drulli Neuling

    Registriert seit:
    25. Oktober 2004
    Beiträge:
    5
    AW: DVB-T + Videorekorder?

    Danke für die Antworten bisher!
    Wie sieht's denn da mit VPS aus? Das kann mein älterer Panasonic Videorekorder. Werden die Signale einfach durchgereicht?
    Grüße! Drulli
     
  10. fetzig

    fetzig Junior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2002
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Celle
    AW: DVB-T + Videorekorder?

    Da VPS von fast allen DVB-T Receivern noch nicht unterstützt wird und der Videorecorder vom Decoder gesteuert wird ist es völlig ohne Belang ob dein Panasonic Videorecorder diese Funktion bietet.
    Werden die Signale über DVB-T überhaupt ausgestrahlt?
     

Diese Seite empfehlen