1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T via Dachantenne aus zwei Richtungen in den Randgebieten

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von dave1980, 3. März 2006.

  1. dave1980

    dave1980 Gold Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.517
    Ort:
    Kleve
    Anzeige
    Hallo,

    wollte hier mal ein Thema öffnen, welche die Empfangstechnik an sich in Randgebieten via Dachantenne bespricht, wie man DVB-T-Sender aus verschiedenen Richtungen empfangen kann.

    Mögliche (Double-)Empfangsgebiete:

    Schleswig-Holstein <-> Dänemark
    Mecklen-Vorpommern <-> Berlin/Brandenburg
    Niedersachsen <-> Niederlande (*)
    Niedersachsen (Süd) <-> NRW (Ostwestfalen *)
    NRW <-> Niederlande (*)
    NRW <-> Belgien
    Mitteldeutschland <-> Hessen / Berlin-Brandenburg
    Hessen <-> Rheinland-Pfalz / Baden-Würtemberg (*)
    Bayern <-> Österreich (*)

    etc. (* Start dieses Jahr (2006) geplant)

    Ich wohne im Grenzgebiet zu den Niederlanden in NRW. Ich empfange mit einer Wittenberg 345+ DVB-T aus Kleve und Wesel sowie DAB aus Kleve (NRW) und Arnhem (NL). Die Antenne ist derzeit nicht genau auf Wesel ausgerichtet, da ansonsten das niederländische DAB-Ensemble nicht zu empfangen ist. Die Empfangsdaten (DVB-T) liegen bei den oberen Kanälen (K52 & K55) durch die nicht genaue Ausrichtung am Limit.

    Da die Niederländer vorhaben, dieses Jahr ihr Antennennetz auch zu digitalisieren, möchte ich hier Erfahrungen in Randgebieten sammeln.

    Hier sollten möglichst die Art der Antennen, Verstärker und evtl. Weichen genannt werden, die zu einem guten Ergebnis führen.

    David :winken:
     
  2. cougar1989

    cougar1989 Guest

    AW: DVB-T via Dachantenne aus zwei Richtungen in den Randgebieten

    ---
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. März 2009
  3. deneb7

    deneb7 Junior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2006
    Beiträge:
    42
    Ort:
    KI
    AW: DVB-T via Dachantenne aus zwei Richtungen in den Randgebieten

    hallo!
    bin hier im norden von KI und emfange mit einer 91 el.UHF yagi
    die auf den sender tommerup ausgerichtet ist folgende pakete:
    dr/tv2 K25 ard K47 zdf K21 ndr K39 sat1 K35 rtl K45 tele5 K57
    alle pakete mit signalqualität 100%
    das dr paket ist von der signalstärke her geringfügig schwächer.

    ach ja ein astro400 hm ist dazwischen.

    gruß deneb7
     

Diese Seite empfehlen