1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T: VHF deutlich empfangsstärker als UHF

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Martyn, 26. Oktober 2009.

  1. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.829
    Zustimmungen:
    2.612
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Anzeige
    Habe am Samstag meinen Panasonic TX-P37X10E bekommen und wollte dann am Sonntag testen was man mit einer selbstgebastelten Zimmerantenne empfangen kann. Da hatte ich die merkwürde Situation, das damit K7 vom Hohen Bogen sofort mit voller Empfangsstärke 10/10 ging aber die beiden andere Kanäle vom Hohen Bogen nicht mal eingelesen worden sind. Die gleiche Situation hatte ich damals schon beim CECT S999 ( http://forum.digitalfernsehen.de/fo...sim-iphone-clon-mit-dvb-t-und-fm-empfang.html ) wobei ich da dachte das es am Gerät liegen würde das es indoor nur VHF empfängt. Irgendwie wundert es mich schon das VHF soviel empfangsstärker ist als UHF, obwohl es nur mit 25 KW ERP und FEC 3/4 gesendet wird.

    Heute hab ich mir dann Antennenkabel geleistet, in die Leerrohre eingezogen und die Dachtantennenanlage reaktiviert. Da war dann die Ausbeute schon besser.

    K7 10/10 10/10 (ARD, EinsPlus, Phoenix, arte)
    K23 10/10 6/10 (ZDF, KiKa/ZDFdoku, ZDFinfo, 3sat)
    K28 10/10 10/10 (ARD, BR, BRalpha, SWR BW)
    K29 10/10 6/10 (ARD, EinsPlus, Phoenix, arte)
    K33 10/10 10/10 (ZDF, KiKa/ZDFdoku, ZDFinfo, 3sat)
    K34 10/10 5/10 (CT1, CT2, CT24, CT4, Radio)
    K40 10/10 6/10 (BR, BRalpha, MDR, hr)
    K48 10/10 7/10 (nova, nova cinema, Prima, Prima Cool, barrandov)
    K52 10/10 7/10 (Z1, public TV, Radio)

    BTW: War Koaxkabel eigentlich schon immer so teuer? Hab für 18m heute 17,10€ bezahlt. Angesichts dessen das ich DVB-T nicht wirklich nutzen werde kommt mir das schon teuer vor.
     
  2. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.721
    Zustimmungen:
    788
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: DVB-T: VHF deutlich empfangsstärker als UHF

    Eindeutig zuviel bezahlt!

    Selbst das sehr gute Kathrein LCD 111 ist da mit ca. 60 Euro / 100m einiges guenstiger.

    Wahrscheinlich hast Du im Baumarkt oder in einem MediaMarkt/Saturn gekauft!
     
  3. Stefan1100

    Stefan1100 Gold Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: DVB-T: VHF deutlich empfangsstärker als UHF

    Naja, lieber vor Ort 17,10 € für 18m als über Internet 30€ für einen 50m-Ring.
     
  4. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.845
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DVB-T: VHF deutlich empfangsstärker als UHF

    Und wie ist so das DVB-T Bild mit einem 37 Zoll Plasma?
     
  5. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.829
    Zustimmungen:
    2.612
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: DVB-T: VHF deutlich empfangsstärker als UHF

    Hab beim TV & HiFi Händler gekauft, wollte nicht solange warten bis es von einem Internethändler geliefert worden wäre.

    Das Bild ist ist gut, jedenfalls besser als bei einem LCD, wobei ich jetzt bei DVB-T aber auch einen so grossen Vergleich habe, und eigentlich nutze ich immer noch den Satellitenreciever weil man da schöner durchzappen kann und ich die meisten Programme (RTL, RTLII, Sat1, Pro7, MTV, Viva, Nick/CC, Das Vierte, Tele5) nur über Satellit habe. Vielleicht werde ich DVB-T mehr nutzen wenn ZDFneo startet.

    Nur der Ton ist nicht überzeugend (Standardton irgendwie flach, V-Audio und V-Audio Surround irgendwie künstlich)
     
  6. Stefan1100

    Stefan1100 Gold Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: DVB-T: VHF deutlich empfangsstärker als UHF

    Neben der starken Klötzchenbildung bei starken Bewegungen finde bei ich DVB-T die Farben sowie den Kontrast unnatürlich gegenüber DVB-S.
    Als Alternative für zwischendurch (aus welchen Gründen auch immer) ist es aber erträglich.
     

Diese Seite empfehlen