1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T und Zweikanalton?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von StephanE, 9. Dezember 2005.

  1. StephanE

    StephanE Junior Member

    Registriert seit:
    9. April 2003
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Chemnitz
    Anzeige
    Ich habe heute auf den Ersten einen Film in Zweikanalton gesehen. Der 2. Kanal war das Kommentar für Blinde. Bei uns wird das Erste von einen analogen Empfang eingespeißt (Sender Geyer).
    Wie ist das nun mit den Regionen die mit DVB-T versorgt werden (z.B. Leipzig), wo die Kabelnetzbetreiber das digitale ARD ins analoge umsetzen? Kommt da auch ein Zweikanalton mit?
    Wenn nein, warum wird das nicht wie beim analogen gemacht (links das Orignial und rechts eben der 2. Ton)??
     
  2. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: DVB-T und Zweikanalton?

    So wird es leider(!) z.B. in NRW auch gemacht bei der DVB-T-Übertragung. Da wird ein Signal mit der Kennung "Dual Mono" ausgestrahlt, bei dem dann "links" deutsch und "rechts" Originalton bzw Hörfilm o.ä. kommt. Bei Receivern die diese Kennung verstehen, kann man dann auswählen, ob man die linke oder die rechte Tonspur hören will. Viele (Billig-)Empfänger verstehen diesen Modus aber nicht und geben dann beide Signale gleichzeitig zum Fernseher. Dort hört man dann beide Spuren durcheinander, da kein Zweikanalton-Signal wie beim Analog-TV mitgesendet werden kann. Man muss also am Fernseher selbst auf Tonspur 1 umstellen - dummerweise können Mono-Fernseher sowas aber nicht, sie geben aber trotzdem (je nach Gerät) teilweise beide Spuren aus. Und auch manche Stereo-Fernseher schaffen es nur, die 1.Tonspur darzustellen. Wer also z.B. nur den deutschen Ton hören will, der bekommt das hin - wer aber nur den englischen Ton haben möchte, der nicht, weil der Fernseher dann wieder beide Spuren ausgibt.
    Viel einfacher wäre es, mit zwei AudioPIDs zu senden, wobei man den 2. nur aufschaltet, wenn es wirklich nötig ist.
     
  3. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.639
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: DVB-T und Zweikanalton?

    Oder die Hersteller der Boxen tun endlich ihren Job und überarbeiten die Software derart, dass die Spuren korrekt ausgegeben werden. Sollte eigentlich selbstverständlich sein.
    Bei den DVB-T gespeisten analog TV Sendern funktioniert es übrigens einwandfrei, die erkennen auch den Unterschied Stereo/Zweikanalton und strahlen den Zeilencode wie vorher aus.
     
  4. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.971
    Ort:
    Telekom City
    AW: DVB-T und Zweikanalton?

    @Kroes
    ... mein Kathrein-Receiver trennt die Kanäle auch nicht automatisch, man kann aber manuell einstellen, ob man nur den rechten oder den linken Kanal hören möchte. Gibt es tatsächlich auch Receiver, bei den man Rechts und Links nicht seperat auswählen kann ? ...
     
  5. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.971
    Ort:
    Telekom City
    AW: DVB-T und Zweikanalton?

    ... der Zweikanalton über die Kanäle Rechts und Links ist doch nur eine Notlösung. Warum sollen denn auch die Hersteller auf diese Notlösung setzen. Ist diese Art der Mehrkanalübertragung überhaupt im DVB-Standart definiert ?
    Die Programmveranstalter sollte DVB auch mal richtig umsetzen und einfach zwei Sprachoptionen zur Auswahl stelle. Hier in Bonn schaffen es beispielsweise 3Sat und ZDF die Audiodiskription seperat anzubieten, warum nicht auch die ARD ?
    Arte sendet hier auch im Zweikanalton (deutsch und französisch) und bietet beide Spuren seperat an. Warum geht das nicht bei der ARD ?
     
  6. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.478
    Ort:
    München
    AW: DVB-T und Zweikanalton?

    Ja ist es:
    whitman
     
  7. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: DVB-T und Zweikanalton?

    @mischobo: Ja, die gibt es - hier gab es schon mehrfach Threads wie "Ich höre alles durcheinander". Bei der weiteren Diskussion hat sich dann rausgestellt, dass es nur eine Auswahlmöglichkeiten für verschiedene Audio-PIDs gibt, nicht aber für verschiedene Audio-Spuren mit identischem PID.

    Der "berühmteste" Vertreter dieser Receiver, wenn auch im DVB-S- und DVB-C-Bereich, ist übrigens die d-box II (und die Einser wohl auch): Die kann das mit Originalsoftware nämlich auch nicht, was bei Hörfilmen des Bayerischen Rundfunks (einzige Anstalt, die diese auch über Satellit ausstrahlt) zu "viel Spaß" führt.
     

Diese Seite empfehlen