1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T und terrestrischer Eingang am Multischalter?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von susanne, 14. Mai 2005.

  1. susanne

    susanne Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Bonn
    Anzeige
    Kann ich diesen Eingang nutzen, um das DVB-T Signal im Haus zu verteilen?
     
  2. susanne

    susanne Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Bonn
    AW: DVB-T und terrestrischer Eingang am Multischalter?

    Sorry Doopelpost
     
  3. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: DVB-T und terrestrischer Eingang am Multischalter?

    Hallo Susanne,

    ja das geht.

    Jedoch gibt es Multischalter bei denen der Eingang aktiv ist, das sind aber die wenigsten, und es gibt Multischalter dessen Eingan passiv sind.

    Entweder benutzt Du eine Antenne die einen Verstärker eingebaut hat, und die Verteildämpfung ausgleicht, oder auch die Antenne ist passiv, und dann setzt Du einen Hausversterker zwischen Antenne und Multischalter, der dann den Pegel ausgleicht, oder der Multischalter ist eben aktiv, da solltest Du nach den dB Angaben schauen.

    digiface
     
  4. susanne

    susanne Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Bonn
  5. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: DVB-T und terrestrischer Eingang am Multischalter?

    Der ist aktiv.

    Er gleicht die Verteilpegeldämpfung bis auf 1-3 dB aus. Das ist ok.

    Was für ein Typ Antenne soll dran?

    digiface
     
  6. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    AW: DVB-T und terrestrischer Eingang am Multischalter?

    In der Anleitung steht, dass kein terrestrischer Verstärker erforderlich ist, also sollte wohl einer drin sein. Aber schau Dir auch mal dieses Gerät an:

    http://www.spaun.de/html/sms_9982_nf.html

    Spaun-Multischalter gelten allgemein als qualitativ die besten. Ich bin mit meinem Spaun SMS 9601 NF bislang auch hochzufrieden.
     
  7. susanne

    susanne Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Bonn
    AW: DVB-T und terrestrischer Eingang am Multischalter?

    Der kostet 200 EUR mehr wie der Gigaswitch, da stellt sich mir die Frage ob dies nicht etwas überzogen ist.
    Ganz davon abgesehen, was würde er mir für Vorteile geben!?
     
  8. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    AW: DVB-T und terrestrischer Eingang am Multischalter?

    Tja, Spaun ist wohl der Mercedes unter den Multiswitches ;) Was die Unterschiede angeht, sehe ich, dass der Spaun DiSEqC 2.0 unterstützt, während der Technisat wohl nur DiSEqC 1.x macht. Ausserdem hat der Spaun mehr Einstellmöglichkeiten als der Technisat, und er scheint Verstärker auf den Stammleitungen zu haben, die der Technisat wohl nicht hat. Und schliesslich wird bei Spaun explizit DVB-T erwähnt, bei Technisat ist nur von "Terrestrik" die Rede.

    Ob Dir diese Unterschiede 170 EUR Mehrpreis wert sind, musst Du selber wissen...
     
  9. susanne

    susanne Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Bonn
    AW: DVB-T und terrestrischer Eingang am Multischalter?

    @Robert Schlabbach

    Naja, also DiSEqC2.0 brauche ich nicht wirklich -bin in der Lage die Receiver auf den jeweiligen Sat einzustellen. Und Verstärker an den Stammleitungen ist wohl auch ein eine übermächtige Eigenschaft die man in einer Hausanlage nicht wirklich braucht.

    Somit ist mir der Mehrpreis von 400 DM nicht Wert! ;-)
     
  10. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: DVB-T und terrestrischer Eingang am Multischalter?

    Dazu verstehe ich den Sinn nicht, wenn ein Multischalter an den man Anschlüsse für 2 LNBs hat, schon mit DiSEqC 1.0 vier LNBs ansteuern kann, warum man da DiSEqC 2.0 braucht.

    Bei einem DF-Test waren die Unterschiede bei den getesteten Multischalter recht gering, klar kleinere Ausreiser gab es.

    digiface
     

Diese Seite empfehlen